Tut eine freiliegende Eichel weh?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum wirst Du radikal beschnitten? Muss das sein? hast Du Dich nach Alternativen erkundigt?

  • Heutzutage ist es in sehr vielen Fällen nicht nötig, bei einer Phimose die Vorhaut zu beschneiden, wie das früher üblich war.
  • Prinzipiell ist die Vorhaut definitiv aus sexuellen und ästhetischen Gründen erhaltenswert.
  • Die Vorhaut ist ein sehr sensibles Hautstück und trägt für viele Jungen und Männer ganz erheblich zur sexuellen Stimulation und Genuss bei. Fast alle intakten Männer masturbieren, indem sie die Vorhaut hin- und herbewegen und ohne Vorhaut ist Masturbation völlig anders, viel weniger schön und oftmals nur unter Zuhilfenahme von Gleitgel oder Öl möglich. Fast alle unfreiwillig beschnittenen Männer (und sei es aus notwendigen medizinischen Gründen) vermissen die Vorhaut sehr.
  • Auch würde die freiliegende Eichel austrocknen, verhornen und dadurch unempfindlicher werden. Dieses Abstumpfen mag zwar die Ausdauer erhöhen, reduziert jedoch den eigenen Lustgewinn beträchtlich. Ich kenne Frauen, die berichten, dass der beschnittene Liebhaber solange braucht, bis er kommen kann, dass ihnenzwischendurchwund oder langweilig wird. Ausdauer klingt positiv, in Wahrheit liegt es daran, dass der Lustgewinn geringer ist und man länger braucht, um endlich zu kommen.
  • Wenn Dehnungsübungen und Salben nicht zum Erfolg führen, sondern die Vorhaut beschnitten werden muss, ist es definitiv sinnvoll, soviel Vorhaut zu erhalten wie möglich. Es gibt moderne Operationstechniken (Vorhauterweiterung, Triple-Incision, Teilbeschneidung nach Maß), die sowohl Dein Problem lösen als auch viel Vorhaut erhalten, was sowohl im kosmetisch-ästhetischen Sinne als auch im sensorischen Sinne dringend anzuraten ist. Versuche mit verschiedenen Ärzten (Urologen, Chirurgen) über Deinen Wunsch zu sprechen, die Vorhaut möglichst zu erhalten und bestehe auf moderne OP-Techniken und lass Dir bloß nicht einreden, eine radikale Beschneidung sei besser. Es genügt definitiv, die Vorhaut soweit zu öffnen, dass ein problemloses Rückstreifen am erigierten Glied möglich ist. Die Kürzung der Vorhaut sollte soweit durchgeführt werden, dass am schlaffen Penis die Eichel nur gerade noch vollständig bedeckt bleibt.

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Ja, unmittelbar mach der Beschneidung ist die freiliegende Eichel sehr empfindsam. Das gibt sich nach einigen Monaten, bis die Eichel verhornt und abgestumpft ist. Solange ist es ratsam, möglichst enganliegende, stramme, weiche Unterhosen zu tragen, um das Reiben zu minimieren.
  • Man sollte auch recht bald nach dem Abheilen der OP-Wunden (dauert etwa 2-3 Wochen) beginnen, mit Öl oder Gleitgel zu masturbieren und sich an die ungewohnte Art der Stimulation der Eichel zu gewöhnen.

Wenn Du Interesse daran hast zu erfahren, wie man vielleicht mittels Dehnübungen eine Beschneidung verhindern kann, dann frage hier nach. Kümmere Dich auf jeden Fall um eine Teilbeschneidung oder Vorhauterweiterung und lasse Dich nicht abspeisen mit "radikal ist besser". Ist es definitiv nicht.

