Trotz Epilepsie eine Ausbildung bei der Polizei?

4 Antworten

Der Führerschein ist Voraussetzung für eine Ausbildung bei der Polizei, da wirst du bei Tätigkeiten im Außendienst wohl schnell zum Scheitern kommen.

In einigen Bundesländern hast du nicht die Pflicht, derartige Erkrankungen zu melden bei deiner Bewerbung, somit könntest du es dort versuchen, in der Hoffnung, dass es den zuständigen Einstellungsärzten nicht auffällt.

Allerdings: Epilepsie ist nicht zu unterschätzen, es können Rückschläge in schwerster Form auch nach Jahren ohne Anfälle auftreten. Und wenn dies beispielsweise bei Nacht im Blaulichtgeflacker passiert, kannst du ggf. in einer Notsituation nicht mehr im Einsatz für die eigene Sicherheit und die deines Umfeldes garantieren. Daher mein Rat: wenn du unbedingt zur Polizei willst, bewerbe dich doch ehrlich im Innendienst, schildere deinem Einstellungsberater direkt dein Anliegen. Meistens kommt man mit Ehrlichkeit doch weiter ;)

Guten Tag,

ich glaube, dass es nicht geht, vorallem ohne Führerschein. Wirklich sicher abklären kannst Du das, indem Du bei Deinem zuständigen Polizeirevier anrufst und dort nach dem Ausbildungsbeauftragten fragst. Dieser kann Dir das definitiv beantworten.

Ich glaube zwar, das das nicht klappen wird. Wenn du bei der Personalabteilung der Polizei nachfragst, weißt du es ganz genau.

Adresse und Tel. Nr. findest du bei Google.

Wenn du gerne mit Menschen umgehst, gibt es genügend andere Berufe in denen das auch gegeben ist.

Eine Ausbildung bei der Polizei ist natürlich möglich für den Innendienst als Angestellter.

Was möchtest Du wissen?