Triebfahrzeugführer: Regio, Fernverkehr, Schenker oder gar eine Private?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mal aus Berliner Perspektive geantwortet:

Regionalverkehr sind unterm Strich die meisten Personalstunden, also breitester Markt und damit einfach vom Bedarf her die (relativ gesehen) besten Zukunftsperspektiven.

Regionalverkehr hat ggü. Güterverkehr auch den Vorteil, dass der Job nicht ganz so monoton ist.

Klima bei den Privatbahnen ist - zumindst hier in der Region - wirklich deutlich besser als bei der DB AG.

(Randnotiz: ich habe beruflich mit dem Verkehrswesen zu tun, bin aber kein Tf)

Hallo dan030,

okay Danke für deine Einschätzung!

Das mit der Monotonie wäre ein Grund für den Regionalverkehr...

Grüße aus Karlsruhe, tomol

0

Tf's für Fernverkehr werden soweit ich weiß in Frankfurt ausgebildet, da müsstest du dich täglich auf eine Stunde pendeln einstellen. Regio ist meines Wissens nach in Mannheim. Selbst bei Schenker kann es sein, dass es dich nach Mannheim verschlägt, weil der Güterbahnhof in Karlsruhe seine Glanzzeit hinter sich hat.

Die einzige Privatbahn die es hier gibt ist auch "nur" die AVG.. wie es dort mit den Verträgen aussieht kann ich leider nicht sagen, soll aber kein schlechter Arbeitgeber sein.

Hey Luke, danke für die Antwort.

Mir ist jedoch der Zukunftsaspekt wichitg. Bei welchem Betrieb werde ich am wahrscheinlichsten sehr lange bleiben können. Ich weiß nicht ob du diese Frage beantworten kannst.

0
@tomol

Das ist sehr schwer vorauszusagen. Klar, der Fernverkehr hat bis auf die Fernbusse (mal sehen wie lange die noch existieren) keinerlei Konkurrenz. Was Regio betrifft, werden die Lokführer usw. beim neuen EVU übernommen, sollte eine Ausschreibung verloren werden. Denn einfach so bekommt man keine neuen Lokführer her ^^

Und der Güterverkehr wird immer weiter wachsen, allerdings gibt es hier auch die meiste Konkurrenz und wahrscheinlich auch die undankbarsten Arbeitszeiten. Große Namen im Güterverkehr sind neben Schenker Rail auch die SBB, HGK und Railtraxx. Ob die letzten 3 allerdings auch eine Ausbildung zum EiB LT anbieten, weiß ich wiederum nicht ^^Ich weiß nur, dass die SBB ein sehr guter Arbeitgeber ist. Kenne einen Lokführer, der bekommt im Monat nicht weniger als 2000€ NETTO

0
@Luke91Nukem

Hey Luke,

danke erstmal für die ausführliche Antwort.

Ja die SBB soll wirklich auch vom Geld her ein guter Arbeitgeber sein. Außerdem bilden sie ja auch in Karlsruhe aus. :-) Zu Regio: Dann ist ja gut, jedoch habe ich kein Bock Gelbe Tonnen zu fahren :D

Grüße tomol

0

Meiner Meinung nach is der Regionalverkehr die beste Wahl, aber auf jeden Fall: DB und keine Privatbahn.

Die Vorteile die dir die Bahn bietet bekommst du von keiner Privatbahn geboten. Geld ist immer pünktlich da, für alle Probleme gibt es andere Anspechpartner, gute Betriebliche Altersvorsorge, Freifahrten, Einkaufs- und Urlaubsvorteile bei allen Möglichen Unternehmen, eine Übernahmegarantie nach der Ausbildung und ein sicherer Arbeitsplatz. Selbst wenn Ausschreibungen verloren werden, die Bahn packt es immer ihre Angestellten irgendwo unterzubringen.

Okay Danke für deine Antwort.

Weshalb würdest du dich für den Regionalverkehr entscheiden ?

