Überstunden abgelten wenn man in Rente geht?

5 Antworten

Überstunden müssen/sollten vom Chef dann auch quittiert werden, man kann sie aufnotieren und wenn der Chef sie dann quittiert, dann hast du ein Anrecht drauf. Ebenso wenn sie schriftlich angeordnet wurden. Aber einfach nur so geleistet, da kann der Chef einfach sagen, "ich habe nichts angeordnet und nichts schriftlich aufgelistet bekommen, dann zahl ich auch nicht". Dann wird es schwierig, das durchzusetzen und nachzuweisen. Und wenn es dann hart auf hart kommt, dann hat man die A-karte.

Daher sollte man nie als Alleingang Überstunden einfach machen, ohne schriftliche Auflistung und Absegnung von oben.

Eigentlich gilt der Grundsatz: Keine Leistung ohne Gegenleistung

Wenn du aber unaufgefordert Mehrarbeit leistest, könnte der Chef sich ja auch auf den Standpunkt stellen, dass du deine Arbeit eben unzufriedenstellend erledigt hast, und dann "freiwillig" die Rückstände aufgearbeitet hast.

Wenn du aber sowieso aus dem Unternehmen ausscheidest, kann dir ja nichts passieren, wenn du deinen vermeintlichen Lohn einklagst. 

Das Verfahren vor dem Arbeitsgericht ist kostenlos und du brauchst auch keinen Anwalt.

Was passiert mit Stunden, wenn man ab Mittag krank wird?

Als was sind gearbeitet Stunden anzusehen, wenn man z.B. mittags zum Arzt geht und krank geschrieben wird? Zählt die Krankmeldung für den ganzen Tag, d.h. die geleisteten Stunden gelten als Überstunden oder gilt die Krankmeldung erst ab dem Moment, wo man beim Arzt ist und die "Fehlstunden" werden dadurch ausgeglichen?

...zur Frage

Was sind nicht obligatorische Überstunden?

das Sozialamt verlangt von mir eine Unterhaltszahlung an meine volljährige Tochter die Hilfe zum Teilhabe am Arbeitsleben erhält. Bisher verdiente ich zu wenig um herangezogen zu werden.( 1150 Euro) Nun ergab es das ich wegen hohem Krankenstand die letzten 7 Monate jeweils 30 Überstunden machen musste und diese bezahlt wurden. Da das Amt die letzten 12 Monate als Berechnung nahm , kam sie zu einem Durchschnittseinkommen von 1300 Euro und damit zum Teil zu Unterhaltsforderung.

Ich arbeite in der Gemeinschaftsverpflegung und Überstunden sind dort eigentlich nicht geplant und sogar möglichst zu vermeiden laut Chef.

Nun sind aber alle Kollegen wieder da und meine Überstunden werden wieder wegfallen, heisst mein Einkommen wieder sinken...was kann ich nun tun ? Muss das Amt neu berechnen ? Oder mein Chef mir Arbeit für bescheinigte Summe mit Überstunden geben ? Darf das Amt die ( untypischen) Überstunden anrechnen ?

...zur Frage

Überstunden nicht bezahlt aber "Abfeiern" nicht möglich

Hallo. Das mein Chef überstunden nicht zwingend bezahlen muss, ist mir ja bewusst. Jedoch muss er mir für jede Überstunde, eine "Stunde" frei geben.

Doch wenn die Arbeit nicht erledigt wird, da man ja die Überstunden abfeiert folgt das Resultat ziemlich schnell: Die Arbeit bleibt liegen und ich muss Überstunden machen um die Arbeit zu erledigen.

Heißt: Ich mach überstunden, die ich weder bezahlt bekomme, noch abfeiern kann..

Ist das erlaubt oder muss mein Chef mir die Überstunden auszahlen?

...zur Frage

Wie lange wird wird eine BG Rente bezahlt?

Mein Frage lautet: Ich beziehe eine Bg Rente nach einem Arbeitsunfall die monatlich ausgezahlt wird. Wird eine BG Rente ein Leben lang gezahlt, auch wenn man in Rente geht?

...zur Frage

Wie GdB bei Arthrose?

Ich weiß ja, dass es zB bei höchstgradiger Arthrose im Knie ca 30 % Grad der Behinderung gibt und das einzelne Grade nicht zusammen gezählt werden. Wenn man jedoch zB in beiden Knien, in der Hüfte und in beiden Schultern extrem hoch Arthrose hat , dann müsste das doch theoretisch mehr ergeben als 30 % oder?  Wie wird das berechnet, wenn man mehrere Sachen hat?

...zur Frage

Überstunden im Voraus abfeiern?

Hallo,

ich habe im August meine Ausbildung angefangen. In den ersten Monaten kam es einige Male vor, dass mich der Chef 30 - 45 min. eher Feierabend machen lies, da dann nicht mehr viel zu tun war.

Nun bin ich aber in einer anderen Abteilung, in der so viel zu tun ist, dass ich jeden Tag 1-2 Überstunden machen muss. Ich wollte diese abfeiern, der Chef meinte aber, dass es nicht geht, da ich zu Anfang früher Feierabend machen durfte.

Ist diese Aussage vom Chef nun korrekt, oder habe ich ein Anrecht darauf, die Stunden abzufeiern? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?