Unser Sohn möchte seine Freundin mitbringen/vorstellen?

34 Antworten

Du musst dich doch nicht mit den Eltern/in der Familie seiner Freundin messen. Es besteht da doch kein Wettkampf, wer die besseren Aktivitäten veranstaltet. Fang gar nicht erst an, dich irgendwie zu verbiegen. Gebt euch einfach so, wie ihr seid. Mach ein schönes Essen für die beiden fertig – das sollte für das Kennenlernen eigentlich ausreichen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ist einfach so ...

Ihr repräsentiert euren Sohn und er repräsentiert euch: Also zeigt die beste Version von euch. Ist doch selbstverständlich. Keiner verlangt, dass ihr eine Party wie JAY Z schmeißt, aber dass ihr REAL seid und aus Liebe heraus handelt.
Nur weil Ihr älter seid und "Eltern", bedeutet das nicht, dass ihr jetzt tun und lassen könnt was ihr wollt. Falls du deinen Sohn liebst, dann mach alles, dass er sich gut fühlt, denn lange hast du bestimmt nicht mehr zu leben...

(Wir sind alle KINDER in Erwachsenenkörpern: Die meisten leben in einer Illusion, in der sie die "Gestalt", die das System/Gesellschaft erschaffen hat, für Ihr EIGENES halten und somit ihre Einzigartigkeit verlieren und verbittert werden.)

denn lange hast du bestimmt nicht mehr zu leben...

Wie meinst du das? Die Fragestellerin hat nichts über ihr Alter geschrieben.

1

Ihr dürft euch da keinen Druck machen.

Ich finde es sogar gut, dass ihr so unterschiedlich seid. Bei euch kann man entspannen, bei den anderen gibt's Action. Ich denke dein Sohn sowie seine Auserwählte werden das zu schätzen wissen.

Das einzige was zählt, ist, dass ihr sie mit offenen Armen empfangt. Ihm scheint es sehr ernst mit ihr zu sein. Der Rest ergibt sich von alleine.

Alles Liebe

Eine Vorstellung der Freundin verpflichtet zu nichts.

Was ist so schlimm daran, sie kennenzulernen? Ich habe das bei 3 Kindern durch. Wurde angerufen, ob ich zu Hause bin und gefragt, ob jetziger Schwiegersohn bzw. Schwiegertochter mitkommen darf.

Sie durften.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit vielen Jahren glücklich vergeben

Ist doch schön, wenn der Sohn die Freundin vorstellen möchte.

Mach dir nicht zu viele Gedanken, Eltern des einen und Eltern des anderen Partners müssen nicht zwangsläufig kompatibel sein oder sich anfreunden. Der Sohn und die Freundin müssen sich verstehen.

Mach ein schönes Essen zu hause oder geht aus, wie du dich wohler fühlst.

Das "Du" anbieten, warum nicht? Sollten die beiden sich trennen, siehst du sie vermutlich nicht wieder (da sie nicht um die Ecke wohnt), dann ist es auch egal.

Was möchtest Du wissen?