Unterschied: Bundes- vs Landesverfassung (Grundgesetz)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Bundesverfassung ist das Grundgesetz, das gilt für die komplette Bundesrepublik. Dazu hat jedes Bundesland seine eigene Verfassung, denn die Bundesländer sind ja vor der Bundesrepublik gegründet worden. Es kann auch durchaus sein, dass sich diese beiden widersprechen. In der hessischen Verfassung steht zum Beispiel noch die Todesstrafe drin, das Grundgesetz verbietet diese aber. Dann gilt der Grundsatz "Bundesrecht bricht Landesrecht", also hat in solchen Fällen das Grundgesetz Gültigkeit.

koten 04.07.2017, 19:17

denn die Bundesländer sind ja vor der Bundesrepublik gegründet worden.

So pauschal stimmt das natürlich nicht. Die Bundesländer auf dem Gebier der ehemaligen DDR sind jünger.

1
Traveller24 04.07.2017, 19:29
@koten

Das stimmt. Da denke ich manchmal einfach doch zu altertümlich. Verwunderlich, wie lange sich so manche Dinge im Denken halten.

0
Traveller24 04.07.2017, 19:38
@koten

Ja, vor allem wenn sie wie bei mir seit 1985 aus der Schule raus sind. Hab' doch leider mehr Beton im Kopf als ich dachte. 

0

Hallo.

Das Grundgesetz regelt die  Verfassung des Bundes. Die Länderverfassungen der einzelnen Bundesländer.
'Es ist aber so, das Bundesrecht vor Landesrecht gilt laut GG.
Einfaches Bundesgesetz steht über der Landesverfassung.

Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Die Landesverfassung ist die Verfassung des Bundeslandes.

Gesetze - auch Landesverfassungen - dürfen nicht im Widerspruch zum Grundgesetz stehen.

In Hessen z.B. ist die Todesstrafe noch in der Landesverfassung enthalten. Im Grundgesetz ist sie abgeschafft.

Hier geht Hessen den bequemen Weg und sagt sich, dass durch Wirkung des Grundgesetzes auch in Hessen die Todesstrafe abgeschafft ist, es bedarf keiner Änderung des Gesetzestextes.

koten 04.07.2017, 19:15

Darüber hinaus kennt Bayern sogar eine eigene bayerische Staatbürgerschaft.

0
PatrickLassan 04.07.2017, 19:27
@koten

Die steht allerdings nur in der Verfassung, und da die Bayern es nie geschafft haben, ein eigenes 'Landesstaatsangehörigkeitsgesetz' zu verabschieden, hat das keinerlei Auswirkungen.

1

Was möchtest Du wissen?