Umarmung mit kollege ist das zu intim was steckt dahinter?

3 Antworten

Wenn man sich lange kennt oder einen tollen beruflichen Erfolg feiert, sind spontane Umarmungen im Team ok.

Ich glaube aber nicht, das Du Dich mit dem Kollegen in einer solchen Situation befindest. Du bist nämlich durch sein Verhalten verunsichert.

Auf beruflicher Ebene achtet er nicht auf den Inhalt Deiner Worte und wirkt dadurch auf mich so, als ob er Dich als Kollegin nicht für voll nimmt. Und seine Umarmungen sind in meinen Augen nicht kollegial, sondern übergriffig.

Geh auf Abstand und zeig ihm seine Grenzen.

Giwalato

Moin!

Ich finde, da hast du einen Verehrer! Allerdings würde ich das an deiner Stelle genießen und mir keine Gedanken darüber machen. Wenn er etwas von dir will, wird er es schon sagen!

LG

Gero / Noch1Minute

Ist das ein zeichen, das mit der zunge

0

Das habe ich mit meiner Freundin gemacht, als wir noch in der Friendzone waren ;D

Warst du also scharf auf sie

0

ja klar und wie. Naja, eigentlich ist mir sofort aufgefallen und ich habe alles versucht und sie mir geschnappt. Sie hat mir zuerst einen Korb gegeben, aber ich habe nicht aufgegeben und das hat sich gelohnt. :)

0

nein, nicht nur das auch seine "Alte" war scharf --- sonst hätte sie ihm eine gescheuert.

0

Mein Kumpel hat seit Jahren große Beziehungsprobleme. Hat nun auf der Arbeit eine andere kennengelernt und gibt zu das er sie sehr mag. Warum?

Ein Freund und Arbeitskollege von mir hat seit Jahren große Beziehungsprobleme mit seiner Partnerin. Sie streiten so gut wie täglich und er macht immer eine unglückliche Miene wenn er von ihr kommt oder auch nur über die Beiden redet. Ich bin ja der Meinung das die Beiden sich trennen sollten, da sie sich beide nicht gut tun, aber es ist ja nicht meine Entscheidung. Und außerdem haben die Beiden ein Kind zusammen.

Nun arbeitet seit einem dreiviertel Jahr eine Frau bei uns, die sein Interesse geweckt hat. Er sucht wirklich ständig ihre Nähe und Gründe um mit ihr in einem Raum zu sein und sie zu sehen, schenkt ihr fast jede Sekunde Aufmerksamkeit, möchte auch ihre Aufmerksamkeit unbedingt haben. Er schaut sie immer ganz fasziniert an und strahlt wie ein kleines Kind wenn er sie sieht. Reicht nur noch das er sabbern müsste, dann wäre das Abschmachten perfekt. Er ist einfach hin und weg. Er merkt sich fast alles was sie von sich erzählt und hängt regelrecht an ihren Lippen wenn sie was von sich erzählt. Wird auch immer sehr nervös wenn er mit ihr reden will oder muss und wird auch manchmal sehr rot im Gesicht.

Das fällt logischerweise vielen auf der Arbeit auf und wenn man ihn indirekt darauf anspricht oder ich habe ihn auch ganz direkt darauf angesprochen, dann strahlt er nur ganz breit und schaut verlegen zu Boden und gibt tatsächlich zu das er sie wirklich sehr sehr mag. Warum? Ich als Mann würde damit nicht so offen umgehen und mich ehrlich gesagt sogar etwas schämen.

Was meint ihr?

...zur Frage

Was denkt er, ich verstehe diesen Mann nicht?

Hey, ich ich bin in eine sehr komischen Situation. Die Sache ist die es geht um einen Mann bei dem ich einfach nicht weiß wo ich bei ihm stehe.

Ich weiß nicht genau wie ich das erklären soll aber ich Fang jetzt einfach mal an.

