Unterleibsschmerzen, Übelkeit... was ist los mit mir?

7 Antworten

Hallo, bei länger anhaltenden Unterleibsschmerzen, verbunden mit Übelkeit, würde ich an Deiner Stelle zum Arzt gehen. Das kann sehr viele Ursachen haben, deshalb würde ich als Erstes zu einem Allgemeinmediziner und wenn dieser der Ansicht ist, es sei eher eine Angelegenheit für den Gynäkologen, kannst Du da immer noch hin.

hm... so eine Ferndiagnose ist schwer zu stellen. Es könnte sein, dass du etwas gegessen hast, was dir nicht bekommen ist (die anderen die das gegessen haben können das dann auch gut vertragen haben), oder dass du einen Magen-Darm-Virus hast auch wenn du meinst du warst mit keinem in Kontakt, vielleicht auf der Straße oder ein Bekannter hatte so einen Virus und hat es nicht gesagt oder selbst noch nicht bemerkt. Vielleicht auch schwanger? Ich würde wenn es nicht besser wird einfach mal zum Arzt gehen, der kann dir da sicher besser weiterhelfen als wir hier.

Ferndiagnosen sind wirklich nicht`s, denn es kann soviel Ursachen haben , aber dein Hausarzt sollte dir helfen können. Alles Gute

Sehr starke Rückenschmerzen,mit 18

Guten Tag,also folgendes: Ich bin männlich und 18 Jahre alt,hatte nie Probleme mit dem Rücken,bis Frühling diesen Jahres.Da fingen bei mir leichte Rückenschmerzen an.Ich habe nie sonderlich viel Sport getrieben,aber im Sommer im Urlaub schon,also da habe ich auch Fussball gespielt und Klimmzüge gemacht und so.Und da wurden die Rückenschmerzen schlimmer,an einigen Tagen war es so schlimm,dass mir selbst das Gehen Schmerzen bereitete.

Als ich wiedr in Deutschland war,blieben die Rückenschmerzen in leichter Form.Also immer im unteren Bereich des Rückens,meist mittig oder nach Rechts ziehend.Letzte Woche bin ich dann endlich zum Arzt gegangen,dieser hat gefragt wo's weh tut,und was ich so mache.Ich Sagte ich treibe keinen Sport,sitze viel am PC und nächste Woche fange ich an zu arbeiten im Krankenhaus.Dann war für ihn wohl alles klar,er sagte nur das es ja dann besser werden würde,sobald ich arbeiten würde.

Nun habe ich 1 Woche gearbeitet,und mein Rücken ist jetzt komplett im Ars**.Jede einzelne Bewegung tut weh.Selbst jetzt,ich liegen auf dem Bett mit Lappy aufm Bauch,weil normales sitzen tut weh.Und auch wenn ich nur mein Bein hebe,zieht ein heftiger Schmerz in den Rücken.Ich weiss einfach nicht mehr was ich tun soll.Ich bin auch nie irgendwie auf den Rücken gefallen oderso,ausser Frühling 2011,da bin ich aufs Steissbein geknallt was dann paar Tage wehtat,aber das wars auch und der Arzt sagte auch es sei alles in Ordnung.

...zur Frage

Bewusstlos geworden und vom Barhocker gefallen.Jetzt habe ich eine geprellte Schulter und starke Rückenschmerzen. Was tun?

Ich bin vor ein zwei Tagen morgens plötzlich bewusstlos geworden als ich (alleine) am Tisch saß. Als ich wieder aufgewacht bin (auf dem Boden) taten mir Kopf, Schulter und die gesamte rechte Seite des Rückens (ich bin nach rechts gefallen) weh. Zudem kann ich meinen Kopf kaum drehen, oder in irgendeiner Form seitlich neigen. Ich war schon bei einem Innen-Mediziner der konnte aber kein bisschen weiterhelfen. Was soll ich jetzt machen ? Orthopäde ?

...zur Frage

Rückenschmerzen, mittig, Tendenz zur rechten Seite

Hallo ihr Lieben! Immer wieder habe ich Rückenschmerzen.

