unfall auf einem parkplatz. aussage gegen aussage

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist egal, ob die Frau stand oder nicht. Sie ist vorher rückwärts gefahren. Und damit hat sie SICHER zu stellen, daß niemand gefährdet wird. Hat sie nicht getan - es kam ja schließlich zum Unfall. Damit ist die Sache klar. Es ist völlig egal, wer hier wie viele Zeugen hat - Zeugen werden nicht zahlenmäßig gegeneinander aufgewogen, sondern sollen durch ihre Aussagen nur dazu beitragen, ein Bild davon zu zeichnen, wie sich der Unfall tatsächlich abgespielt hat. Lügen sie dabei, machen sie sich strafbar^^ Und wie gesagt, entscheidend ist nicht, ob die Frau stand, sondern daß sie vorher rückwärts gefahren ist.

§ 9 Abs. 5 StVO: Beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden und beim Rückwärtsfahren muß sich der Fahrzeugführer darüber hinaus so verhalten, daß eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls hat er sich einweisen zu lassen.

4

sagen wir mal es wird so entschieden dass jeder jeweils 50 % zahlt .. hat das dann irgendwelche auswirkungen da ich noch in der probezeit bin ?

0
54
@XTream

Das hat nur dann Auswirkungen, wenn die Polizei ein Bußgeld verhängt hat. Kein Bußgeld - keine Folgen. Wenn Dulöhnen mußtest (das wären dann 80,-), wars ein B-Verstoß.

0

In diesem Fall trifft beide Fahrzeugführer ein Verschulden. Eine "geteilte Schuld" führt dazu, dass beide Kfz-Haftpflichtversicherungen den Schaden des jeweils anderen beteiligten teilweise (z.B. je 50%) regulieren, beide Verträge sind dann schadenbelastet und werden im SF-Rabatt zurückgestuft.

So wie du es schilderst, habt ihr evtl beide Schuld. Wenn du rueckwaerts auf einen Parkplatz faehrst, dann musst du dich laut StVO besonders vorsichtig bewegen, du hast eine besondere Sorgfaltspflicht. Vorfahrt hast du hier mit ziemlicher Sicherheit nicht gehabt.
Ob sie schon stand oder noch am Rollen war, dann ist das hier nicht von zu grosser Bedeutung. Auch beim Verlassen eines Parkplatzes hat sie eine Sorgfaltspflicht. Die Schuld wird wahrscheinlich verteilt - entweder 50:50 oder Hauptschuld bei dir.
Aussage gegen Aussage ist etwas, was so nicht zaehlt. Ein Richter hoert sich die Aussagen an und entscheidet dann frei nach dem Gehoerten, wo er die Schuld sieht.

4

wie schon erwähnt .. es sind beide rückwärtsgefahren ..

0

Autounfall beim ausparken, wer trägt die Schuld?

Wenn ich rückwärts ausparke und mit einem anderen Auto zusammenstoße, ich aber nicht weiss ob er in mich, oder ich in ihn gefahren bin, weil ich nicht rückwärts geschaut habe, wer ist dann Schuld? Sollte ich dann Schuld auf mich nehmen, oder abstreiten bzw. der Polizei sagen das man nicht genau weiss wie es zu Unfall gekommen ist?

...zur Frage

Auto-Unfall beim Vorfahrt gewähren. Wer ist Schuld?

Hallo, ich erkläre kurz die Situation: Ich wollte jmd Vorfahrt gewähren, obwohl ich Vorfahrt-Recht hatte und bin dementsprechend abgebremst. Ganz normal, keine Vollbremsung oder so. Dann ist mir von hinten jemand reingefahren und ich habe eine ziemliche Delle am Auto abbekommen. Wer ist nun Schuld am Unfall? Ich, weil ich abgebremst habe obwohl ich Vorfahrt hatte, oder der andere? Ach und er behauptet ich hatte so plötzlich eine Vollbremsung gemacht. War aber nicht so. Wie soll ich das beweisen können?

...zur Frage

Vorfahrt gewährt dann seitlich rein gefahren wer hat Schuld?

...zur Frage

Unfall eine ist mir rückwärts auf ein parkplatz hinten rein gefahren

Hallo

also es war Montag um ca.17 Uhr als ich zur meiner Bank wollte um Geld zu holen . Ich wollte auf einer Parktasche parken als von links eine dicker Golf6 mich rückwärts rammte. Es hat mich am Hinterreifen + Stoßstange getroffen und mich noch 1,5m nach rechts geschoben. Da wo der Golf standet war ein Busch so das ich nur ein kleines Stück vom Golf gesehen habe aber nicht ob einer drin siehst . Die Fahrerin des Golf springt aus ihr Auto und behauptete das ich Ihr die vorfahrt genommen hätte und mit erhöhter Geschwindigkeit gefahren bin . Aber wie kann ich eine die rückwärts fährt die vorfahrt nehmen. Auch die Polizei sagte das Sie schuld ist trotzdem mach ich mir immer noch Gedanken . Ach ja Sie parkte wo es absolutes Park verbot war , dafür sind ja die Parkplätze da. Muss ich mir überhaupt Gedanken machen ob ich eine teil schuld bekomme ?

...zur Frage

Unfall auf Parkplatz, wer hat nun Schuld?

Hallo,

hatte heute morgen einen Unfall auf einem Parkplatz. Bin vorwärts in eine Parklücke gefahren, habe dann noch einmak korrigiert (noch mal zurückgefahren) dabei ist das nebenstehende Auto auch aus der Parklücke gefahren. Dabei sind wir zusammengestoßen.

Meine Frage ist "Wer hat nun Schuld"? Und was zahlt die Versicherung (Vollkasko)

LG

...zur Frage

Beim Rückwärtsfahren auf vorwärtsfahrendes Auto aufgefahren.

Hallo gestern wollte ich rückwärts aus fahren, damit ich aus der Parklücke rausfahren kann. Habe meine Rückwärtsgang eingeschaltet in den Rückspiegel geschaut - wo noch kein Auto da war - und bin dann langsam angefahren. Während ich rückwärts fuhr, habe ich in den RÜckspiegel geschaut- immer noch kein Auto - und dann in den Seitenspiegel -damit ich nicht auf den Randstein auffahre- und schon hat es geknallt. Das heißt sie ist gerade hinter mein Auto gefahren um dort zu parken während ich aber schon den Rückwärtsgang drin hatte. Wer ist nun schuld. Zumal sie nun 8 Stunden nach dem Unfall behauptet das sie das Auto schon aushatte und den Schlüssel in der Hand, was aber unmöglich ist. Was tun? Und wer hat nun schuld?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?