Also erstmal wir Arbeiten beide für das Selbe Unternehmen, aber verschiedene Abteilungen und unsere Abteilungen müssen ab und zu miteinander Arbeiten. Und er war von Anfang an sehr nett und offen,aber das ist halt sein Charakter, ein cooler Typ halt aber mehr war da nicht. Nach der Arbeit gehen wir öfters noch eine Trinken und eine Kollegin von mir war an einem Abend in der Bar und er war auch da und sie hat mit ihm geredet über was genau, weiß ich bis heute nichte nicht. Auf jeden Fall kam sie zu mir und sagte zu mir es würde ihr leid tun aber irgendwie auch nicht, mir gegenüber. Ich wusste nicht was sie getan hat, aber ich wollte es irgendwie wissen aber irgendwie auch nicht.Bei der nächstes zusammenarbeit die er dann auch noch geleitet hat, hat er mich irgendwie auf dem zettel gehabt, oft musste ich was machen wo er genau wusste das es nicht meine arbeit war, er schaute mich dabei an und fängt an zu schmunzeln. Kollegen sagten mir auch das er immer in meine Richtung schaute aber immer wenn ich in seine geguckt habe, hat er weg geguckt. Er hat auch oft Anspielungen oder Zweideutige Sachen mit mir geredet und als die besagte Freundin, die auch meine Kollegin ist zu ihm gegangen ist und gesagt hat wir würden einen Rat von ihm brauchen und dann auf Toilette ging, kam er zu uns, war total rot und hat mit mir gefühlte 3 min Blickkontakt gehalten ohne ein ton zusagen.

ich hab mir ehrlich gesagt nichts dabei gedacht, bis alle ankamen und sagt, ich denke er steht total auf dich etc. und letzten sein Spruch gegenüber dir , da war er Eifersüchtigt. Und dann kamen auch andere Kollegen und fragten was zwischen uns beide laufen würde, weil er immer rot wird wenn er in meine Richtung guckt.Aber ich meine wir haben nie Privat so richtig geredet außer ein- zweimal Smaltalk und er hat auch nie den Impuls gezeigt mich Kennenlernen zu wollen . Chancen waren ja da.und ich hab mir Gedanken drüber gemacht und abgeneigt bin ich nicht ihn richtig Kennen zulernen.

Was auch noch kurios war ist das er mir auf Sozialmedia gefolgt ist und dann nicht mehr und jetzt hat er mich blockiert vermutlich so wie es aussieht, obwohl keiner von uns was gemacht hat, ich war einmal auf seiner Seite, weil die besagte Kollegin gesagt hat ich sollte mir mal was ansehen.

mich würde interessieren wie ihr es sieht. ich meine letzendlich könnte es auch einfach nichts bedeuten.

...zur Frage

Kollegen machen sich lustig über mich, wie soll ich mich verhalten?

Hallo zusammen,

zurzeit bin ich einfach wieder sehr traurig und weiß nicht weiter.

Arbeitskollegen machen sich lustig über mich. Wahrscheinlich weil ich ein unsicherer Mensch bin und kein Selbstvertrauen habe. Sind einfach Dinge falsch gelaufen in meinem Leben, dass ich so geworden bin.

Machen sich lustig, da ich mit 33 Jahren keine Freundin habe. Ich fahre gerne Mountainbike etc. Dann kommen so Sprüche wie: such dir ne Freundin, dass ist besser als MTB fahren!

Mich nervt das total. Warum ist das heute immer unnormal, wenn man keine Freundin hat. Ja ich bin unsicher etc. Ich kann selbst Frauen ansprechen etc. Und es liegt auch daran das ich wegen keinem Selbstvertrauen keine Freundin habe. Ja und! Bin ich deshalb weniger wert? Ich muss doch damit zurecht kommen.

ich muss echt aufpassen, dass ich nicht mal aus Wut platze. Ich bin halt introvertiert und will einfach meine Ruhe. Warum müssen viele immer sticheln? Ja ich muss Grenzen setzen etc. Alles schon gehört. Aber sobald ich eventuell mal aus meiner komfortzone komme, dann werde ich traurig und mir kommen die Tränen.

