Unfallbericht

5 Antworten

die einleitung sollte aus 2 oder 3 bestehe und nur das kerngeschenen drin vorkommen! also es darf nichts bersönlichen drin vorkommen z.b das kennzeich des mannes aber das er einen blauen opel fährt kann man screiben . Also darf man nur im Einleitungssatz die W-Fragen(wer? Was? wo? Wann?) beantwortet werden und im haupteil die W-Fragen(Wie? und Warum? )beantwortet werden. Büsra 12 aus dem gymnasium der 6.klasse Ich hoffe ich konnte euch helfen!!

schreib so :d PKW Fahrer musste wegen Unfalls schmerzens- Geld bezahlen Mädchen prallte gegen PKW

Ein 14 Jähriges Mädchen aus Tamsweg fuhr am Freitag, 2.5.2012 um 7:30 Uhr, mit ihrem Mountainbike von der Murtalstraße in die Schwimmschulgassee ein. Dabei kollidierte sie mit einem PKW, wurde gegen dessen Windschutzscheibe geschleudert und blieb anschließend am Boden liegen. Sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus Tamsweg eingeliefert. Die 14 Jährige erlitt mit einer schweren Hand Vertzung. Ein beim Autolenker durchgeführte Alkotest verlief negtiv (0,00 mg/l). Der Autofahrer musste schmerzens- Geld von über 500 Euro bezahlen.

6

Ist sehr gut

0

Wie wäre es damit: Am Mittwoch, dem 3.3.2008 fuhr ich mit meinem Fahrrad über unsere Dorfstraße und sah von weitem, dass ein Fußgänger den Zebrastreifen überqueren wollte, als ein Autofahrer mit Hamburger Kennzeichen angebraust kam und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Er erfasste den Fußgänger auf dem Zebrastreifen. Dieser wurde schwer verletzt. Es kam ein Polizeiauto und die Polizisten haben sofort einen Krankenwagen gerufen, der den verletzten Fußgänger in die nächste Klinik brachte. Dem Autofahrer ist nichts weiter passiert, aber er sah sehr aufgeregt aus und eine Frau aus einem Nachbarhaus gab ihm ein Glas Wasser. Die Polizei hat dann noch einen Unfallbericht gemacht und die umstehenden neugierigen Zuschauer gefragt, ob sie den Unfallhergang beobachtet haben und etwas zu dem Hergang aussagen könnten. Ich habe mich gemeldet und gesagt, was ich gesehen habe. Ich hoffe, dass meine Aussage hilfreich war.

8

Hallo, du schreibst: Er erfasste den Fußgänger auf dem Zebrastreifen. Dieser wurde schwer verletzt.

Wer? Der Fußgänger oder der Zebrastreifen? "Dieser" ist ganz schlecht, wenn der Bezug nicht eindeutig ist.

Das Polizeiauto kam doch sicher nicht von alleine, oder?

0
30
@atlacamani

Danke für den Hinweis. Stimmt, man kann jeden Satz nochmal deutlich zerpflücken....Manchmal ist es so, dass das Wort den Gedanken überspielt..leider...und ja, das Polizeiauto wurde von der freundlichen Nachbarin gerufen...oder kam es zufällig vorbei...??? ."nachdenk"..kann mich nicht mehr erinnern....

0

Ca. 20 Kilo schnell abnehmen, Hautlappen?

Also ich möchte gesamt 20 Kilo abnehmen, hab schon welche davon.

Aber ich denke ihr habt alle von so Hautlappen gehört, oder? Ich hab gehört bei 20 Kilo hat man noch ziemlich gute Chancen, ich mache auch jeden Tag Sport. Also eine Freundin meinte auch sie hat halt SEHR SEHR schnell abgenommen & sie hat sich halt mit Ölen eingecremet und keine Hautschichten.

Aber trotzdem habe ich gehört was man gegen straffe Haut tun kann.: 1.Öle, ich gehe bald in DM und wollte Fragen ob ihr mir da welche empfehlen könnt die die Haut straffen beim schnellen abnehmen.

  1. Cremes, ich habe gehört die meistne gehen nicht. Aber habt ihr Erfahrung mit irgendwelchen Hautstraffenden Cremes? Mit welchen gute und mit welchen schlechte?

  2. Wechselduschen, stimmt das wirklich?

Ich weiß es ist nicht gut in sehr kurzer Zeit so viel abzunehmen, bite nichts dazu schreiben. Ich weiß das alles, ja?^^

Also es wäre nett wenn ihr einfach zu allen 3 Sachen mal kurz eure Erfahrungen schreiben könnt & wenn ihr sonst noch was (außer Sport) kennt bitte schreibt es auch mal dazu.

Ich hab auch was von Haut bürsten gehört, kann mir das einer erklären? Danke. :3

...zur Frage

Polizei nimmt Unfallprotokoll auf ohne die anwesende Zeugin zu hören-was tun?

Mein Lebensgefährte hat heute morgen mit meinem Auto einen Unfall gehabt, ich war Beifahrer. Die Polizei wurde gerufen und hat die Aussagen der beiden Fahrer aufgenommen. Von mir wollten Sie nur die Daten meines Lebesgefährten wissen, da er wegen einem gestohlenen Portemonaie vor zwei Wochen noch keinen neuen Ausweis hatte. Ohne mich zu befragen wurde ein Unfallprotokoll gefertigt, dem zufolge mein Lebensgefährte nun Unfallschuldiger war. Nachdem ich das so nicht akzeptieren wollte wurde behauptet ich hätte gesagt nichts gesehen zu haben. Ich habe aber zu keinem Zeitpunkt etwas zum Unfallhergang gesagt, habe mir dann den einen Polizisten zur Seite genommen um Ihm meine Sicht zu Schildern. Daraufhin ging er zu seiner Kollegin die mir dann ebenfalls erklärte ich hätte Ihr gesagt nichts gesehen zu haben. Der Polizist erklärte dann noch dem Unfallgegner warum er nicht Schuld wäre, um dann seine Kamera rauszuholen und Fotos zu machen. Vorher wurde nicht eine einziges Foto gemacht.

