Übelkeit durch Energydrinks?

10 Antworten

Ja, natürlich kann das sein. Eine gesunde Lebensweise sieht sicherlich anders aus. Vielleicht hast du auch einen etwas überdurchschnittlich empfindlichen Magen. Ändere deine Gewohnheiten, iss vernünftig und schau, ob's dir dann besser geht.

Ja das kann gut sein. Über einen längeren Zeitraum würde das sogar zum sogenannten stillen Hunger führen. Man ist zwar satt aber leidet dennoch unter Nährstoffmangel weil man viele Nährstoffe einach nicht bekommt. Energydrinks sind auch wegen des sehr hohen Zuckergehaltes eher ungesund auch wegen einiger anderer Stoffe. zu viel Koffein ist auch nicht gut. Kaffee in geringen Mengen ist zwar auch gesund aber zu viel kann auch schaden. Lieber ausgewogener Ernähren. Dann wäre hin und wieder ein Energydrink auch nicht so schlimm. mit persönlich sind die aber viel zu süß. Ich mag sie einfach nicht.

Stiller Hunger | Brot für die Welt

Zuckerschock auf leeren Magen, da rebelliert auf Dauer jedes Verdauungsorgan. Ich würde mal auf feste Nahrung umsteigen und den Dosenschrott beiseite stellen.

Espresso: Kopfschmerzen?

Hab heute morgen eine 330ml Dose Red Bull und eben einen kleinen Espresso auf leeren Magen getrunken. Jetzt hab ich leichte Kopfschmerzen. Ist das normal?

...zur Frage

Trinke täglich ein bis zwei Red Bull Dosen (250ml) mit 16 ist das bedenklich?

hi ich trinke nun schon seit ein paar Monaten täglich 1-2 Dosen Red Bull wenn ich’s nicht mach kann ich mich nur schwer konzentrieren in der Schule und allem ich werde müde und kriege Kopfweh deshalb trinke ich es auch täglich aber nun frage ich mich ob das irgendwie bedenklich für meine Gesundheit ist und ob ich aufhören sollte ?

...zur Frage

Migräne durch Kaffee?

Ich habe keine Lebensmittelallergien oder -intoleranzen. Kaffee trinke ich gerne, aber nur phasenweise, Koffein trinke ich aber seit mehr als zwei Jahren nahezu täglich und bin daher daran gewohnt. Ich habe zwei Jahre am Stück jeden Tag ausschließlich Cola Light getrunken, vor mehr als einem Monat habe ich damit aufgehört und trinke seitdem überwiegend Sprudel, zwischendurch aber auch normale Cola und ab und zu mal Red Bull. Ich vertrage alles ohne Beschwerden, selbst das Red Bull löst absolut keine negativen Nebenwirkungen bei mir aus. Als ich das letzte Mal Migräne hatte, habe ich allerdings unmittelbar zuvor eine Tasse Kaffee getrunken. Und weil ich nicht weiß, ob ein diesbezüglicher Zusammenhang besteht, trinke ich seither nur noch selten Kaffee; ein Mal habe ich seit dem letzten Anfall eine Tasse getrunken und bekam keine Migräne. Bisher hatte ich nie Probleme mit koffeinhaltigen Getränken, und ich kann nur wiederholen, dass ich sogar Red Bull vertrage. Kam die Migräne beim letzten Mal vom Kaffee? Oder war das nur Zufall? Kann der Kaffee allein überhaupt zur Migräne führen, oder müssen da mehrere Faktoren gemeinsam wirken? Habt ihr diesbezügliche Erfahrung?

...zur Frage

Während des Abnehmen Red Bull trinken?

Hallo, ich bin gerade am Abnehmen. Ich trinke sehr gern ein Red Bull. Trinke auch gar keinen Kaffee. Ist das denn erlaubt ein Red Bull zu trinken (öfters)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?