Unterschied zwischen Asperger-Syndrom und Autismus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Asperger-Syndrom ist eine Art von Autismus. Jeder Asperger-Autist ist natürlich auch ein Autist.

Bis vor Kurzem hat man verschiedenen Autismus-Ausprägungen eigene Namen gegeben. Je nach Auffälligkeit, Sprach- und Anpassungsfähigkeit hieß es dann Kanner-Syndrom, HFA, PDD-NOS oder eben Asperger-Syndrom.

Da die Fachleute inzwischen verstanden haben, dass Autismus zu vielfältig ist, um die Betroffenen in "Schubladen" zu stecken, wird die Trennung der ICD-Codes derzeit aufgehoben. Das neue Syndrom heißt dann "Autismus-Spektrum-Störung" und ist relativ breit definiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


aber es gibt auch Leute mit Autismus UND asperger-Syndrom?

Aha?! Wäre mir neu!

Asperger Syndrom ist eine der vier Formen des Autismus. Im ICD-10 wird nach wie vor unterschieden auch wenn es zukünftig Autismusspektrumstörung heißen soll wo alles zusammengefasst wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amyyrrah
08.10.2016, 21:06

Wurde bei Galileo gesagt, bei dem es um einen Autismus ging.

0

Leider wird das in verschiedenen Publikationen nicht immer so klar beschrieben.

_____________________________________

Hier die derzeitige Definition gemäß ICD10:

F84.0 Frühkindlicher Autismus 
F84.1 Atypischer Autismus 
F84.5 Asperger-Syndrom 



Die neue Definition ASS = Autismus-Spektrum-Störung; es wird nicht mehr wie vordem unterschieden. Das heißt, alles ist Autismus mit unterschiedlich ausgeprägten Symptomen; also nur das Außenbild ist anders, aber im Menschen drin ist es eben Autismus! 
Für den Betroffenen ist es egal, wie es genannt wird; er ist Autist, durch und durch!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?