Trotz 5 in Mathe es auf ein berufliches Gymnasium schaffen?

5 Antworten

Auf was für einer Schule bist Du denn jetzt im Moment? Auch auf den Gymnasium und Du willst auf den Sozialen Zweig wechseln, hab ich das richtig verstanden? Genau aus diesem Grund gibt es doch die fächerspezifischen Gymnasien. Damit man sich auf das was man später machen möchte konzentrieren kann und Fächer die einem nicht liegen weniger gewichten kann. Ich denke du wirst nicht der erste Schüler sein, der sich mit diesem Problem dort bewirbt und ich denke es sollte kein Problem sein. Ich empfehle dir aber dran zu bleiben und Mathe nicht ganz abzuschreiben. Lass Dir Nachhilfe geben, übe weiter, damit du dich nicht gänzlich davon entfernst. Alles Gute für Deinen weiteren Weg!

ich besuche eine werkrealschule in baden württemberg

0

Laut meines Wissens brauchst du in jedem Hauptfach mindestens eine 3, um auf einem Gymnasium angenommen zu werden. Kann aber auch sein, dass es vom Bundesland abhängig ist. Warum rufst du nicht einfach mal auf dem ''SG'' an und vereinbarst einen Termin? Sich persönlich vorzustellen kommt ohnehin besser rüber.

Hallo :) also ich bin gerade auf dem sozialwissenschaftlichen Gymnasium in der Eingangsklasse in Baden-Württemberg :). Wenn du von der Realschule kommst, darfst du in Mathe, Deutsch und Englisch keine 5 haben und kommst wenn du eine hast UNABHÄNGIG VOM DURCHSCHNITT auf die Warteliste. Nur, wenn sich so wenige bewerben, dass noch Plätze frei sind, bestehen Chancen trotz 5 genommen zu werden. Leider bewerben sich für das SGG Profil Soziales immer sehr viele. Ohne Nachrückverfahren war der schlechteste Schnitt (außer Gymnasiasten) bei unserer Klasse 2,0. Durchs Nachrückverfahren sind dann auch noch ein paar schlechtere dazugekommen (schlechtester Schnitt war dann 2,4). Du kannst wenn du eine Absage bekommst, mal noch in den ersten paar Tagen an der Schule anrufen und fragen, ob schon Plätze freigeworden sind. Eine Möglichkeit wäre auch, zu versuchen, an einen Platz an einem anderen beruflichen Gymnasium zu bekommen (z.B. SGG Profil Gesundheit oder (I)WG). In den ersten Monaten gibt es noch Möglichkeiten in eine andere Richtung zu wechseln (du hast ja aufjedenfall schonmal die restlichen Hauptfächer bis auf das Profilfach), solange es jemanden gibt, der tauschen möchte oder jemand aufgehört hat. Hierbei musst du dich aber darauf einstellen, vom Profilfach einiges nachzuholen. Eine andere Möglichkeit wäre auch, die Eingangsklasse auf dem beruflichen Gymnasium einer anderen Richtung zu machen und versuchen für das darauffolgende Jahr einen Platz zu bekommen. Was willst du denn etwa später machen? Soziale Arbeit zum Beispiel kann man auch mit Fachhochschulreife studieren. Dann könntest du auch erst mal eine Ausbildung im sozialen Bereich & durch Zusatzunterricht die Fachhochschulreife absolvieren. Oder du gehst aufs Berufskolleg. Für Psychologie, Pädagogik und Lehramt braucht man halt die allgemeine Hochschulreife. Dann müsstest du nach Ausbildung und FH-Reife auf die Fachoberschule (gibt auch die Fachrichtung Sozialwesen). Gruß, Ymolo

unterschied: Arzthelferin oder krankenschwester?

Hey :-) Ich würde gern wissen, was die Unterschiede zwischen 'Medizinische Fachangestellte' und 'Gesund- und Krankenpflegerin' ist. Dass die Arbeitszeiten anders sind und das die einen beim Arzt arbeiten und die anderen im Krankenhaus ist mir klar ;-) Wie sieht's mit Aufgabenbereichen und Gehalt aus? Welcher Beruf hat Zukunft und welchen könnt ihr eher empfehlen? Danke schon mal.. :))

...zur Frage

Mit einem Schnitt von 3,7 auf das Berufskolleg/Gymnasium wechseln?

