Untervermieter Wohnung dreckig hinterlassen? Meine Rechte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast es erkannt. Kaution war für Möbel und Zimmer.

War es so, dass sie das Zimmer dreckig hinterlassen hat, wird das Deine Noch-Mitbewohnerin wohl nichts angehen, denn diese wird den Dreck wohl nicht weg gemacht haben.

Mit den Gemeinschaftsräumen wird es in der WG wohl so gewesen sein, dass man sich gemeinschaftlich darauf verständigt hatte, wer wann was und wie zu putzen hat. Wenn sich Deine Untermieterin nicht daran gehalten hat und somit mehr Putzarbeit, auch am Ende, bei der Mitbewohnerin hängen blieb, hat es letztere wohl versäumt, sich rechtzeitig durch zu setzen. Wie will man das finanziell ausgleichen?

Es sei denn, Du bist derjenige, der nachholen musste, was Deine Untervermieterin versäumt hat. Demzufolge könntest Du ihr Deine Zeit, sowohl für Nachreinigung des Zimmers, als auch Deine Arbeiten in den Gemeinschaftsräumen in Rechnung stellen. Das muss aber dann glaubhaft belegt werden.

Ob und welche vertraglichen Vereinbarungen dazu bestanden, kannst nur Du wissen, weil Du den Vertrag gemacht hast.

Dass sie die Sachen der Mitbewohnerin benutzt hat, daran ist letztere letztlich selbst schuld. Das hätte sie beizeiten verhindern müssen.

Sie hat sogar eine Pfanne angebrannt und meine Mitbewohnerin musste sich eine neue kaufen.

Damit hast Du und die Kaution nun wirklich nichts zu tun. Macht jemand dem anderen was kaputt, muss der Schädiger auch den Schaden wieder gut machen und nicht irgend ein Dritter. Klare Rechtslage.

Du könntest allenfalls die UM bitten, den Schaden zu erstatten, bevor Du die Kaution zurückzahlst, um Deiner Mitbewohnerin auf diese Art beizustehen. Ganz rechtmäßig wäre das allerdings nicht, wenn die UM abstreitet, dass sie die Pfanne versaut hat.

Die Wohnung muss besenrein und in dem azustand verlassen werden in dem sie vermietet wurde. Abziehen kann man auf jeden Fall die Reinigungskosten

Gerhart 06.07.2017, 17:56

Hier kann überhaupt nichts abgezogen werden, weil der MV nicht vorgelegt wurde und daher die Kaution wohlmöglich nur für Möbel galt.

0

Was möchtest Du wissen?