Um 9 Euro Netto/Std. zu verdienen,wieviel Brutto müsste da der Arbeitgeber die Stunde zahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man kann sich das Leben auch schwer machen!

Du nimmst irgend einen x- belibigen gehaltsrechner und gibst ein geschätztes brutto Gehalt ein... sagen wir mal ...2000€, das Programm errechnet daraus 1364€ netto 

Geteilt durch 173,2 Stunden (40st pro Woche bei 21,8 Arbeitstagen) macht das einen netto Stundenlohn von 7,8x €... also nimmst du einfach etwas mehr und rechnest das nochmal!

Also willst du 173x 1,2€ netto mehr, das macht dann 207€ wofür du ca 350€ brutto mehr probieren solltest

Also das ganze mit 2350€ :

Brutto eingeben, netto ausrechnen lassen, Ergebnis ist 1550€ netto bei 173 Stunden, was einem Stundenlohn von 9 € entspricht

Um das zu bekommen solltest du  ein kleines Verhandlungspolster einbauen und deinem Chef anbieten:

In der Probezeit 2300€, nach der Probezeit 2500€ brutto.

Wenn er dich jew um 100€ runter handelt, hast du doch alles was du willst ;)


Du gibst nie Nettolöhne an, sondern immer nur Bruttolöhne.

Irgendwelches rückrechnen macht keinen Sinn.

So Pi mal Daumen müsste das irgendwo bei 2000 brutto im Monat liegen

Wer oder was bist Du denn...???? Meine Putz- und Zugehfrau verdient brutto 15,--€/Std....Bei ihr sind es netto ca. 12,50€/Std.

Als Mini jobberin oder freiberuflich!

0

Was möchtest Du wissen?