Trotz Zähne putzen immer ein unsauberes Gefühl, warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1x pro Jahr eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt, die meisten Krankenkassen übernehmen einen Großteil der Kosten.

Ansonsten versuche einmal, erst 30 Minuten nach dem Essen zu putzen. Das geht zwar nach dem Frühstück schlecht, (finde ich), aber abends auf jeden Fall. Morgens putze ich zusätzlich vor dem Frühstück. Das hilft auch.

Wenn man direkt nach dem Essen putzt, weniger als 30 Minuten Wartezeit, sind noch zu viele Rückstände vom Essen auf den Zähnen, die die Mundflora stören, und gleich wieder einen schlechten Geschmack verursachen.

Weitere Tipps:

Zahnbürste regelmäßig alle 2-3 Monate wechseln, manchmal werden auch schon 6 Wochen empfohlen, aber auf jeden Fall , wenn die Borsten verbogen sind, oder wenn du gerade eine Krankheit überstanden hast.

Und probiere einen Zungenreiniger, mit dem du den Zungenbelag herunterschaben kannst. auch dieser kann für schlechten Geschmack sorgen. Kurzfristige Abhilfe, Zunge mit Zellstoff abwischen (das von der Küchenrolle/Küchenkrepp geht am besten)

Kurzfristige Abhilfe: Zunge mit Zellstoff abwischen (das von der Küchenrolle/Küchenkrepp geht am besten), sobald der schlechte Geschmack auftaucht.

Weiterhin sagt man, wenn man mindestens alle 2 Stunden etwas isst, kommen die Zähne gar nicht "zur Ruhe", da sie letztendlich so lange brauchen, um sich von einem Säureangriff zu erholen.

0

Wie schon erwähnt , kau kaugummi oder nimm doch mal mund/Spül/Wasser oder wie das heißt :D

Danke für den rat:)

0

Kaugummi regt den Speichelfluss an , und säubert auch die Zähne ...

Woran es allerdings bei Dir liegt , kann Dir Haus- oder Zahnarzt erklären !

Was möchtest Du wissen?