TÜV Bericht gefälscht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

kann dir doch egal sein,du hast tüv, wichtig ist der stempel im schein und auf der AU.

Ja,das ist ganz einfach zu überprüfen.Geh zum GTÜ und lasse im archivierten Gegenstück,also im Durchschlag oder im Computer Deinen Untersuchungsbogen anzeigen.Bevor du aber Staub aufwirbelst,würde ich versuchen den Prüfingenieur ,der unterschreiben sollte,bzw verantwortlich die HU durchgeführt hat,sprechen.Gerade in Werkstätten wird da sehr kollegial zusammen gearbeitet.Der Werkstattmeister und der Ing.kennen sich,führen gemeinsam die HU durch,nur der Ing,zeichnet verantwortlich.Es kann einfach ein Irrtum vorliegen.Beste Grüße

großes problem... ich kenne den kfz meister persönlich durch meinen vater und ich will eig niemanden verärgern :/ 

1
@jeycijey

Eine Fälschung des Berichtes würde nur Sinn machen,wenn einer ein Interesse daran hat.Einen wirtschaftlichen Vorteil zieht.Wenn also keine gravierenden Mängel vorhanden sind,und das was Du als Leistung in der Werkstatt bezahlt hast,auch am Wagen gemacht wurde,spricht nichts für eine Fälschung.Im Umkehrschluß,wenn Du keine sichtbaren,erheblichen Mängel an Deinem Fahgrzeug findest,ist nichts verfälscht oder gefälscht worden.Im Zweifel läßt den Wagen noch mal beim Dekra oder beim TÜv überprüfen?

1

Geh doch auf

http://www.gtue.de/Privatkunden/Amtliche_Fahrzeuguntersuchungen/Pruefberichtssuche/56026.html

und gib Deine Daten vom Fahrzeugschein ein, dann wird Dir angezeigt ob der GTÜ Bericht echt ist oder nicht.

Ich vermute mal, der Prüfingenieur hat die AU mit dem AU-Tester der Werkstatt selbst gemacht (Werkstattmeister gerade nicht da oder sonst was) und darum ist auf AU-Nachweis und HU Bericht die selbe Unterschrift.

Ich würde zu der TÜV Stelle fahren die den Schein ausgestellt hat (nicht die Werkstatt!) und da nachfragen ob das alles so seine Richtigkeit hat. Damit solltest du auf der sicheren Seite sein.


okay vielen dank :) 

2

für den Tüv brauchst auch eine AU, die stellt die Werkstatt aus und dort unterschreibt auch der Werkstattmeister. Den Tüv-Bericht unterschreibt der Prüfer.

Der Name der Orga steht drauf, dort kannst das überprüfen lassen

genau so sollte es sein aber auf beidem ist die unterschrift vom werkstatt meister... blöder zufall das se beide die selbe unterschrift haben ? ^^

0

Was ist daran so ungewöhnlich?

Hier hat wohl der Prüfer der HU auch die AU mit ausgeführt und für deren Richtigkeit mit unterschrieben. Heutzutage gibt es hierfür keinen zweiten Zettel (AU- Bericht) mehr. Auf meinem HU- Bericht ist vermekrt, dass die AU-Prüfung bestanden wurde. Und hierauf hat nur einer unterschrieben, der Prüfer.


Dann frag doch mal direkt beim zuständigen TÜV nach.

Hast du die HU in einer Werkstatt oder direkt beim TÜV durchführen lassen?

Der Händler hat sie bei einer Werkstatt durchführen lassen. (seine partnerwerkstatt) 

0
@jeycijey

Dann hat der Prüfingenieur die AU selbst durchgeführt. Kein Grund zur Sorge

0

Was möchtest Du wissen?