Überleben Pflanzen im Keller wenn sie mit einer Beurer Tageslichtlampe bestrahlt werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz sicher ist das nicht die idealste Möglichkeit. Besser wäre schon eine spezielle Pflanzenlampe. "Wie Sonnenlicht" muss nicht ganz stimmen, das ist nur eine Werbeaussage und bezieht sich außerdem auf Beleuchtung von Menschen ;-) Schon dass die Firma sagt, die Lampen sind freei von UV-Strahlung, zeigt ja, dass es kein richtiges Sonnenlicht ist. Pflanzen brauchen aus dem Licht nur die roten und blauen Anteile. Den Rest, der ja erzeugt wird und Strom verbraucht, kann die Pflanze gar nicht nutzen. Die Lux-Zahl sagt nicht viel aus (ist eher wohl 10.000 statt 1.000). Ob die Pflanzen eingehen, kann ich nicht beurteilen.

Hallo clemensrahm,

1000 Lux ist nicht unbedingt sehr hell, sondern etwa bewölkter Himmel!

Vielleicht hilft Dir dieser Link weiter

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjRw5XF_uPMAhXDtRQKHZTxAnMQFgg_MAY&url=http%3A%2F%2Fwww.netzmafia.de%2Fskripten%2Fhardware%2FLicht%2F&usg=AFQjCNHc7e5AZ1ybOcr1Nb8QhQ7JTGidoA

Meine Bonsai überwintern im Keller mit Leuchtstoffröhren und dem Farbton 865, das sind 6500 Kelvin, entspricht etwa Tageslicht!

MfG

Norina

Im Keller kommen die Pflanzen bestimmt besser als im Licht im Zimmer, Vor allem hast du dann was davon, wenn sie im Keller sind, da entfalten sie ihre dekorative Wirkung ganz besonders...

Besorg dir LED-Grow-Lampen für deinen Keller...

4

mein zimmer ist im Keller, duh. (:

1
62
@clemensrahm

dann probier es aus, aber ne richtige Pflanzenlampe wär besser und die LEDs brauchen nicht so viel Strom.

Es gibt auch Pflanzen, die mit wenig Licht auskommen. Alles, was im Dchungel in den unteren Etagen wächst, und da gibt es einiges, was hierzulande als Zimmerplanze gehalten wird. Mach dich schlau.

1
36
@Bitterkraut

Auch was hier im Wald wächst sollte gehen. Z.b. immergrün, goldnessel, sternmiere, lonicera, die findest du für lau mit etwas Glück

1

Wie bringe ich wilde Oleaner-Ableger zum Wurzeln?

Bin vor 5 Wochen aus´m Urlaub vom Gardasee zurück und habe mir Oleaner-Ableger von wilden Büschen mitgebracht. Habe die Ableger ins Wasser gestellt. Zwei Ableger beginnen nun langsam zu wurzeln. Die anderen wollen nicht so recht.

Gibt es irgendwelche Tricks, diese zur besseren Wurzelung zu bringen, damit ich sie dann auch in Erde stecken kann? Irgendwelche guten Dünger, oder andere Mittel bzw. Techniken? Würde mich über eine Antwort seeeehr freuen! Danke! ;)

...zur Frage

Muss man gekaufte Frühlingsblüher (Krokus,Narzisse,Hyazinthe) umtopfen?

Hallo,

ich habe mir ein paar Frühlingsblüher gekauft- nun sitzen die Zwiebeln in den Töpfen ziemlich eng aneinander ... also Zwiebel an Zwiebel.

Kann ich die Blumen in den Töpfen lassen oder sollte ich sie umtopfen, damit sie mehr Platz haben zum Wurzen schlagen?

Sind solche Frühlingsblüher eigentlich mehrjährig? Und falls ja, wie lagert man die Zwiebeln für das nächste Jahr?

Danke schon im Voraus für die Antworten :)

...zur Frage

Welches Tier Frisst da meine Erdbeeren? --- mit Foto ---

Hab mit so einem USB Mikroskop Tausende kleiner Tiere auf meinen Erdbeerpflanzen gefunden.

Mit dem Bloßen Auge sind die Praktisch unsichtbar. Nur wenn man ganz genau hinschaut und weiß wo so ein Tier sitzt kann man es mit der Lupe sehen.

Wer weiß was das für Tiere sind ?

Und was kann ich gegen die Tierchen machen ohne meine Erdbeeren ungenießbar zu machen ?

...zur Frage

Handy ausschalten um 0:00 - Anziehungskraft der Erde

Gerade hat eine freundin von mir auf facebook gepostet das alle ihre Handys heute (bzw. Morgen) um 0:00 ausschalten sollen weil sich irgendetwas bei dem Mond anzieht ich weiß selber nicht was damit gemeint ist und aufjedenfall wäre es sicherer sein Handy auszuschlalten.

Stimmt das?

...zur Frage

Foto: Sind das Blattläuse auf meinen Lebensmittelpflanzen? (Basilikum,Paprika) Noch essbar, was tun?

Wie auf dem Foto zu erkennen sind mehrere Pflanzen auf meinem Fensterbrett von kleinen Tierchen befallen. Sind das Blattläuse, wenn ja was sollte ich am besten tun (Chemiekeule!?), damit ich von den Pflanzen noch essen kann? Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Zitronen Samen einpflanzen

Hi

Ich versuch mich grad ein wenig an Hobby Gärtnerei und hab eine Frage zu Zitronensamen. Ich hab die Samen von der äussersten Hülse befreit, sie in feuchtes Papier gewickelt und in einer Tüte mal so weg gestellt für eine Weile.

Heute hab ich sie wieder ausgepackt und es hat sich was getan:

Alle haben eine kleine Wurzel gebildet, manche ein paar Millimeter lang, andere stolze 1 - 2cm lang. Bei einigen guckt auch schon ein kleiner Spross raus, aber nur sehr kurz. Vermutlich hab ich sie einen Tick zu lang in der Tüte gelassen.

Jedenfalls... nun möcht ich sie in die Erde setzen. Spielt es dabei eine Rolle in welche Richtung Wurzel und Spross zeigen? Wird sich das durch die Schwerkraft von alleine richten? Bei manchen verläuft Spross und Wurzel in die selbe Richtung.

Zusatzfrage: Wegen zu hoher Feuchtigkeit haben ein paar andere sehr junge Pflänzchen etwas Schimmel gefasst. Er kommt und geht etwas. Die Wassermenge hab ich reduziert, doch nun schimmelt es bereits überall ein klein wenig (man sieht es immer nur auf der Erde oder am Rand des Töpfchens (Pappkarton).

Gibt es einen Weg den Schimmel wieder ganz loszuwerden? Er nimmt nur ab, wenn die Erde beinahe staubtrocken ist und beim Giessen nimmt er wieder zu, egal wie wenig Wasser ich giesse.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?