Unterschied links und linksliberal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie bei allen politischen Begriffen ist eine exakte Definition unmöglich, da solche Begriffe mit politischen Kontroversen aufgeladen sind und eine Definition je nach Interessenposition negative oder positive Aspekte in den Fokus schiebt.

Sehr formal und abstrakt würde ich die beiden Begriffe erstmal zueinander stellen wie das Allgemeine (links) zum Besonderen (linksliberal). Das eine wäre der - recht diffuse und unübersichtliche - Oberbegriff, das andere eine näher zu bestimmende Teilmenge.

Unter "links" würde ich zunächst mal alle politischen Konzepte zusammenfassen, die nach der Idee der formalen Rechtsgleichheit aller Menschen, welche nach der Französischen Revolution sich Bahn brach, diese um "soziale Gerechtigkeit" als Teilhabe am gesellschaftlichen Fortschritt zu ergänzen versuchten.

Linksliberalismus könnte man dabei näher konkretisieren als den Versuch, dieses Mehr an sozialer Gerechtigkeit zu ergänzen um ein Mehr an persönlicher Freiheit und demokratischer Partizipation, in der jüngeren Vergangenheit auch um das Bemühen nach mehr Umweltverträglichkeit.

Als Linksliberalismus oder Sozialliberalismus wird heute eine politische Strömung bezeichnet, die Liberalismus und Elemente linker Politik verbindet. Der moderne Linksliberalismus versucht, sowohl negative Freiheit (Freiheit von etwas, z. B. Abwehr staatlicher Eingriffe) als auch positive Freiheit (Freiheit zu etwas, z. B. Teilhabe an öffentlichen Gütern) zu verwirklichen.

Mit linker Politik werden sehr unterschiedliche Umsetzungsversuche jener ideologischen Ansätze bezeichnet, welche die Aufhebung von Ungleichheit und als Unterdrückung begriffenen Sozialstrukturen, zugunsten der wirtschaftlich oder gesellschaftlich Benachteiligten, zum Ziel haben.

...Auszüge aus den Wikipediabeiträgen "Politische Linke" und "Linksliberalismus"



Das habe ich mich auch schon oft gefragt. Ich würde sagen linksliberal ist etwas weniger ideologisch und dogmatisch.

Was möchtest Du wissen?