Ein Freund von mir hat einen Schnitt von 3,7. (Klasse 10 Realschule) Hat er überhaupt eine Chance an einem Berufskolleg (Fachabi) oder an einem Gymnasium (Abitur) angenommen zu werden?

Und wie wahrscheinlich ist es dass ich mit einem Schnitt von 2,5 nicht an einem Berufskolleg angenommen werde? (Fachabi) Meine Noten in den Hauptfächern sind : (Deutsch 1, Mathe & Englisch 3)

Wir sind beide etwas nervös weil die Anmeldungen für die Schulen ja jetzt anstehen.

Danke für eure Hilfe. ;)

...zur Frage

Berufliches Gymnasium Sozialpädagogik: Notendurchschnitt?

Hallo!
Ich hatte mich vor auf das berufliches Gymnasium in der Fachrichtung Sozialpädagogik zu bewerben. (In Niedersachsen)
Ich wollte daher mal die Leute, die eines besuchen, mal fragen, ob ich eine Chance habe angenommen zu werden.
Denkt ihr, dass ich mit dem Notendurchschnitt von 2,2 bzw. 2,1 (weiß ich noch nicht ganz genau) angenommen werde?
Ich mache mir Sorgen, weil nach dem Schuljahr die meisten Realschüler an kein allgemein bildendes Gymnasium wechseln können.
In den Hauptfächern habe ich einen Notendurchschnitt von 2,0.

...zur Frage

Schafft man es auf ein berufliches Gymnasium trotz 4 in Mathe?

Wird man auf ein berufliches Gymnasium aufgenommen selbst wenn man eine 4 in Mathe hat ? In den anderen Hauptfächern habe ich Deutsch 3 und Englisch 2. Alle Fächer zusammengezählt (auch Nebenfächer) einen Durschnitt von 3,0-3,1. Mein Wunsch wäre ein Informationstechnisches Gymasium.

...zur Frage

Kann ich von der Werkrealschule auf ein berufliches Gymnasium wechseln?

Hallo leute ich bin im moment in der 10.Klasse einer Werkrealschule und meine Noten in den Hauptfächern sind: Deutsch 2 , Mathe 2 , Englisch 2 (Durschnitt 2,0) und der Gesamtnotendurchschnitt ist 2,6. Ich habe mich für ein berufliches gymnasium beworben (SG). Denkt ihr ich könnte aufgenommen werden? Danke für eure antworten

...zur Frage

3,3 Hauptfachschnitt im Halbjahreszeugnis Realschule 10.Klasse(Baden-Württemberg) noch Chancen für ein Berufliches Gymnasium mit verbesserten Abschlusszeugnis?

Hi, Leute ich will mich Bewerben für ein Berufliches Gymnasium das geht in Baden-Württemberg nur noch durch ein Online-Anmeldeverfahren. Mein Problem ist ich habe einen Hauptfachschnitt von 3,3 in meinen Halbjahreszeugnis. Die Aufnahme Voraussetzung ist das Abschlusszeugnis bzw. Jahreszeugnis der Realschule und mindestens ein Schnitt von 3,0 in Mathe, Deutsch, Englisch. Ich habe echt Angst das ich wegen meinen Halbjahreszeugnis gar keine Chance mehr habe.

Jetzt kommen wir zur meiner Frage ich werde auch Teile aus dem Anmeldeverfahren Zettel zitieren.

"Bis zum 24.03.2017 werden Sie informiert, an welcher Schule Sie aufgrund der Bewerbersituation und ihrer aktuellen Noten einen Platz erhalten würden.

Für die endgültige Platzvergabe müssen Sie spätestens am 17.07.2017 (Abgabe oder Einwurf bei der Schule) eine beglaubigte Kopie ihres Abschlusszeugnisses an die zuständige Schule bringen."

"Die Mitteilung im März ist vorläufig. Die endgültige Vergabe der Plätze erfolgt aufgrund der Noten im Abschlusszeugnis bzw. Jahreszeugnis."

Ich bekomme wahrscheinlich eine Absage im März. ABER darf ich am 17.07 trotzdem mein Abschlusszeugnis abgeben um zu zeigen das ich den Schnitt oder sogar einen besseren Schnitt habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?