Unterschied vorläufige und bedingte Zusage?

3 Antworten

Wie sich die Schule bei sich verschlechternden Noten entscheiden wird, kann ich dir leider nicht sagen. Aber da du ja von Veränderungen im Einer-/Zweierbereich sprichst, kannst du denke ich davon ausgehen, dass du, wenn der Rest stimmt, auch angenommen wirst...

Eine bedingte Zusage ist eine Zusage, deren Zutreffen sich danach richtet, ob eine zuvor festgelegte Bedingung erfüllt/nicht erfüllt wird. Eine vorläufige Zusage ist eine Zusage, die nach aktuellem Stand zutrifft, sich aber abhängig von evtl. noch unbekannten Faktoren noch ändern kann.

In deinem Fall geht es ja um eine bedingte Zusage. Wenn du also ganz auf Nummer Sicher gehen willst, streng dich noch ein bisschen an, halte die Einsen in Deutsch und Mathe und dann wird das schon! :D

Danke :)

0

Bedingte Zusage = Du hast die Zusage, wenn bestimmte Bedingungen (in dem Fall dein Notendurchschnitt) erfüllt sind.

Wie Du schon geschrieben hast... WENN sich der Notendurchschnitt nicht verändert. das ist die BEDINGUNG - insofern haben sie Dir eine VORLÄUFIGE Zusage gemacht.

Wenn der Notendurchschnitt also schlechter ist, ist die BEDINGUNG nicht mehr erfüllt und es könnte (!) zu einer Absage führen ...

Wie wird über eine vorläufige HARTZ 4 Bewilligung später entschieden?

Am 16.06.2017 gründete ich rückwirkend zum 01.01.2017 mein Einzelunternehmen. Ab dem 01.07.2017 habe ich einen vorläufigen Bewilligungsbescheid von ARGE als Aufstocker für Selbständige 1500EUR monatlich zugesprochen bekommen. Zeitraum Juli bis Dezember 2017. 

Als ich den Antrag bei der ARGE abgab, fragte ich nach, wie es den mit meinen Anfangsinvestitionen als Neuunternehmer von ca. 6.000EUR von 2017 ist, und ob diese am Ende des Jahres auch berücksichtigt werden?! Dazu wurde mir von der ARGE erklärt, ich soll für den ersten Halbjahr, also Januar bis Juni 2017, auch die Zahlen vorläufig melden damit das dann in der abschließenden Festsetzung des Leistungsanspruchs einberechnet werden kann. 

Im ersten Halbjahr 2017 hatte ich einen Verlust von 6000EUR, und im zweiten Halbjahr 2017, also das Halbjahr als der Bewilligungsbescheid und die Aufstockung vorläufig ausgezahlt wurden, einen Gewinn von etwa 4800EUR. Der Verlust laut EÜR für 2017 ergab dann -1200EUR. 

Nun fordert aber die ARGE mit eine Bescheid zur endgültigen Festsetzung des Leistungsanspruches von den vorläufigen 9.000 ausgezahlten Euros, knapp 3200EUR bzw. 33% zurück, obwohl ich im Gesamtjahr gesehen, einen Verlust hatte?!? 

Darf von mir so viel Geld zurückgefordert werden, obwohl ich im Jahresdurchschnitt, einen Verlust eingefahren habe und ich beraten worden bin beide Halbjahreszahlen abzugeben?? Ich habe den Verdacht, bei der Endabrechnung hat man sich nur auf das zweite Halbjahr konzentriert. Da ich Saisonal bedingt im Oktober – November und Dezember in etwa 70% meiner Umsätze mache als Online Schmuckhändler, und meine Anfangsinvestitionen wohl nicht berücksichtigt wurden, die aber nötig waren um die Umsätze zu erzielen (Werkzeug für Silberschmied usw), ist das nicht falsch, das dort das erste Halbjahr nicht berücksichtigt, und nur anhand vom zweiten Halbjahr entschieden wurde, ohne dabei meinen Jahresverlust zu beachten? Weil anders kann ich es mir nicht erklären wie die auf über 3000EUR kommen?!?