Ich habe sxkon öfter mal die Abteilung gewechselt. Aber die Probleme bleiben gleich.

Nur bin ich oft auf Kollegen angewiesen, da icu nicht alles selbständig tun kann bei der Arbeit. Manchmal könnte ich echt vor Wut alles zerschmettern!

...zur Frage

Verplappert bei Arbeitskollegin, was nun?

Wir haben eine neue Kollegin auf der Arbeit in die bekommen, allerdings andere Abteilung. Seit dem Anfang ist so eine Art "Anti-Stimmung" gegen sie und die Mädels bei uns lästern was das Zeug hält und hetzen auch Leute so ein bissl gegen sie auf.
Weil sie irgendwie so Probleme bei uns hat, habe ich versucht freundlich zu sein und immer ein bissl nett mit ihr geplaudert. Dabei habe ich mich einmal verplappert und gemeint, dass die Mädels in unserer Abteilung schon ein bissl zickig sind manchmal gerade bei anderen Frauen.

Jetzt ist die dumme Pute hingegangen und hat ein paar Leute zum Privatgespräch gebeten und denen gesteckt, das gesagt wurde die Abteilung wäre ja oberzickig, ohne allerdings meinen Namen zu nennen. Ich habe, als ich davon gehört hab natürlich versucht von mir abzulenken und meinte, dass wohl ihre Kollegen da was gesagt hätten.

Zu allem Überfluss habe ich mich noch weiter verstrickt und gesagt, dass unser Abteilungsleiter bei meinem Einstellungsgespräch auch schon sowas hat durchblicken lassen (was allerdings auch stimmt).

Irgendwie habe ich jetzt Angst, dass ich am Ende die verhasste Person bin, wenn das alles rauskommt, dabei habe ich es eigentlich nur gut mit ihr gemeint.
Was soll ich am besten tun?

...zur Frage

Arbeitskollege wird gemobbt, was kann ich tun?

Ich habe einen Arbeitskollegen, der ziemlich schlimm gemobbt wird. Seine Kollegen sagen ihm mehr oder weniger durch die Blume, wie hässlich und dumm er wäre(Zitat: "War deine Freundin blind?!"). Außerdem ziehen sie ihn auf, dass er schwul wäre, weil er z.B. öfter mal mit einem homosexuellen Kollegen eine raucht, oder dass er "keine Eier hat". Es wäre ja nicht schlimm, wenn er homosexuell wäre, aber die Art, wie die Anderen dass sagen ist schon sehr verletzend. Eigentlich ist er ein wirklich kluger Kerl, mit dem man sich prima unterhalten kann, aber in letzter Zeit ist er ziemlich still geworden, hält die ganze Zeit den Kopf gesengt und isst nicht wirklich viel(Wir machen alle Mittagspause zusammen.). Ich mache mir schon Sorgen, dass er Depressionen bekommt. Einer anderen Kollegin ist das auch schon aufgefallen und sie hat es mir gesagt, aber sie bringt auch trotzdem dumme Sprüche. Ich sage den Anderen schon immer, dass ich nicht gut finde, wie sie mit und über ihn reden, aber das interessiert sie nicht und dann unterstellen sie mir, ich würde auf ihn stehen. Jetzt frage ich mich, was ich tun kann, um meinem Kollegen zu helfen. (Unsere Chefin interessiert dass nicht, Hauptsache es wird gearbeitet und einen Betriebsrat gibt es nicht, denn es ist ein kleiner Landwirtschaftlicher Betrieb mit ca. 20 Angestellten.

Sorry, dass es so ein langer Text ist, aber das ist schon die Kurzversion.