DEHNUNGSÜBUNGEN

  • Die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, in alle Richtungen ziehen, versuchen von innen zu dehnen. Soweit zurückziehen wie es schmerzfrei möglich ist, nicht übertreiben! Dies am besten morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für etliche Minuten, also mehrere Dutzend mal je Sitzung, durchführen, gerne auch nachts vor dem Einschlafen richtig lange immer wieder quer- und längsdehnen, nach vorne ziehen, seitlich auseinander, weiter zurück, wieder vor. Das Babyöl schadet nicht und wird erst bei der nächsten Dusche abgewaschen. Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Nicht nur die obere Kante dehnen, sondern die ganze Vorhaut, wo immer es geht. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt.
  • Es muss gar nicht das sofortige Ziel sein, die Vorhaut "endlich" zurückziehen zu können. Dehne in Ruhe und ausführlich und ziehe immer nur soweit zurück, wie schmerzfrei und problemlos möglich ist. Wunden, Schmerzen und Narben unbedingt vermeiden!
  • Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in einem warmen Wannenbad durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer.
  • Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann trotzdem weitermachen, weiterdehnen, weiter steigern, damit die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
  • Zusätzlich (!) kann die rezeptfrei erhältliche Salbe Bepanthen die Haut dehnfähiger machen. Dazu mehrfach täglich die Vorhaut eincremen.
0

Ja, alles richtig, dass eine Beschneidung der letzte Weg ist und auch nur aus Medizinischen Gründen sinnvoll ist. Allerdings: Die Sensibilität der Eichel legt sich bereits nach einer Woche. Und verhornt und abgestumpft hört sich doch arg pessimistisch an. Sie ist lediglich nicht mehr so empfindlich, jedoch nach wie vor eine der empfindlichsten Stellen am Körper. (Für das Mastubieren braucht man nicht zwingend Gleitmittel, geht wirklich auch gut ohne) Und nun das, was wirklich gefährlich an deinem ansonsten recht guten Beitrag ist und was mich auch fast vom Sofa gehauen hat. Nach einer Beschneidung darf man 4 Wochen nicht Mastubieren oder Sex haben!! Da ist nix mit nach 2 Wochen mal wieder rantasten. Man merkt schon, dass du ein gewaltiger Gegner der Beschneidung bist, allerdings solltest du trotzdem Sachlicher bleiben... Natürlich kann das hier nun auch so rüberkommen, als ob ich ein Fan bin (bin ich nicht unbedingt). Von daher will ich dich nicht verurteilen, da im Internet vieles falsch rüberkommt.

0
@DrWissen

Du stimmst mir doch in quasi allen Fakten zu und kritisierst nur die Angabe "in ca. 2-3 Wochen". Diese Angabe jedoch entspricht genau den ärztlichen OP-Aufklärungsdokumenten, die in Deutschland akzeptiert sind.

Ein Beispiel kann man hier downloaden:

http://download.uro-berlin.de/Zizi.pdf

Beachte dabei meine Formulierung "Man sollte auch recht bald nach dem Abheilen der OP-Wunden (dauert etwa 2-3 Wochen) beginnen" -- also erstens NACH dem Abheilen (und nicht, falls die Wunde wider Erwarten doch noch nicht abgeheilt ist) und "etwa 2-3 Wochen" (was die offizielle Zeit ist).

Ich habe nicht von Sex nach 2 Wochen geschrieben. Du regst Dich über etwas auf, das gar nicht gesagt wurde.

Ich bin im übrigen kein "Gegner" von Beschneidungen, sondern lehne nur unnötige Beschneidungen ab. Die Vorhaut hat einen Sinn und sehr viele Spätbeschnittene vermissen sie auch stark. Wenn eine Beschneidung medizinisch unvermeidlich ist, dann sollte sie natürlich auch durchgeführt werden. Dies ist jedoch nur bei einem Bruchteil aller durchgeführten Beschneidungen der Fall. Die allermeisten Patienten würden von einer vorhauterhaltenen Erweiterung oder Teilbeschneidung profitieren. Leider sind viele Ärzte da noch altmodisch und beschneiden voreilig radikal.

0

Wenn deine Eichel bisher immer von der Vorhaut bedeckt war, ist sie sehr empfindlich und kann bei Berührungen sogar weh tun. Nach der Beschneidung wird es am Anfang mit der frei liegenden Eichel recht gewöhnungsbedürftig und zum Teil sogar unangenehm sein. Aber nach und nach wird die Eichel unsensibler und mit der Zeit gewöhnt sie sich daran, nicht mehr von der Vorhaut geschützt zu sein. Du musst etwas Geduld haben. Trag am Anfang nach der Beschneidung eng anliegende Unterhosen, dann kann die empfindliche Eichel nicht an den Sachen reiben.

An Deiner Stelle würde ich mich nicht beschneiden lassen! Sofern Du nicht Moslen bist, brauchst Du das nicht machen zu lassen! Es gibt auch andere Metoden, eine Vorhautverengung in Griff zu bekommen!

Was möchtest Du wissen?