UGV Inkasso hat Konto gepfändet

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anzeigen, SOFORT!
Ein Inkassounternehmen hat keinerlei rechtliche Gewalt.
Wehr Dich!

Aber da würde doch auch keine Bank der Welt mitspielen. Daher bin ich mir fast sicher, dass es doch irgendeinen Bescheid o.ä. gab.

0
@svanny

Ich vermute einen neuen Trick! Lastschrift mit dem Text "Pfändung". Das wäre eine auch mir neue Riesensauerei!

0

Ein Konto kann nur gepfändet werden, mit einem Pfändungs- udn Überweisungsbeschluss. Dieser kann nur erwirkt werden, wenn man einen rechtskräfigen titel hat.

Also mußt Du einen Mahnbescheid und später einen Vollstrekcungsbescheid beommen und keinen Widerspruch eingelegt haben.

Geht nicht anders (ausser mit einem verlorenen Prozess).

allo erstmal... also hab mir die halbe Nacht um die Ohren gehauen wegen diesem dubiosen Verein...es geht dabei um meinen Freund... der GV war vor einigen Wochen bei ihm und hat von der Firma Deltacredit eine Forderung über 735 Euro vorgelegt. Darauf hin (weil er nicht zahlen konnte) Eidestattliche Versicherung abgegeben und kurz darauf war sein Konto gesperrt....vorlaufiges Zahlungsverbot!?!?!? Auf zum Amtsgericht, die sagten sie bräuchten ein Aktenzeichen von der Bank...also ab zur Bank aber kein Aktenzeichen da. Da der Inkasso Dienst mit den Rechtsanwälten Wehnert und Kollegen zusammen arbeiten diese angerufen! Die sagten er solle 20 Euro überweisen und einen Dauerauftrag über montl. 50 Euro einrichten dann wird die Sperre aufgehoben....alles per Einschreiben geschickt... gestern sagte mir die nette Dame dann es würde 2 Tage dauern bis das Konto wieder frei ist. Mein Freund kam gestern mit der nächsten Botschaft das er eine Lohnpfändung der Firma UGV hat...wie kann das sein? Brauche dringend einen Rat wie wir wieder an das Geld auf dem Konto kommen...lieben dank

Michi

p konto gepfändet - wieso ist das so?

eine freundin von mir hat schulden in einem höheren betrag und daher auch ein p konto seit einem jahr ca.

ein inkasso unternehmen hatte sie nun immer wieder angeschrieben und sie hatte auch schon geschildert dass sie zahlungsunfähig ist.

vor ein paar monaten kam jedoch auch eine mahnung, dass eine pfändung über ein gerichtsbeschluss geleitet wird.

(ich weiß nicht genau was alles in dem brief stand. zumindest steht da nichts was meine fragen beantwortet.)

jetzt hatte sie vor knapp drei monaten einmal den freibetrag vom p konto überschritten.

ca 100 euro.

hatte das geld natürlich sofort abgeholt und nur ein bisschen drauf gelassen.

diesen monat kam plötzlich der bescheid, dass ihr p konto von diesem inkasso unternehmen gepfändet wurde mit dem restlichen geld vom konto, 200 euro.

jetzt kommen meine fragen:

  1. ist es tatsächlich möglich ein p konto zu pfänden? oder war das ein versehen der bank? natürlich bekommt sie das geld nicht wieder, aber sie sagt mir immer wieder, so ein konto könne man nicht pfänden. dafür ist ein p konto ja da. sonst könnte es ja jedes inkasso unternehmen so machen und so ein konto wäre sinnlos.

  2. hatte das etwas damit zu tun, dass einmal der freibetrag überschritten wurde?

  3. wenn sie nächsten monat wieder geld bekommen wird, wird das auch wieder sofort gepfändet? also muss sie nun jeden tag in angst leben dass sie 30 tage im monat kein geld mehr hat weil es sofort wieder gepfändet wird?

  4. kann sie gegen weitere pfändungen vor gehen? (und ich meine jetzt nicht solche ideen wie: schulden bezahlen oder so :D *lach) sondern mit der bank reden oder so. das inkasso unternehmen wird ihr bestimmt nicht helfen.

ich greife ihr ein wenig unter die arme ... und mache mir deshalb ziemliche sorgen.

ich kenne mich da überhaupt nicht aus, deswegen frage ich euch nach euren erfahrungen und meinungen.

bin wirklich dankbar für antworten =)

...zur Frage

Darf ein Gerichtsvollzieher "Spekulations-Objekte" pfänden?

Darf ein Gerichtsvollzieher Objekte pfänden, die der Gepfändete aus Gründen der Wertsteigerung erworben hat? Immerhin kann das Objekt mehr Schulden auslösen, je später es gepfändet werden würde.

...zur Frage

Zahlungsverbot und dubioser Brief vom Gerichtsvollzieher (UGV Inkasso/FKH Gbr)

Hallo zusammen,

ich habe ein etwas seltsames Anliegen... bsw ist mir was seltsames passiert...was ich mir nicht erklären kann. Ich habe einen Brief von einem Gerichtsvollzieher bekommen mit einer Postübergabeurkunde. Ich soll knapp 450€ zahlen... und als Gläubiger wird UGV Inkasso und FKH Gbr angegeben. Den Betrag kann ich mir nicht erklären. Ich habe auch nie Briefe von der Firma oder dem Inkassobüro bekommen. Im Internet habe ich mal gelesen, dass diese Firma dubios ist und oftmals auch unberechtigt solche Forderungen und Zahlungsverbote stellen. Was kann ich da am besten tun ? Habe keine Ahnung... ! Sollte ich da mal anrufen und mit denen reden ?

Desweiteren steht da auch "Diese Benachrichtung hat die Wirkung eines Arestes" ... wa bedeutet das nun ? Arrest wie Haft ?

Zum anderen habe ich ein Pfändungsschutzkonto bei der Sparkasse... können die jetzt mein Geld pfänden ? Ich bekomme da nicht mehr wie 600€ drauf... (Hartz4)

Brauche da echt Rat... könnte gegebenfalls auch Bilder vom Brief machen

...zur Frage

UGV Inkasso - wer kann Infos geben?

Hallo, meine Frau hat gestern einen Brief von UGV Inkasso bekommen, wo drin steht, das sie über450€ begleichen soll an Gläubiger FKH OHG(gleiche Anschrift wie UGV) Mehr Infos stehen nicht drin. Keine Angaben zum Gläubiger,Grund,Datum usw. Nur Ratenplan war angehängt der unterschrieben zurück geschickt werden soll.:-) Auch steht da nichts von Mahnung sondern nur Forderung. Sehr Dubios. FKH ist erst seit kurzem eingetragen im Handelregister. Frage reagieren oder wegwerfen?

Ach so, meine Frau hat in den letzten Jahren nichts gekauft oder bestellt was nicht sofort bezahlt wurde

gruß markus

...zur Frage

EOS Inkasso will Auto Pfänden?

Hallo, die Firma EOS Inkasso hat eine titulierte Forderung gegen mich, da sie aber seit Jahren nichts bekommen (EV abgegeben), schreiben sie diesmal, daß Sie das "vor mir genutzte Fahrzeug" per Gerichtsvollzieher pfänden wollen. Das Fahrzeug gehört meiner Frau (Führerscheinlos), die es vor der Eheschließung gekauft hat. Frage also: Ist dies möglich, oder nur ein weiterer Einschüchterungsversuch der EOS Inkasso ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?