LG und Danke im voraus

P.S. Das traurigste ist, finde ich, dass er sich nicht öffentlich wehrt, weil er Angst hat, dass seine Mobber ihn als schwach empfinden und dass es ihm peinlich ist, von jungen Frauen fertig gemacht zu werden, also haut er lieber mal Sprüche raus, um cool zu wirken, aber das bringt natürlich nichts. Um aus der Glocke zu zitieren: Da werden Weiber zu Hyänen...

...zur Frage

Ich bin in einen meiner Arbeitskollegen verliebt und weiß nicht so recht wie ich jetzt handeln sollte?

Hallo, also ich werde euch die Situation mal ausführlicher erklären , ich arbeite seit 1 ein halb Jahren an meiner jetzigen Arbeitsstelle und ich hab mich von Anfang an mit einem meiner Kollegen besonders gut verstanden. Wir haben beide einen ähnlichen Sinn für Humor und verstehen uns super. Und wir haben schon öfter Abende zsmn mit anderen Kollegen verbracht... in der Zeit in der ich schon dort arbeite haben wir uns mehr Mals angenähert und hatten auch schon mehr Mals sex mit einander ( der aber für ihn zumindest nichts zu bedeuten schien) vor einiger Zeit habe ich ihm erklärt das ich Gefühle für ihn habe und gerne weiter gehen würde ... Darauf hin haben wir mit dem sex aufgehört und waren nur noch Kollegen. Das ging die letzten Monate auch halbwegs gut so ( obwohl wir uns viiiel öfter gestritten haben als vorher ) und seit jetzt ungefähr 2 Wochen sehen wir uns wieder als sex Kollegen, nur haben wir dieses Mal Gans klar gestellt das es dabei bleibt , und wir streiten uns natürlich seit dem wir wieder sex haben nicht mehr ... Nur habe ich nun mal immer noch Gefühle für ihn ( was er nicht weiß) und ich denke nicht das ich dieses eigentlich super simple und tolle Arrangement sehr lange so halten kann... Schon allein wenn wir uns dann schlafen legen und ich mich an ihn kuschele würde ich ihn am liebsten küssen ( was in unserem Arrangement verboten ist ) ... Ich weiß nicht so recht was ich machen soll ... einerseits ist der sex toll, wir verstehen uns wieder wunderbar und es ist besser als nix ... Aber es ist auch nicht das was ich will ... ich weiß nicht ob das hier die richtige Seite dafür ist aber ich brauche einen Rat ... Und muss mir das ganze auch mal von der Seele Schreiben... Einerseits kann ich ihn sehr gut verstehen warum er es mit mir nicht versuchen möchte. Er hat schon 3 Kinder von 2 verschiedenen Frauen die beide wirklich nicht gut für ihn wahren. 2 seiner Kinder sind in einem Heim und eins wohnt bei der Mutter... Er hat aber leider keine Situation in der er seine Kinder zu sich nehmen könnte , er hat sie alle 3 nur am wochenede und den kleinsten der bei seiner Mutter wohnt sieht er 2/3 mal die Woche ... Ich weiß also das er andere Dinge hat an die er denken muss ... Aber andererseits könnte ich ihm wenn wir zsmn währen vielleicht dabei helfen seine Kinder bei sich zu haben ... außerdem ist er 37 und ich erst 24 , und ich denke mal das ihm dass auch Probleme bereitet sich uns in einer Beziehung vor zu stellen ... Aber wir sehen uns seit ich dort drüben arbeite jeden Tag und arbeiten eng zsmn, wir verstehen uns super, haben sex, reden über vieles miteinander ( das mit seinen kindern etc wissen definitiv nicht alle seine Kollegen ) und trotz dem will er es bei sex Kollegen halten ... Natürlich kann man Gefühle nicht erzwingen, aber unter diesen Umständen müsste er doch auch Gefühle für mich entwickeln ... Ich bin sowas von überfordert. Bitte sagt mir was ihr davon haltet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?