programme auf usb stick kopieren?

7 Antworten

Mit einem Hilfsprogramm namens PC Mover geht das sogar seht gut. http://www.german-sales.com/programme-kopieren.htm Ist aber leider keine Freeware. Einfach die installierte Programme auswählen, dann schreibt das Tool die gesammelten Programminformationen samt Keys und Registry-Einträgen in eine Zwischenspeicher-Datei. Die kann auf einem USB-Stick oder auf einer externen USB Platte liegen. Denkbar wäre auch eine ausreichend große Speicherkarte (z.B. SD Card). Dann entpackt man das ganze auf dem frisch installieren Rechner.

Du müsstest dann ein Image auf deinem Stick machen. Dabei brauchtest du ein eigenes (kleines) Betriebssystem auf dem Stick (Acronis oder PowerQuest bieten sowas); sonst müsste z. B. Windows sich ja "in sich selbst" kopieren. Und dein Stick müsste gross genug sein für das Image der gesamten Festplatte (hast du einen der jetzt erhältlichen 32 GB-Sticks?). Das Image könntest du dann auf deine leere Festplatte zurückspielen und hättest dein altes System wieder (inkl. deiner Konfigurations-Einstellungen). Deine persönlichen Dateien kannst du einfach unter Windows kopieren.

nur mal zu den usb sticks: es gibt schon 64 gb teile. es ist unglaublich was sich da alles tut. die firma, bei der ich arbeite, hat mal alle möglichen usb-sticks auf einer messe verschenkt. da waren mini usbsticks für den schlüsselbund dabei, aber halt auch 64 gb sticks. falls es dich interessiert, bestellt haben wir sie damals hier: http://www.software-partner.de/produktion/usb-kopierservice.html

und nun bissl ontopic: die wichtigesten daten sind doch meistens dokumente, fotos, musik, videos, logins, lesezeichen und bestimmte einstellungen. programme sind, zumindest bei mir, das kleinste problem! also brauch ich nie viel platz zum sichern meiner datein.

aber das beste ist wirklich formatieren -> alles neu aufsetzen -> image machen! ich nehms mir auch jedesmal wieder vor... ;)

0

doch es geht ...es ist nur mit viel arbeit verbunden...

Für unsere Ganzen Experten: Was ist eine Installation? Eine Installation ist das Kopieren von Dateien in ein Zielverzeichnis. Dabei werden auch die ganzen Zugehörigen Verknüpfungen mit parametern ersteltt. Hinzu kommt , das ein Regestrierungsschlüssel in die Reg.DB von Windows eingetragen wird , damit das System genau weiss wo das Programm ist und welche Abhänigkeiten es hat.Ausserdem werden auch Abhängigkeiten über die DE/Install eingetragen.

Also kann man Programme Kopieren und dann nacher wieder draufziehen. Man muss nur die Ganzen Registry Schlüssel raussuchen udn Exportieren.

ähhh...dann is es wohl einfacher bei google die programme zu suchen und sie wieder runter zuladen !?!? und auf einen stick zu speichern fürs nächste mal...hihi

0

Wenn er c: formatiert, ist das Betriebssystem futsch.

0

Das Sichern von C: auf einen USB-Stick bringt überhaupt nichts, wenn dies unter unter einem laufenden Windows-System gemacht wird.

Der Grund ist, dass eine Vielzahl von Programmen unter Windows geöffnet sind und diese beim einfachen Kopieren dann nicht mit gesichert werden.

Es gibt allerdings Programme, wie Norton Ghost, mit denen geht das.

Du bekommst die Daten Deines Laufwerks komplett auf einem Stick unter? Na, da scheint ja nicht viel drauf zu sein? Normalerweise macht man so was nicht. Schließlich müssen ja auch die Daten gesichert werden.

Habe ich mich auch gewundert???

0
@Wolfi0410

es geht doch nur um ein paar schneidprogramme zum bearbeiten von bilder und musik...so kleine programme halt...die passen ja wohl auf 2GB...!!!

0
@suesszahn

Na, nur gut, dass die Bilder und Musiken nicht auch noch gesichert werden müssen.

Es gibt übrigens auch SW, die kannst Du Dir gleich auf Deinen USB-Stick installieren. irfan view, etc... muttu mal googeln. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?