Diese Schmerzen sind in der Mitte des Rückens, mit einer Tendenz nach rechts. Die letzten beiden Tage habe ich zunehmend Schmerzen. Jetzt gerade sind sie nur kaum auszuhalten. Bei jeder Bewegung, jedem Schritt habe ich das Gefühl es zerreißt mich. Ich habe die letzten Tage nichts außergewöhnliches gemacht. Hat jemand Erfahrung mit dem Beschriebenen? Weiß vllt sogar jemand was das evtl. sein könnte? Was kann ich außer Schmerztablette, Wärmflasche und Sportgel noch dagegen tun? Und keine Angst: Morgen früh gehe ich zum Arzt. Würde nur gerne jetzt schon Tipps bekommen. Vielen lieben Dank schonmal! Jilla

...zur Frage

Hartnäckiger Magen-Darm Virus (fast 2 Wochen)

hallo zusammen. ich versuche mich möglichst kurz zu halten. es geht darum, dass ich seit vorletztem So ärger mit meinem magen/darm habe.

meine beschwerden: übelkeit (wenn ich schon an essen denke), manchmal schwindel (als wenn ich in einer glaskugel wäre), zeitweise keinen appetit, schleimiger stuhl, magenschmerzen, schmerzen in der unteren bauchregion und ständige rückenschmerzen

bin am folgetag, also letzten Mo zu doc. auf ihr anraten habe ich dann ings. 4 tabletten loperamid genommen (gegen den ständigen drang). hatte dann bis letzten Fr (also etwa 3 tage) verstopfung. ab da ging es wieder weiter mit dem schleimigen stuhlgang. bin bis mitte der woche ings 3 mal bei meiner hausärztin gewesen. da ich ja die bauchschmerzen im unterbauch habe, hat sie in der zeit 2 urinproben genommen, da sie an eine blasen / nierenbeckenentzündung dachte. beide proben ohne befund. daraufhin sagte sie mir, dass ich einfach abwarten müssen. naja jedenfalls gehts mir bis heute nicht wesentlich besser. fühle mich ziemlich schlapp, müde, teils wackelig auf den beinen (als wenn ich was getrunken hätte oder benommen wäre) und hab weiterhin rückenschmerzen. was ich noch bemerkt habe ist, dass ich nach dem essen oder trinken häufig schmerzen im oberen magenbereich spüre und eben das stechen im bauch (mal links, mal rechts, mal mittig)blut in stuhl, fieber oder erbrochen habe ich bisher nicht.nehme gegenwärtig nur iberogast (seit Mittwoch).

hat jmd erfahrungen, ob so ein virus oder was auch immer so hartnäckig sein kann???

...zur Frage

unterer teil vom rücken tut weh, wenn ich draufdrücke

Hallo, wie schon in der Überschrift geschrieben, tut der unterste teil von meinem Rücken weh wenn ich mit etwas druck draufdrücke. Ich habe Skoliose,die aber nie behandelt wurde, weil die bei mir erst sehr spät festgestellt wurde. Rückenschmerzen an sich habe ich natürlich auch, aber die gehen schnell weg wenn ich den rücken Wärme und mit voltaren schmiere. Jetzt frage ich mich aber warum der unterste teil meines Rückens extrem weh tut wenn ich drauf drücke und der rest des Rückens nicht. Vielleicht hat ja jemand von euch die gleichen Erfahrungen oder kann mir sagen was das ist. Im alltag oder beim liegen stört es mich nicht. Mit freundlichen grüßen sabzi :)

...zur Frage

Unterleibsschmerzen Darmprobleme?!

Können Darmprobleme so starke Schmerzen bringen das es sich anfühlt wie Unterleibsschmerzen? Also wie als wenn man seine Periode hat? Hatte vor 2 Wochen meine Tage und ab dem Vorletzten Tag meiner Blutung fing es mit den Schmerzen im Unterleib an. (Ziehen und Stechen) Heute nach 2 Wochen habe ich es dann endlich mal geschafft zum Frauenarzt zu gehen. Dieser aber hat alles ordentlich Kontrolliert und es mir gezeigt das alles ok ist und meinte es kann nur von meinem Darm kommen. Er würde sehr voll sein und schon sehr schlecht Die Eierstöcke sehen. Ich war aber gestern Abend noch auf Klo und hatte von da an nichts mehr gegessen. Jetzt habe ich starke Bauchkrämpfe Und wieder diese Unterleibsschmerzen. Kann das wirklich vom Darm kommen? Und hatte das von euch schonmal jemand? Die Schmerzen werden immer schlimmer. ;/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?