Unterschied Einnahmen und Umsatz?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da muss man innerhalb der Betriebswirtschaft zwischen allgemeiner BWL und dem Steuerrecht unterscheiden.

Einnahmen sind zuerst mal alle Zahlungseingänge.

Innerhalb der Einnahmen sind die Umsätze die Zahlungen, die für die Produkte oder Leistungen des Unternehmens eingehen.

Beispiel:

Eine Maschinenfabrik bekommt Geld für eine verkaufte Werkzeugmaschine. = Umsatz

Die gleiche Fabrik bekommt Geld von einer Versicherung für einen Transportschaden = Sonstige Einnahme

Steuerlich würde auf den Umsatz Umsatzsteuer entfallen auf die Einnahmen aus der Versicherung keine Umsatzsteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dirk-D. Hansmann
24.02.2016, 04:10

Erlaube mir zu ergänzen: Die Umsatzsteuer stellt ebenfalls eine Betriebseinnahme dar. Sie fließt im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit zu. Sie ist aber nicht Umsatz. Sie ist auch nicht zu versteuern.

1

Einnahmen sind die positiven Wirtschaftsfaktoren, quasi das was die Firma in einem Monat verdient hat. Der Umsatz ist dieser Wert abzüglich der Festkosten und Fixkosten (Miete der Firma, Bezahlung der Mitarbeiter, Ausfälle von Maschinen, Reparaturen usw.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stefanmichaelw
24.02.2016, 15:42

Sorry, aber das ist total falsch!
Die Kosten haben damit überhaupt nichts zu tun!
Im übrigen sind Festkosten und Fixkosten auch noch das gleiche ...
Bitte die Antwort von wfwbinder anschauen. Die ist richtig!

0

Einnahmen ist das, was du für ein Produkt bekommst. Aber da die Materialien des Produktes und die Herstellung kosten, muss das abgezogen werden. Der Rest heißt dann Umsatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stefanmichaelw
24.02.2016, 15:40

Sorry, aber das ist total falsch!
Die Kosten haben damit überhaupt nichts zu tun!
Bitte die Antwort von wfwbinder anschauen. Die ist richtig!

0

Was möchtest Du wissen?