unterschied zwischen sandte und sendete?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, es gibt Unterschiede:

  • zum einen einen offiziellen:

Sante sandte mir einen Brief - aber: Sante sendete mir eine E-Mail.

Wenn es um vermittels Technik vollzogenes Senden geht, dann wird die Form sandte verwendet - sonst kann man beides schreiben/sagen.

  • zum anderen einen persönlichen:

Für mich ist "sandte" gehobener als gesendet.

Gruß

ADA

Dass "sandte" gehobener wirkt, finde ich auch. So wird "sandte" in Gedichten oder etwa in lyrischen Texten viel häufiger gebraucht als "sendete".

1

Edit:

  • Brief.
  • "gesendet"
2

Danke für den Stern!

1

Man erzählt sich, dass die Frau des französischen Botschafters den deutschen Reichskanzler Bismarck einmal gefragt habe, was er denn von ihrem Mann halte. Darauf versetzte dieser:
"Ihr Herr Gemahl, gnädige Frau, ist zwar ein Gesandter, aber kein geschickter!"

Den musste ich erst los werden.

Wir haben im Deutschen öfter mal zwei Vergangenheitsformen, weil die eine (ältere) im Aussterben begriffen ist und langsam durch die andere (schwache auf -te) ersetzt wird.

senden - sandte oder sendete
backen - buk oder backte
fragen - frug oder fragte (mundartlich)
schaffen - schuf oder schaffte (hat aber eine Nebenbedeutung)
schallen - scholl oder schallte

Das trifft aber nicht zu für Verben, die eine verschiedenen Ausrichtung haben:
hängen - hängte (wenn man etwas hinhängt, transitiv, Passivbildung möglich))
hängen - hing (wenn etwas bereits hängt, intransitiv)

Die Bedeutung ist identisch, es sind nur zwei unterschiedliche Formen der Beugung. Bei vielen Verben entwickelt sich der Sprachgebrauch allmählich weg von der starken (sandte) zur schwachen (sendete) Beugung.

Den Unterschied zwischen starken und schwachen Verben hat Volens schon erklärt.

Die "aktive Klasse" -- die Art, in der neu aufkommende Verben konjugiert werden -- ist die schwache, d.h. neue Verben sind regelmäßig. Und die am meisten benutzten starken Verben und Hilfsverben schaffen es am längsten, ihre unregelmäßigen Formen zu behalten, weil jeder sie kennt. In jeder mir bekannten Sprache sind die häufigsten Verben unregelmäßig.

"Senden" ist ein interessanter Fall, denn es ist im Übergang von der starken zur schwachen Klasse, und derzeit gibt es beide Formen: gesendet und gesandt. Interessanterweise sagt man dann, wenn es sich um "senden" im herkömmlichen Sinn von "schicken" handelt, eher "gesandt", aber wenn es sich um die technische (neuere) Bedeutung von "ausstrahlen" oder "übermitteln" handelt, sagt man "gesendet".

Da kann man zuschauen, wie sich die Sprache verändert.

"Sandte" wird häufiger im Zusammenhang mit entsenden benutzt (z.B.: Der König entsandt den Boten in fremde Ländereien). Ausserdem ist "sandte" eine veraltete Version des heutig gebräulichen Wortes "senden".

" sandte " ist die sprachlich schönere Form , " sendete " die verbreitetere Umgangsform

"Sendete" ist nicht umgangsprachlich, sondern einfach die modernere Version des Wortes "sandte". "Sandte" wird heutzutage kaum mehr in der gesprochenen Sprache benutzt, sondern hauptsächlich nur noch in Gedichten, Epen oder in aus alter Zeit überlieferten Erzählungen.

0

sandte ist die offiziell korrekte Form, wobei mit der Zeit die umgangssprachliche Form "sendete" vom Duden aufgenommen wurde

"Sandte" ist die veraltete Version des Wortes "sendete" in der heutigen Zeit.

0
@seifreundlich2

habe ich doch gesagt?! der Rest kommt nur noch darauf an, aus welchem Teil Deutschlands kommt (also veraltet oder nicht)

0
@nS4nE

Die regionalen Unterschiede machen es aus, das stimmt. Ich wollte mit dem vorherigen Kommentar nur sagen, dass "sendete" heute keine umgangsprachliche Form mehr darstellt.

0
@seifreundlich2

na, wenn sie der Duden aufgenommen hat ist es ja keine Umgangssprache mehr

0
@nS4nE

Und genau das haben alle Duden gemeinsam: Sie werden von der Sprache schneller überholt als sie die Sprache festhalten können.

0
@nS4nE

Ich dachte, ihm Duden stehe, dass "sendete" die umgangsprachliche Form sei (?).

0
@seifreundlich2

so wie ich das sehe, sagt er, dass die Form aus dem umgangssprachlichen kommt?! aber magst Recht haben! anerkannt wird es so und so.

0

Das sind eigentlich nur andere Versionen, sandte ist ja eher altmodisch

Hallo,

das kannst du im Duden nachschauen, auch online: duden.de/rechtschreibung/senden

Lustige Begleitlektüre dazu: Heute schon gekrischen?

(http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-heute-schon-gekrischen-a-537884.html)

:-) AstridDerPu

Ich kenne es nur so: senden - sandte - gesandt
sendete müsste Umgamgsprache sein

Hallo

Der Köngig wurde zu Ihnen gesandt.

Heute morgen sendete ich den Brief zu meiner Freundin.

Merkst du den Unterschied? ;-)

Was möchtest Du wissen?