Ü im englischen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn dein Wohnort München ist, dann nimm Munich.

Allgemein: Aus den deutschen Umlauten wird a-e, o-e, u-e.

Sieh in deinen Pass: Dort werden im maschinenlesbaren Teil die Umlaute des Namens mit -e umschrieben. (Das ist im Pass links unten).

Dann auch beim Buchstabieren am Funk oder Telefon. Das internationale Buchstabieralphabet kennt keine Umlaute.

Ich habe das selbe Problem mit meinem Nachnamen und mein Lehrer meinte, ich solle es ae/oe/ue buchstabieren

Interessante Frage.
Hier habe ich eine Diskussion darüber gefunden:

https://dict.leo.org/forum/viewUnsolvedquery.php?idThread=483736

Am besten gefällt mir der Beitrag eines - offensichtlich - Muttersprachlers:
we learned in high school "a umlaut" or "umlaut a". either is acceptable.
Wobei das englische Wort "umlaut" in etwa so ausgesprochen wird, wie das deutsche.
Du kannst dann evtl. noch erklärend ergänzen:
"An a with two dots on top."
Oder halt u in Deinem Beispiel.




Was möchtest Du wissen?