Untersuchung beim Amtsarzt - Was wird gemacht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In deinem konkreten Fall ist es für mich schwierig zu sagen was da bei dir genau gemacht wird. Ich musste vor dem Abbruch meiner Ausbildung bei Siemens damals (wegen zu vielen krankheitsbedingten Fehlzeiten) zuerst zur Betriebsärztin und von der aus dann auch zum Amtsarzt (wenn ich da nicht hingegangen wäre, wäre die Ausbildung für mich auch gleich zu Ende gewesen).

Die Untersuchung bei dem Amtsarzt war für mich ganz ätzend, weil der bis ins kleinste Detail alles über meine Krankengeschichte seit der Jugend wissen wollte (v.a. zu Klinikaufenthalten, OPs, Facharzttermine etc.) und dann auch entsprechend alles von Kopf bis Fuß untersucht hat (mit Röntgen EKG, Ultraschall und Labortests). Er wollte mich dann noch zu weiteren Untersuchungen (v.a. wg. V.a. M. Crohn) in die Uniklinik schicken, als ich das aber nicht gemacht habe war die Ausbildung dann für mich vorbei.

Ich kann dir nur sagen, dass ich mal beim Arzt war. Bei mir ging es um eine Weiterbildung für Elektriker.

Da das Klettern auf Masten beinhaltet war, war es die Untersuchung für LKW-Fahrer. Klingt komisch, ist aber so.

Es wird dein Sehvermögen, dein Höhrvermögen getestet. Und ob aufgrund deines Verhaltens mit der Schwester, und später mit dem Arzt/ der Ärztin eine Psychologische Einschätzung dabei ist, kann ich nicht Beurteilen.


Ich hoffe dir geholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Was möchtest Du wissen?