Trotz Schüchternheit auf Lehramt studieren?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war auch in meinerJugend etwas schüchtern. durch die Erfolge im Studium und dann den Umgang mit den Jugendlichen hat sich das sehr rasch gelegt. Entscheidend ist vor allem, ob Du die Begabung für Mathematik hast ( das Studium ist bei Gott nicht leicht). Wenn Du dann mit Begeisterung und Engagement unterrichtest, merken das die Schüler schnell. Mit Aufgabenausteilen ist es natürlich nicht getan. Das war eine sehr dumme Ansage. Wichtig ist, dass aüDu gut erklären kannst und Deine Stunden didaktisch gut aufbaust. Ich rate Dir, es zuerst einmal mit Nachhilfestunden zu versuchen, dann merkst Du gleich, ob Dir das Spaß macht. Ich habe es jedenfalls so gemacht. Alles Gute für Deine Entscheidung.

Danke für deine hilfreiche Antwort

Nachhilfe habe ich noch nicht wirklich gegeben. Habe bislang nur einer Freundin zwischendurch mit Mathe geholen.

0

Mit der Zeit (während des Studiums) könnte sich das verändern, schliesslich sorgen neue Erfahrungen oft für neue Sichtweisen und schliesslich wer weiss was in 5 + x Jahren ist?

du hast doch noch ein paar jahre da kommt das noch und die kids sind doch jünger

Ich bin jetzt in der 11. Klasse, also habe ich nur noch zwei Jahre zeit

0

Gegen Schüchternheit hilft nur eines: Unter Leute kommen. Raus gehen, und sich mit (fremden) Menschen unterhalten. Nur durchs alleine rumsitzen, wird es nicht besser.

Und wenn ich so an meine Pauker von damals denke, dann waren manche davon auch nicht gerade die Gesprächigsten. Vor allem Mathe ist docheinfach: Am Anfang der Stunde Aufgaben verteilen, am Ende der Stunde vergleichen und Hausaufgaben aufgeben. Nicht sonderlich viel Interaktion. :D

Als zweites Fach wollte ich dann noch Wirtschaft studieren

0

Achso natürlich und das ganze zeug wissen die kinder von alleine. Da setzt ich mich dann einfach hin und sag: so und jetzt berechnet ihr den schnittpunkt zweier ebenen. Und die wissen dann natürlich wie das geht -.- wo lebst du denn?

3

Ich würde ganz stark abraten. Als Lehrer braucht man vor allem ein dickes Fell, die Kinder machen sonst Deine Psyche kaputt.

ok :(

0

Was möchtest Du wissen?