Und stimmt es das nur Ausgaben angerechnet werden nur in der Höhe die damals „vorläufig“ von mir gemacht wurden? Ich gab z.B. an für diese 6 Monate in etwa 2000EUR an Ausgaben für Materialkosten zu haben, tatsächlich wurden es aber dann 4000EUR. Der Umsatz ist aber dafür aber auch von 8000EUR auf 16.000EUR gestiegen. Wenn nur damalige Ausgaben als anzurechnende Beträge gelten, dürften dann aber auch nicht die viel höheren endgültigen Einnahmen angerechnet werden. Oder habe ich einen Denkfehler?

...zur Frage

Welche Chancen hab ich noch?

Hallo, ich hab ein großes Problem!

Ich strebe eine schulische Ausbildung an, ich habe mich vor 3 Monaten beworben, den Eingangstest bestanden und eine vorläufige Zusage erhalten.

Nun ist die Sache so: Ich hab die vorläufige Zusage Mitte Mai erhalten. Inbegriffen war ein Schreiben in dem erklärt wird ob ich den Platz annähme oder nicht. Ich war allerdings in der Zeit als der Brief ankam und abgegeben werden sollte nicht im Lande. Mir wurde von meinen Eltern nur telefonisch bescheid gegeben und gesagt was da drin steht. Am Freitag kam meine Mutter zu mir mit dem Brief zu mir und hat gesagt das ich ihn brauchen werde wenn ich am Dienstag mein Zeugnis abhole und es in der neuen Schule abgebe. Naja, ich hab den Brief dann nochmal selbst gelesen und gemerkt das die Abgabefrist Mitte Mai war und mein Platz wohl vergeben wurde!

Kann ich da noch was machen?

...zur Frage

Ausbildungsvertrag - wo überall abgeben/einreichen/vorlegen

Hey,

ich habe eine Ausbildung angenommen, nun habe ich den Ausbildungsvertrag bekommen, die Frage ist nun, bei welchen Behörden ich den Vertrag einreichen/abgeben/vorlegen muss. Ich habe den Vertrag bereits bei meiner Krankenkasse und beim Arbeitsamt eingereicht.

Wie gesagt, bei welchen Behörden müsste ich den Ausbildungsvertrag noch vorlegen bzw. einreichen?

Danke

...zur Frage

Die Landkarte ist nicht das Gebiet - wie kann ich das an Beispielen verstehen?

Ich würde gerne an ein ein paar Beispielen verstehen, wie die oben genannte Annahme gemeint ist.

Danke und Grüße

...zur Frage

Gymnasium zusage? Schlechter

Also ivh hab im Halbjahr den durchschnitt 1.7 gehabt und durchnitt hauptfächer 2.3 (Deutsch2, englisch 2, mathe 3) Sie haben gesagt dass nur der durchschnitt von den haputfächern gildet obwohl mein gesamtdurch viel besser ist. Dann habe ivh eine vorläufige zusage bekommen. Wie ist es jetzt, wenn ich im Abschlusszeugnis mich verschlächtere also alles gleich nur in mathe eine 4..... Wie ist das dann? Letztes jahr wurden Schüler bis 2.6 angenommen. Danke

...zur Frage

Handy mit Perso oder Pass?

Hallo,

Folgendes, ich habe mir bei Telekom ein neues Handy bestellt (bzw. Einen Handyvertrag abgeschlossen) allerdings hab ich da die Nummer des Personalausweises angeben müssen und ausgerechnet heute habe ich meinen Perso verloren und morgen soll das Paket kommen. Ist es möglich das wenn ich meinen Pass vorzeige mein Handy trotzdem bekomme immerhin sind es doch die selben Daten bis auf die Nummer nehme ich an..

Bitte nur ernsthafte Antworten ist mir peinlich genug das ich meinen Ausweis einen Tag davor verliere.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?