Unterschied von Polizeimeister und Polizeikomissar

3 Antworten

Grundsätzlich gibt der Dienstgrad die Besoldungsgruppe wider. Wenn ein Polizeimeister der erste am Einsatzort ist, leitet er den Einsatz und ist/wäre somit weisungsbefugt gegenüber allen, die nach ihm eintreffen. Nach Polizeigesetzt und Strafprozeßordnung ist es vollkommen egal, wer welchen Dienstgrad hat.

Die hat er nur dann, wenn er wie beim Bund, der Fachvorgesetzte ist.

Dann kann tatsächlich ein "unterer" Dienstgrad einem "höheren" Dienstgrad Anweisungen geben.

Z.B. im Verhältnis Fahrlehrer - Fahrschüler.

Die Frage lässt sich nicht so pauschal beantworten.

Der Polizeimeister ist der unterste Dienstgrad im mittleren Polizeivollzugsdienst, Polizeikomissar ist der unterste Dienstgrad im gehobenen Polizeivollzugsdienst.

Der Komissar ist somit höher als der Meister und auch als der Hauptmeister.

Den mittleren Dienst gibt es nicht mehr in allen Bundesländern. Dort wo es ihn noch gibt, sind Polizeikomissare z.B. Dienstgruppenleiter oder -vertreter. Dies wäre eine Aufgabe, die ein Beamter im mittleren Dienst nicht hat. Beid er sonstigen Arbeit, draußen auf Streife sind die Rechte und Pflichten gleich.

Was möchtest Du wissen?