Je nach Situation kann beides richtig sein.

Als alleinstehender Satz wuerde ich vielleicht eher "boku wa kira da" verwenden.

...zur Antwort

Dann sollten dir generelle die meisten Filme von Akira Kurosawa ans Herz gelegt sein. Ran, Youjinbou usw.

Sonst gibt es z. B. noch die bekannte Serie Lone Wolf & Cub.

...zur Antwort

Wenn dein Handy es nicht anbietet funktioniert es leider nicht.

Du koenntest dir hoechsten eine japanische Firmware besorgen, aber das birgt einige Risiken.

...zur Antwort

Die Person hat recht. "kazoku takahara" geht nicht.

"gokazoku no minasama" heisst "alle werten Mitglieder der Familie".

"mina" heisst "alle/jeder".

Koenntest auch "Takahara-ke no minasama" schreiben. "(an) alle werten Mitglieder der Familie Takahara".

...zur Antwort

Der Verkauefer kommt aus Korea, nicht aus Japan, aber sonst gilt was M1603 schon gesagt hat :)

...zur Antwort

Neben dem, was TeeTier schon geschrieben hast, ist Clubbing in Japan etwas eher seltenes und hauptsaechlich fuer Auslaender bzw. Japaner, die es gerne waeren. Insgesamt eine fuer Japan sehr unnatuerliche Sache.

Dein Freund ist NICHT das Schoenheitsideal und wird wahrscheinlich keinerlei Vorteile haben, eher Nachteile.

Achja, und Clubs sind in Japan ziemlich teuer. Wenn es unbedingt Clubbing in Tokio sein muss, einen dicken Geldbeutel mitnehmen. Gibt uebrigens auch Clubs wo ihr wahrscheinlich gar nicht erst reinkommt.

...zur Antwort

Nori braucht man nicht verwenden. Lass es einfach weg.
Und vielleicht solltest du mal "Ajitsuke-nori" verwenden, das schmeckt nicht so nach Meer :)
(Nori schmeckt sowieso nicht nach Fisch, sondern nur nach Meer, das ist wohl das, was du nicht magst...)

...zur Antwort

In Roomaji macht das ganze kaum Sinn, weil es mehrdeutig ist, aber wenn du meinst...

Insel ohne Herz / kokoronaki shima (心なき島)
Insel über dem Meer / umi no ue no shima (海の上の島)
Insel unterhalb des Meeres / umi no shita no shima (海の下の島)
Insel des Unglücks / fukou no shima (不幸の島)

Besonders fuer Unglueck gibt es recht viele Konzepte, da waere es besser zu wissen, was du genau meinst.

...zur Antwort