Unschuldig angezeigt was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie Du Dich verhalten sollst? So wie immer.

Reagiere auf gar nichts, Du bist nicht verpflichtet zu irgendwelchen Aussagen oder Verhaltensweisen. So wie Du die Sache geschildert hast wird das Verfahren eingestellt.

Sicher wird Dir hier irgendjemand raten einen Anwalt einzuschalten. Das kannst Du tun, wenn Du Geldbeträge von 500 Euronen an aufsteigend übrig hast.

Erst wenn ein Strafbefehl oder ein Anklageschrift ankommt, kannst und solltest Du zu einem Anwalt gehen. Den bezahlt nach dem Freispruch die Staatsakasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie blöd kann man nur sein frag ich mich manchmal? Der Typ hat keinerlei Chancen, dass du irgendwas abbekommst. Viel wahrscheinlicher ist es, dass er Ärger wegen falschen Anschuldigungen bekommt. Wenn er echt versucht, mit dieser Lüge vor Gericht zu gehen, wird er sauber auf die Schnauze fallen. Er müsste beweisen, dass du das gemacht hast. Und du hast Beweise von Drohungen und dass er es absichtlich gemacht hat um dir zu schaden. Du selber musst jetzt erstmal gar nichts. Ich würde das einfach so stehen lassen und mir meinen Teil denken. Warum sollte ich mir für solche Leute die Mühe machen zur Polizei zu gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest einfach bei der Polizei aussagen, wenn sie dich vorlädt und Beweise - wie die Mitschnitte auf der Mailbox - mitbringen. Polizei und Staatsanwaltschaft müssen auch entlastende Umstände prüfen. Wenn Du nichts gemacht hast, handelt es sich bei der Anzeige um eine falsche Verdächtigung nach § 164 StGB. Einen Anwalt brauchst du im momentanen Verfahrensstadium m. E. nicht. Kostet nur unnötig Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich muss er erstmal beweisen, dass du ihn tatsächlich verletzt hast. Beweislast liegt - soweit ich weiß - also bei ihm. Sonst könnte ja jeder einfach sowas behaupten...

Anwalt ist für mich bei so nem Fall net nötig. Ist aber alles meine Meinung - daher ohne Gewähr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus01
21.11.2016, 16:48

Grundsätzlich muß "er" gar nichts beweisen, dafür ist der Staatsanwalt da.

0

Tja ohne irgendwelchen Beweisen wird es schwierig für ihn. Bezweifele das da was negatives für dich raus kommt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?