Unterhalt für Kind das auf meisterschule gehen will

6 Antworten

Wenn das Kind auf die Meisterschule möchte, hat es ja warscheinlich bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen und möchte sich weiterbilden. Soweit ich weiß, mußt Du dann keinen Unterhalt mehr zahlen, da das Kind durchaus in der Lage wäre, sich selbst zu finanzieren. Es könnte z.B. tagsüber normal arbeiten und den Meister in der Abendschule machen.

Kind hat eine abgeschlossene Ausbildung,kein Anspruch mehr auf Unterhalt,Meisterschule ist sein privates Vergnügen,was er sich auch leisten können muss !

Würde anders aussehen,hätte er zum Beispiel eine Ausbildung in der Pflege gemacht und sich danach entschieden ein Studium in der Medizin zu machen,dann müsste evtl.wieder Unterhalt gezahlt werden.

Da gibt es eine Gerechtigkeitslücke in den Gesetzen. Wenn dein Sohn studieren wollte müßtes du weiter Unterhalt zahlen aber wenn er zur Meisterschule gehen will nicht. Weil er schon eine Ausbildung abgeschlossen hat. Außerdem muß die Meisterschule von ihm bezahlt werden und ein Studium nicht.

Eine Meisterschule ist ja auch eine Weiterbildung und keine Erstausbildung wie das Studium.

1

Trotz Unterhalt für mich Arbeiten gehen

Hallo zusammen :) Ich bin alleinerziehende Mama von einem zweijährigem Kind. Ich bekomme vom Kindesvater 300€ Unterhalt für mich. Nun wollt ich wissen ob ich trotzdem Auf 450€-Basis Arbeiten gehen kann/darf.

Hoffe mir kann jemand weiterhelfen :) LG

...zur Frage

Kindesunterhalt, wieviel muss ich zahlen?

Moin Leute, könnt ihr mir bitte sagen wieviel Unterhalt ich an mein Kind zahlen muss? Folgende Fakten:

-Kind ist 8 Monate alt

-Ich verdiene 1200€ Netto

-Ich zahle eine Miete von 300€ und wohne alleine

-Ich bin verschuldet.

Der Selbsterhalt liegt ja bei 1080 Euro, trotzdem sagt jeder etwas anderes.... wieviel muss ich nun zahlen?

Danke

...zur Frage

Muss mein Vater Unterhalt zahlen, solange ich in der Ausbildung bin?

Ist mein Vater verpflichtet mir weiterhin Unterhalt zu zahlen? Ich bin 23 Jahre alt, in meiner ersten Ausbildung im dritten Lehrjahr, verdiene Netto knapp 900€. Wohne aktuell noch bei meiner Mutter, Umzug in die eigene Wohnung gemeinsam mit meinem Freund. Er verweigert mir nun den Unterhalt mit der Aussage ich verdiene genug, ist das richtig? Wäre dankbar um jede Hilfe.Lg

...zur Frage

Wie viel Unterhalt muss ich meiner Tochter zahlen?

Meine Tochter ist 18 und geht in die 11. Klasse. Nun möchte sie in eine WG ziehen. Ihr Vater bezahlt 300 Euro Unterhalt. Das Kindergeld gibt es ja auch noch. Ich verdiene 1550 Euro und habe noch ein jüngeres Kind zu versorgen. Wie viel Unterhalt müsste ich zahlen?

...zur Frage

Unterhalt bei teilzeitjob?

Hallo,

Ich will jetzt einen teilzeit job anfangen bei dem verdiene ich so ungefähr 900€ aber ich hab ein kind das ein jahr alt ist und bei meiner ex lebt. Ich will auch sehr gerne unterhalt zahlen garkeine frage da ich auch grad bei meinem vater im haus wohne und keine miete zahlen muss passt das perfekt für mich. Aber ich habe gehört das man mindestens 1900€ netto verdienen muss um unterhalt selber zu zahlen. Meine frage ist jetzt kann ich trotzdem unterhalt zahlen auch wenn ich nicht soviel arbeite und verdiene aber bereit bin unterhalt zu zahlen oder muss ich zwingend irgendwie vollzeit arbeiten und mehr verdienen ? Danke schonmal im vorraus für eure antworten.

...zur Frage

Insolvenz trotz Unterhaltsschulden?

Ich habe da doch noch mal eine Frage. Mein Ex und ich haben zwei Kinder. Für diese zahlt er Unterhalt. Einen weiteren Teil bekomme ich vom Jugendamt. Unterhaltsvorschuss. In wenigen Monaten wird dieser durch das Jugendamt für ein Kind gestrichen. Dann hat er ja Schulden bei mir, oder sehe ich das falsch? Kann er damit in Insolvenz gehen, seine anderen Schulden werden ihm erlassen, nur der Unterhalt nicht(01.07.14) oder ist damit eine Insolvenz ausgeschlossen? Er würde ja während der Wohlverhaltensphase weitere Schulden machen. Danke schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?