UBS Konto überziehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein USB-Konto ist ein Konto für Grenzgänger. Da gelten andere Regeln als für ein ganz normales Girokonto. Da ist es überhaupt kein Problem, bis zum dreifachen Einkommen sein Konto zu überziehen, aber hier liegt der Fall anders.

Du kannst heilfroh sein, dass Du überhaupt ins Minus rutschen darfst. Seit 2013 darf man ein USB-Konto gar nicht mehr überziehen, also schön die Füße still halten

https://www.ubs.com/ch/de/swissbank/hilfe/konto/ueberziehen.html

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von L4yup
24.02.2016, 10:03

Das habe ich auch gelesen

1

Das kannst du mit der Bank selbst klären!

Wir könnten 5000,- als Dispo haben, wollten aber nur einen bis 1000,- falls mal was Außerplanmäßig sein sollte, wie Heizung Kaputt usw. und das angesparte Geld nicht reichen würde.

Aber zur Not macht man ein Anruf und der Dispo ist binnen 24h erhöht.

Kommt drauf an wie man mit seiner Bank klar kommt.

Wir haben das Haus drüber Finanziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
24.02.2016, 09:38

Das ist kein normales Girokonto, sondern ein USB-Konto. Da ist nichts mit Dispo

0

Mir wurde von der Bank gesagt dass das System selber entscheidet anhand vom einkommen wie viel ich ins Minus gehen kann. 

Ich habe immer gleich viel verdient aber konnte teilweise 1000.- manchmal 500.- oder bis zu 2500.- überziehen... Ich frage mich nur wieso das diese Zahlen so variieren... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine kreditwürdigkeit hängt von vielen faktoren ab und schlussendlich auch davon, ob du ein guter bankkunde bei deiner hausbank bist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?