Uentgeldliches Praktikum als Beamter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dann kannst du es ja auch sagen ...

Das muss genehmigt werden. Der Dienstherr gibt dir deinen Urlaub ZUR ERHOLUNG. Genehmigt wird es wohl auch, wenn es nicht mit Pflichten aus deinem Beamtenjob kollidiert. Ich meine, es gibt da auch bei der Einstellung eine Aufklärung, die man auch unterschreibt.

Der Dientherr wird sich aber auch mit Recht fragen, warum du Interesse an diesem Praktikum hast. Man wird ja draus schließen, daß du einen Austritt bzw. Branchen-/Arbeitgeberwechsel für möglich hältst. Da kommt es dann drauf an, wie die Stimmung sonst so ist und wenn man noch auf Probe oder gar Widerruf ist, kann das schon irgendwie einen bitteren Nachgeschmack haben.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Uentgeldliches Praktikum als Beamter?

Dann schau doch einfach mal in die Nebentätigkeitsverordnung rein, die dir doch als Beamter sicherlich zur Verfügung steht.

Dort findest du die entsprechenden Antworten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es keine konflikte geben sollte dann kannst du ja auch deinen diensherrn darüber in kenntnis setzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das praktikum ist freiwillig und wird in deiner "freizeit" ausgeübt. Denke micht dass es da probleme geben könnte. Hört ja zumindesr keiner was von

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
09.07.2016, 10:28

@zelena70,

auf solche Antworten sollte man verzichten, wenn man keine Ahnung hat.

Ein Beamter muss die entsprechenden Gesetze und Rechtsvorschriften befolgen, denn sonst kann ihm ein Disziplinarverfahren blühen, dass die Entlassung aus dem Beamtenverhältnis zur Folge hat.

0

Was möchtest Du wissen?