Kurz noch zum Unfallhergang: Wir sind aus einer Ausfahrt herausgefahren es war kein Auto zu sehen ca. 10 m dahinter ist uns jemand in die Seite reingefahren. Kurz hinter der Ausfahrt befindet sich eine Kurve in der wir uns beim Aufprall bereits befunden haben, möglicherweise hat er deshalb unsere Seite getroffen. Ich weiß wahrlich nicht wie schnell der Unfallgegner unterwegs war, dass wir ihn beim ausfahren nicht sehen konnten, oder ob er möglicherweise doch irgendwo anders herkam. Jedenfalls befindet sich die Ausfahrt in einer 30 Zone. Er sagte er, er wollte uns ausweichen. Die Polizei sagt wir seien Schuld da wir aus dem ruhenden Verkehr in den fließenden gefahren sind. Wir waren aber bereits auf der Strasse am beschleunigen und er ist uns in die Seite reingefahren. Sein Schaden befand sich auf der Beifahrerseite seitlich, unserer auf der Fahrerseite am Hinterrad.

Dazu kommt das er die gleiche Versicherung hat wie wir, womit wohl bei der Versicherung kein Klärungsbedarf vorliegt und der Unfallbericht zur Schadenregulierung herrangezogen wird. Weiß jemand ob man hier noch etwas tun kann?

...zur Frage

Unfallbericht gültig oder nicht?

Ich hatte einen Verkehrsunfall, wobei ich rückwärts fuhr und der Gegner vorwärts. Es ist hier leider nicht klar, wer wem ins Auto fuhr, sodass die Versicherung von einem 50:50 Verschuldensverhältnis ausgeht. Wir haben beide am Unfallort ausgefüllt, dass wir in ein privates Grundstück, Weg, Parkplatz gefahren sind. Plötzlich behauptet er, dass er geparkt hat und will nun die andere Hälfte gerichtlich geltend machen. Kann das sein, dass er obwohl wir einen ordnungsgemäßen Unfallbericht ausgefüllt haben, er jetzt etwas anderes behauptet und damit durchkommt???

...zur Frage

unfallbericht für den arbeitgeber?

hallo.. also ich war am 19.8. abends mit dem fahrrad auf dem weg von einem freund nach hause.. dort hatte ich einen zusammenprall mit einem auto..ich habe mir dabei nur eine sprunggelenkverletzung zugezogen und eine leichte gehirnerschütterung. die polizei hat unsere daten aufgenommen und das war es auch eigentlich schon...da keine langfristigen schäden entstanden sind haben wir uns darauf geeinigt keine anzeige zu erstatten... ich war darauf hin 1 1/2 wochen krank geschrieben und hab jetzt ein Attest das ich 10 tage nur leichte bis gelegentlich mittelschwere tätigkeiten ausführen kann...

jetzt hat mein arbeitgeber gesagt er braucht unbedingt einen unfallbericht. wofür brauch er den? und was ist wenn ich nichts habe? habe nämlich nichts von der polizei bekommen... ausserdem kann ich ja nicht einfach den namen des anderen beteiligten herausgegen...das hat doch datenschutzgründe oder?

was soll ich jetzt machen?

grüsse

...zur Frage

Sind sie vorsteuerabzugsberechtigt? Was genau bedeutet das?

Hallo zusammen,

ich hatte einen Auffahrunfall, mir ist einer von hinten in mein Auto gerrutscht. Jezt muß ich einen Bericht für seine Versicherung ausfüllen. Und da steht unteranderem diese Frage drin. Sind sie vorsteuerabzugsberechtigt ? Was genau bedeutet das?

Danke für eure antworten

...zur Frage

Habe ich Einsicht in den Unfallbericht der Kita?

Hallo, meine Tochter hatte vor ein paar Wochen einen Unfall in der Kita. Sie ist von der Rutsche gefallen, war wohl kurzzeitig bewusstlos und klagte über Schwindel. Dies weiss ich von einer Mutter, welche auch meine Tochter vor der Rutsche fand. Wie gesagt, keine Erzieherin hat es mitbekommen. Eine meinte damals auch noch, als ich fragte ob sie auf den Kopf gefallen wäre. Nein, ist sie nicht! Zudem auch weder mein Mann noch ich angerufen wurden. Es wurde auch kein Notarzt gerufen. Da die Leitung keinen Fehler sieht und sehr uneinsichtig war, ging das Ganze jetzt auch schon bis zum Bürgermeister. Nach 2 maligem Nachfragen, wann den jetzt der Unfallbericht geschrieben wird, teilte mir heute der Bürgermeister per E-Mail mit, dass er der Leitung nochmals Bescheid gegeben hätte einen Unfallbericht zu schreiben, und im Anhang ein Protokoll dazuzulegen sei. Ich müsste dann nur noch in den Unfallbericht den Namen des Kinderarztes einfügen. Kann ich Einsicht in den Unfallbericht haben? Was wollen die denn da reinschreiben, wenn sie nichts gesehen haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?