Tut es unseren Hunden in den Ohren weh, wenn wir Fernsehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So weit ich das weiß, hören die Hunde nicht lauter. Sie haben nur einen höheren Frequenzbereich, das heißt: Sie können noch höhere / tiefere Töne als wir hören. Ob das nun schlecht für ihre Ohren ist, kann ich nicht sagen. Am besten fragst du mal bei einem Tierarzt bzw. Experten nach.

Das obige habe ich mal bei Welt der Wunder gehört.

Danke für den Stern!

0

Das konnte ich bei meiner Hündin bisher zwar nicht wirklich beobachten, jedoch weiß ich, dass Hunde ein sehr viel empfindlicheres Gehör haben als wir Menschen.

Von daher ist durchaus die Gefahr latent vorhanden, dass Hunde einen Hörschaden davon tragen, wenn sie Lautstärken ausgesetzt sind, die wir als normal empfinden.

Bitte sei lieber vorsichtig mit der Lautstärke.

Ich weiß nicht, ob es wirklich so ist. Aber ich glaube, dass sie nicht lauter hören, sondern nur eine größere Frequenzspannweite hören. Also höhere und tiefere Töne wahrnehmen. Das zeigt sich ja auch an einer Hundepfeife, Menschen hören den Ton nicht, aber Hunde.

Und nebenbei, wenn Hunde es so unangenehm wäre, dann würden sich viele HUnde nicht im Wohnzimmer oder wo auch immer der TV steht aufhalten, während eben dieser an ist. Unsere beiden Hunde liegen sogar vor dem Fernseher und schlafen.

meiner legt sich sogar vor die Hifi-boxen, auch wenns mal laut ist, steht er nicht auf. ich denke, er kann die geäusche ausblenden, wenn`s nervt.

0

Was möchtest Du wissen?