Unterschrift bei einer Klassenarbeit gefälscht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ganz spontan. Meine Meinung. Ich würde mit der Lehrerin sprechen und es gestehen.
Entweder es stimmt,was sie sagt,und das fände ich auch gut,man kann einen Fehler machen,aber sich dann gerade machen und damit umgehen,und dieser Mut zur Ehrlichkeit sollte belohnt werden.
Oder-sie haut Dich in die Pfanne,es gibt Ärger,dann hast Du einmal etwas über Menschen und Ihr Gerede gelernt-aber DU bist aufrecht geblieben.
Kein Druck von mir. Ich würde es so machen und hätte dann von mir ein gutes Bild.

senselessly201 05.07.2017, 22:51

ok, ich hoffe nur sie spricht nicht mit meinen Eltern.

0

Wo kein Kläger, da kein Richter...ich würde es als Anlass nehmen so etwas nicht mehr zu tun. Wenn die Gefahr nicht besteht dass die Note rauskommt (Elternabend!!! Sprechstunden!!) dann würde ich es nicht erzählen. Und WENN erzähl es deinen Eltern, damit die nicht aus allen Wolken fallen wenn sie mal eine Notenübersicht kriegen

Ich würde es erst einmal deinen Eltern sagen, das ist wichtiger als es deiner Lehrerin zu sagen. Ich habe früher auch eine Unterschrift gefälscht und hatte am Ende so Angst das es auffliegt, das ich es doch meinem Vater gesagt habe. 

Als er gemerkt hat wie schlecht ich mich fühle und ich total geheult habe, hat er mich nur ausgelacht und meinte das ich es nicht noch mal machen sol, das jeder mal machtl, und damit war es okay. Sie werden dich schon nicht umbringen und nachdem du es gesagt hast, geht es dir auch wieder besser, so war es jedenfalls bei mir :)

Sag es deinen Eltern statt deinen Lehrern.

Dann hast du bestimmt kein schlechtes Gewissen mehr und du brauchst keine Angst haben dass die Note anders raus kommt.

senselessly201 05.07.2017, 23:05

das Problem ist, dass ich meiner Lehrerin mehr vertrauen kann. Wenn meine Eltern das erfahren, reißen die mir den Kopf ab und wenn ich es der Lehrerin sage, dann behält sie es vielleicht für sich

0
HarleyQuinn97 05.07.2017, 23:08

du hast doch oben geschrieben deine Eltern sind eigentlich nicht streng, daher ging ich davon aus dass das dir eher hilft. deine Lehrerin wird dann wahrscheinlich mit dir schimpfen und dir sagen warum man das nicht darf und so. allerdings wird sie wahrscheinlich wollen dass deine Eltern dann von der Note erfahren, es gehört ja zu dem Job von Lehrern dass die Erziehungsberechtigten über den Stand ihrer Kinder informiert sind, also auch über schlechte Noten in Klassenarbeiten. vielleicht lädt sie deine Eltern dann zu einem Gespräch oder so oder zum nächsten Sprechtag

0
senselessly201 05.07.2017, 23:10

ohje das wäre ein Albtraum. Aber was lügen angeht, sind meine Eltern sehr streng. Sonst sind sie locker, aber wenn es um das Thema lügen geht, dann sind sie auf 180

0
HarleyQuinn97 05.07.2017, 23:14

wenn du dich entschuldigst und es ihnen ehrlich beichtest sind sie bestimmt nicht lange sauer. klar erstmal schon aber ich denke sie werden dann froh sein wenn du ehrlich warst. es kann ja auch sein dass deine Eltern zum Gespräch gebeten werden wenn du noch eine schlechte Note in Physik schreibst oder so und dann kommt die erste ja eh raus

0

Hallo sense....

ein Blick in die Zukunft:

Wie wirst du dich fühlen, wenn du die ganze Sache verschweigst und hoffst, dass es nicht rauskommt?

Wie wirst du dich fühlen, wenn du mit der Lehrerin und deinen Eltern darüber geprochen hast?

Was wirst du in Zukunft tun?

Und dann entscheidest du.

senselessly201 05.07.2017, 23:09

Nach einem Gespräch auf jeden Fall besser. Aber ich habe Angst, dass sie mir dann noch mehr Vertrauen, oder mich doch anzeigen.

0
Nadelwald75 05.07.2017, 23:13
@senselessly201

Hallo sense...

Vertrauen bringt man dem entgegen, der sich vertrauenswürdig zeigt. Überlege mal, was für dich die beste vertrauensbildende Maßnahme ist.

Vor einer Anzeige brauchst du keine Angst zu haben, das wird in diesem Fall in einer Schule nie gemacht.

0
senselessly201 05.07.2017, 23:37

ok also glaubst du, dass sie mir weiterhin vertraut, wenn ich freiwillig zu ihr gehe und gestehe?

0
Nadelwald75 05.07.2017, 23:46
@senselessly201

Hallo sense...,

ja!

Lehrer sind nicht blöd. Die merken was. Wenn du nicht gestehst, ist das Vertrauen weg. Wenn du gestehst, kannst du es aufbauen.

0

Hallo ich bins wieder (der Fragesteller).

Ich wollte noch bei allen bedanken, die mir geraten haben es meiner Lehrerin anzuvertrauen. Es war das richtige und es gab keine harten Konsequenzen. Vielen Dank:) Ich habe viel daraus gelernt und hoffe alle, die den gleichen Mist gemacht haben, tun das auch

Oh Gott ! In diesem Moment versuche ich, die Straftaten meiner Schulzeit aufzuzählen, gab aber bei 10 auf.....

pk

senselessly201 06.07.2017, 14:57

ja manche machen sowas ständig, aber mir geht das echt aufs Gewissen

0

Ich schliese mich der Kirschkerze an

senselessly201 05.07.2017, 22:48

aber wenn es doch rauskommt, kann ich sogar angezeigt werden. Und wenn ich freiwillig hingehe, dann schaut sie vielleicht noch mal drüber hinweg

0
Jued4397 05.07.2017, 22:56
@senselessly201

Deine Eltern werden dich aber nicht anzeigen, es geht hier um einen Test und nicht ein Testament oder viel Geld etc. 

0
askerfrom1996 05.07.2017, 22:52

ja schon... aber sie ist beamtin unf eigentl. verpflichtet so etwas zur Anzeige zu bringen. also Urkundenfälschung. sag es deinen eltern dass die beim Elternabend oder so nicht aus allen wolken fallen.

0
askerfrom1996 05.07.2017, 22:57

ja schon. aber urkundenfälschung ist keine Ordnungswidrigkeit.

0
senselessly201 05.07.2017, 23:07

Ich glaube nicht das die Lehrerin mich anzeigt. Wir haben viel Vertrauen zueinander und ja sie ist irgendwie anders. Also wenn man ihr die Wahrheit sagt, dann kommt man bei ihr sehr weit und sie ist sogar stolz

0

Was möchtest Du wissen?