Universum Inkasso will forderungen für Quelle eintreiben! Quelle ist Pleite...ist das berechtigt?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Insolvenzverwalter ist der momentane Rechtsnachfolger und somit berechtigt und sogar verpflichtet, die Forderungen einzutreiben. Denn diese Forderungen werden ebenfalls zur Befriedigung der Gläubiger verwendet.

Du wirst also nicht mit fadenscheinigen Versuchen um die Zahlung herumkommen.

Denkst du, wenn Quelle pleite ist, brauchst du deine Schulden nicht zu bezahlen?. Wie kommst du denn auf diese Idee?

Das ist vollkommen legal, der Konkursverwalter hat die Aufgabe die offenen Forderungen einzutreiben um die Gläubiger befriedigen zu können. Auch wenn ein Unternehmen pleite ist muss man seine Verbindlichkeiten begleichen, das ist doch Ehrensache! Oder?

Hilfe, RA Günter Puls und Zyklop Inkasso wollen angebliche Forderung von Quelle eintreiben

Gestern bekam ich einen Brief von einem Rechtsanwaltsbüro Kanzlei Günter Puls im Auftrag von Zyklop Inkasso in dem das Quelle Versandhaus einen Betrag von 2.700€ fordert. Ich war total entsetzt. Das letzte Mal als ich bei Quelle bestellt habe, war im Jahr 1999, also vor 11 Jahren! Das war mal ein Fernseher für damals 800DM. Der wurde damals in Raten abbezahlt. Ich hatte auch alles vollständig abbezahlt, das weiss ich genau. Da ich mit Quelle nicht so zufrieden war, habe ich auch nie wieder dort etwas bestellt. In dem Brief steht auch nicht drin wofür Quelle soviel Geld fordert. In all den ganzen Jahren habe ich auch nie etwas von denen gehört. Leider habe ich auch keine Zahlungsbelege oder Kontoauszüge als Beweis weil es ja einfach schon so lange zurück liegt. Kann es sein, nur weil Quelle in Insovenz ist, dass die irgendwie mit allen Mitteln versuchen "ehemalige" Kunden um Ihr Geld zu bringen? Was kann ich nun am besten tun? Ich kann ja nicht - nur weil ich keine Belege mehr vor 11 Jahren habe - so einfach 2.700€ bezahlen. Was kann ich nun am besten tun

...zur Frage

Verjährt eine Forderung auch beim Inkasso Büro oder ähnlichem?

Hallo,

ich habe ein Schreiben eines Inkasso Büros beim Sortieren meiner Unterlagen gefunden.

Dies ist aus dem Jahr 2007 - es handelt sich um eine Forderung von 107,99 EUR aus einer uralten Bestellung.

Verjähren solche Forderungen auch beim Inkassobüro oder sollte ich da nachforschen?

...zur Frage

Ist es rechtmäßig dass ein Inkassobüro abgetretene Forderungen im Schuldnerverzeichnis der Schufa eintragen lässt?

Konkreter Fall:

Uralte Forderung aus 1994 der Firma Schöpflin, die später von der Quelle AG/GmbH übernommen wurde.

Vollstreckungstitel-Inhaber ist nach wie vor die Firma Schöpflin. Das Inkassounternehmen darf laut Urkunde Forderungen einziehen, ist aber scheinbar nicht der neue Inhaber des vollstreckbaren Titels und hat im eigenen Namen die Schulden bei der Schufa eintragen lassen.

Update: Die Forderung ist mittlerweile beglichen und steht auch als "erledigt" in meiner Schufa Auskunft.

Die Fa. Schöpflin/Quelle hatte die titulierte Forderung nicht bei der Schufa gemeldet.

Quelle ist in Insolvenz (scheinbar noch immer nicht abgewickelt) und hat die Forderung an das Inkassounternehmen verkauft. Der Insolvenzverwalter hatte die (uralt)Forderungen seinerzeit aus der Insolvenzmasse von Quelle freigegeben.

Bei der ganzen Sache ist, um es galant auszudrücken, der Wurm drin. Es gibt zig Seiten im Internet, die über ähnliche Fälle berichten. Wer Zeit und Lust hat, der kann mal unter https://www.rechtspflegerforum.de/showthread.php?47690-Kaufhaus-GmbH nachschauen.

...zur Frage

Wer darf gemäß ZPO aus Titel Vollstrecken?

Hallo und guten Tag ,1996 erwirkte das Versanddhaus Schöpflin einen Vollstreckungsbescheid gegen mich.Ich konnte die Forderung damals nicht bezahlen.Lange Jahre hörte ich nichts von Schöpflin .Gestern besuchte mich ein Gerichtsvollzieher der von einem Inkasso Büro beauftragt wurde um diese " Schöpflin Forderung " einzutreiben .Er sagte Schöpflin wäre damals von Quelle übernommen worden .Forderungen von der insolventen Quelle wären vom Insolvenzverwalter freigegeben. Ich habe die halbe Nacht recherchiert und bin auf unzählige Seiten bzgl. Quelle Inkasso etc. gestoßen.Jetzt meine Frage : Muß laut ZPO der Titel nicht erst von Schöpflin an Quelle und dann von Quelle zum Inkassobüro umgeschrieben werden , um damit Vollstrecken zu dürfen bzw zu können ? den Vollstreckungsbescheid steht nach wie vor Schöpflin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?