Über Gehalt mit dem Chef sprechen?

13 Antworten

Der Wichtige Punkte bei Deiner Aussage ist :

Meine Kollegin(über 50) hat mir vorhin ...

Du bist gerade mit der Ausbildung fertig und Dir fehlen folglich mal eben 20 Jahre Berufserfahrung. Wenn Du das mal dagegen hälst, dann sind 2600 Euro nicht viel. In den meisten Betrieben findet ein Jahresgespräch statt, bei dem das vergangene Jahr reflektiert und sich angeschaut wird, was man in Zukunft angehen und auch Ziele definieren kann. Das beinhaltet meist auch eine Gehaltsverhandlung. Zwischen 2 und 5 % per Anno sind in Ordnung; manchmal sind auch 7, 10 oder mehr Prozent drin.

Wenn ihr keine Jahresgespräche macht, dann würde ich dennoch so mit Abstand von 1 - 1,5 Jahren auf den chef zugehen; nicht vorher.

Wenn Du jetzt einmal 20 x 2% Steigerung des Nettolohns pro Jahr rechnest, siehst Du das du nach 20 jahren, ausgehend von 1900 bei 2800 wärst, also 200 Euro höher als sie ;)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Seit Februar ist nun ein sehr kurzer Zeitraum. Abgesehen davon hat das Gehalt von anderen Leuten nix mit deinem Gehalt zutun. Menschen haben verschiedene Qualifikationen, verschieden viel Berufserfahrung, sind zu verschiedenen Zeiten in die Unternehmen rein, als das Unternehmen ggf. gerade eine gute Auftragslage hatte oder eine schlechte, als der Markt viele Arbeitnehmer geboten hat oder wenige usw. Ebenso das Verhandlungsgeschick und die persönliche Not.

Argumente für eine Gehaltsverhandlung sind i.d.R. immer nur Sachen die deine Arbeit betreffen. Sprich zusätzliche Tätigkeiten, zusätzliche Verantwortung, Mitarbeiterführung, Projektleitung, Budgetverantwortung usw. Diese Aufgaben macht man dann i.d.R. ein halbes Jahr und beweist sich und anschließend sucht man das Gespräch.

Das jemand anders nun weniger, mehr oder auch das Zehnfache von dir verdient ist da i.d.R. irrelevant und hat nix mit dir zutun. Um Fairness oder Leistung geht es in dem Bereich eher selten.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012

In die Verhandlung kannst du natürlich immer. Ich würde dich aber fragen was denn nun an deiner Arbeit heute so viel anders ist als im Februar, dass die Bedingungen, die du ausgehandelt sind nun nicht mehr gelten und warum du glaubst dem Unternehmen nun so viel mehr einzubringen. Ggf. auch nach genauen/messbaren Zahlen fragen, die du ja wissen solltest, damit du eine Chance hättest auf eine prozentuale Steigerung im selben Rahmen.

Ansonsten läuft das vermutlich eher so ab:

https://www.youtube.com/watch?v=YmVkYlHx6YM

0

du solltest dich nicht verar.. fühlen, sondern froh sein, dass du einen Job hast, und man dir die Chance gibt dich zu bewähren.. arbeite erst mal so lange wie deine Kollegin, vielleicht hat sie auch Zusatzqualifikationen , die das Gehalt von ihr entsprechend ihrer langen Berufserfahrung rechtfertigen.

Du kannst ja mit deinem Chef reden.. aber erwähne besagte Kollegin auf keinen Fall.. das bringt kein gutes Licht auf dich.. erwähne lieber, dass du bereit bist, evtl Zusatzweiterbildungen anzunehmen und zeige, dass du mehr Gehalt wert bist.. anders wird das nix

Du kannst deinen Chef darauf ansprechen das du gerne etwas mehr verdienen möchtest.

Ich würde aber nicht erwähnen das du weißt wieviel deine Kollegin verdient.

Häufig gibt es im Vertrag Klauseln die das weitersagen des eigenen Gehalts untersagen.

Wäre schade das Vertrauen deiner Kollegin zu missbrauchen indem du zum Chef gehst und sagst ich weiss was Frau XY verdient das möchte ich auch haben.

Häufig gibt es im Vertrag Klauseln die das weitersagen des eigenen Gehalts untersagen.

Und die sind in so gut wie allen Fällen unwirksam und generell eine ganz große Schweinerei, da man mit sowas probiert Gehälter zu drücken und die Existenzangst der Leute ausnutzt, da die sich i.d.R. juristisch nicht sicher fühlen und nicht das Geld haben den Vertrag juristisch auseinander nehmen zu lassen und sich daher aus Angst um ihren Job daran halten.

0

Ich würde lieber nach einer Gehaltserhöhung- nach deiner Probezeit „mal versuchen“ zu handeln. Bzw ihn darauf ansprechen. Viel Glück

Was möchtest Du wissen?