USB-Sticks und Speicherkarten am sichersten/besten entsorgen?

6 Antworten

Mach's doch wie die NSA mit ihren Festplatten.

Diese werden zuerst gelöscht, danach 2 x formatiert, dann 32 x mit Zufallswerten überschrieben. Danach werden sie in einem Spezialhäcksler geschreddert (da könntest Du den großen Hammer nehmen). Die Bruchstücke - die immer noch als "Streng Geheim" eingestuft sind - werden nun eingeschmolzen und die Schmelze in Betonblöcken vergossen. Diese werden dann an einem geheimen Ort unterirdisch gelagert, so ähnlich wie bei Atommüll. (Ich denke, im Wald 2Meter tief vergraben würde bei Dir reichen.)

Viel Spaß beim Buddeln ;-)

Okay... und wo treibe ich Mjölnir zum zerkleinern auf? :D

0

Diese werden zuerst gelöscht, danach 2 x formatiert, dann 32 x mit Zufallswerten überschrieben.

Die ersten beiden Schritte eher nicht. Das mehrfache Überschreiben ist sinnlos und reines Vodoo. Auch wenn es von denen tatsächlich betrieben wird.

Der Rest hat irgendwie etwas von Urban Legend.

1

Kaputt machen oder mit ne'm Industrie Magneten drüber gehen :D Dann ist alles 100%Gelöscht und auch Kaputt also Dateien haben dann Fehler und sind nicht mehr zu Verwenden

Wenn man sicher gehen will bohrt man einfach mittig mit einem 5er oder 6 er Eisenbohrer durch den USB Stick und wirft Ihn dann dem Wiederverwertungshof vor die Füße.

Was möchtest Du wissen?