Grüße

0
@tomol

Ich denke einfach das du dort die meiste Abwechslung hast, bezüglich Strecken und verschiedenen Fahrzeuge, S-Bahnen, Regionalbahn- und express, Triebzüge und Lokbespannte Wagenparks, Diesel und Elektro... Ist bestimmt auch mal spannend einen ICE zu fahren, aber das kann bestimmt auch schnell langweilig werden, wenn zwischen den Bahnhöfen das LZB übernimmt und deine Einzige Aufgabe darin besteht den SiFa-Schalter alle 30 Sekunden zu betätigen...

0
@flomino1994

Da muss ich dir zustimmen!

Jedoch macht mir die Sache mit den Ausschreibungen sorge... Beim FV gäbe es nicht ,,,

Grüße Jan

0

Hallo,
ich habe die Ausbildung bei "den Privaten", der MEV gemacht und muss sagen es war anspruchsvoll, manchmal hart, aber gut.
Die Trainer/Ausbilder haben die nötige Ausbildung um es der Klasse rüber zu bringen. Da sie selbst alle auch noch fahren und jahrelang gefahrern sind erzählen sie genügend beispiele aus der Praxis. Auch pädagogisch schaffen sie es einen zu begeistern wenn einen mal der Mut verloren geht und man meint man müsste jetzt hinschmeißen. Die unterstützende Ausbildung an den Loks (Baureihenkunde) sowie die Praxis als Bremsprobeberechtigter , Wagenprüfer ... gibt nicht nur abwechslung sondern auch das besser Verständnis. Wir hatten in der Klasse einen guten Zusammenhalt und haben lerngruppen gebildet, das macht die Sache leichter. Ebenso die Praxis an den Simulatoren. Wir waren dazu noch in Mannheim in der Schule, jetzt sind aber auch in der Schule in Berlin welche.

Die Aussage, "die Bahn zahlt wenigstens pünktlich " ist doch Blödsinn. Zahlen tut auch die MEV pünktlich. Das Gehalt, GDL Tarif (aber ohne Streiks 😀) beträgt nach der Weiterbildungsmaßnahme von 10 Monaten z.Z. 2.600€ brutto zzgl. Spesen und Zulagen (Schicht, Nacht, Samstag, Sonntag, Nacht ... die z.T. ja auch Steuerfrei sind) plus eine BahnCard 100 (die gibt es auch schon während der Ausbildung/Weiterbildung).
Ich habe den Schritt nicht bereut, natürlich habe ich Schicht, aber das wuste ich ja vorher. Ausserdem habe ich schon mit dem Gedanken gespielt Lehrlokführer zu werden wenn ich genug Praxis habe, vielleicht werde ich ja sogar Trainer.

Die MEV ist ein EVU (Eisenbahnverkehrunternehmen) was bundesweit als Personaldienstleister tätig ist. [Keine Zeitarbeitsfirma] Wir fahren im Auftrag für DB, RheinCargo,.... deshalb kennen uns auch wenige.

Das Arbeitsklima ist top. Selbst der Geschäftsführer hat immer ein offenes Ohr, für jeden!

Als ich kann die MEV und die MEV-Lokführerschule nur empfelen. Die bilden auch in mehren Bundesländern aus. Zuletzt war es Mannheim, Berlin, Dortmund, Kiel, Koblenz, Mainz, Naumburg.....

Lies dich doch mal schlau unter
www.m-e-v.de bzw.
lokfuehrerschule.com
Ich hoffe ich konnte dir helfen....

Hey Vielen Dank für deine lange Antwort!! Von der MEV hört man selten schlechtes... Jedoch werde ich nicht fündig was die EiB L/T Ausbildung angeht. Zwar finde ich die Infoseite, jedoch steht dort nicht ob und wenn ja wann die MEV ausbildet... Weißt du da mehr? Danke im vorraus Tomol

0

Was möchtest Du wissen?