Treppenhausreinigung: Unklare Formulierung im Mietvertrag

3 Antworten

III) Reinigung: "[...], die Bewohner der anderen Stockwerke haben für die Reinigung des vor ihrer Wohnung liegenden Vorplatzes und der nach dem nächsten unteren Stockwerk führenden Treppe zu sorgen."

Die Vermieter vertreten den Standpunkt, dass ihnen die Formulierung im Mietvertrag die Wahlmöglichkeit eröffnet, den Mieter selber putzen lassen, ODER eine Reinigungsfirma zu beauftragen. Beide Optionen wären durch die Formulierung im MV vertraglich vereinbart, und die einseitige Beauftragung des Reinigungsdienstes würde keine zustimmungspflichtige Vertragsänderung darstellen.

Ich sehe hier absolut keine Wahlmöglichkeit und somit kann der Vermieter auch keine einseitige Änderung vornehmen, es bedarf dazu die Zustimmung der Mieter.

Nur wenn Sie Ihre vertraglichen Pflichten nicht erfüllen würden, kann der Vermieter geeignete Maßnahmen ergreifen.

Ich verstehe die Formulierung "Die Bewohner haben für ... zu sorgen" so, daß ihr als Bewohner dafür zuständig seid, dafür zu sorgen, daß euer Revier gereinigt wird. Wie ihr das macht, müßte damit euch überlassen sein. Ob ihr selber putzt oder euch an einem Reinigungsdienst beteiligt kann man euch demnach nicht vorschreiben. As ist in der Tat eine einseitige Vertragsänderung.

Vielen Dank Troll, jetzt seh ich klarer.

0

Ich kann hier keine Wahlmöglichkeit für den Vermieter erkennen.

Der §5 sagt, dass Du zu putzen hast aber nur einen Teil des Hauses.

Die Hausordnung sagt eindeutig, die Mieter sind in der Pflicht. Die Hausordnung wurde zum Vertragsbestandteil gemacht (ist sonst nicht unbedingt üblich)


Jeder Mieter der nicht putzen möchte kann eine Vereinbarung mit dem Vermieter treffen. Du möchtest selbst putzen. Punkt.

Kann eine Hausordnung die Vertragsbestandteil ist, einseitig geändert werden, oder wird die Zustimmung aller Mieter benötigt?

0
@Fragerlein1809

Die Hausordnung zum Termin des Vertragsabschlusses ist Vertragsbestandteil.

Alles was jetzt noch geändert wird nur mit Dir gemeinsam. Ansonsten würde der Vermieter ja einseitig in den Vertrag eingreifen.

0

Reinigung von Gemeinschaftsfläche im Haus

Hallo, ich wohne in einem 3-Familienhaus. In der Hausordnung ist geregelt, dass jeder Mieter seinen Bereich im Treppenhaus putzen muss. Bedeutet: Die Mieter im ersten Stock müssen nur die Treppe vom 1. OG ins EG putzen. Die Mieter im Erdgeschoss müssen nur den Bereich von deren Wohnung zur Haustür putzen (ca. 3 qm).

Ich allerdings (wohne im Keller) muss von der Eingangstür die Treppe nach unten putzen ca. 15 Stufen und den gesamten Vorraum bis zu meiner Wohnungstür (ca 20 qm). Allerdings hat jeder Mieter einen eigenen Kellerraum. Somit ist der Vorraum regelmäßig versifft. Beispiel: Ich habe Samstags alles gereinigt, musste Sonntags ins Krankenhaus und Dienstags rief mich meine Vermieterin an und sagte ich soll sofort das Treppenhaus putzen es wäre total versifft. Jetzt am Samstag habe ich wieder geputzt. Am Montag war es wieder verdreckt.

Somit meine Frage: Das Treppenhaus (hauptsächlich mein Bereich wie oben beschrieben) wird von allen Mietern genutzt. Darunter auch riesen Schweine :-). Muss ich wirklich das gesamte Treppenhaus alleine putzen? Immerhin ist es Gemeinschaftsfläche. Ich benutze ja auch nicht die Treppen ins 1. OG oder im EG den Vorraum (bis auf vielleicht 50 cm um in den Keller zu laufen). Es ist nach zwei Tagen alles wieder dermaßen dreckig, dass ich eigentlich 3x die Woche putzen müsste. Gibt es irgendwo einen Paragraphen dafür? Ich finde nichts im Internet!

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

...zur Frage

Treppenhausreinigung durch Fremdfirma zulässig?

Hallo, in meinem Mietvertrag regelt die Hausordnung das die Treppe durch die Mieter gereinigt werden muss. Der Vermieter darf erst nach fruchtloser Mahnung an die Mieter eine Firma beauftragen. Nun ist es so das im Mietvertrag nichts darüber steht das eine Firma diese Reinigung übernimmt und die Kosten auf die Vermieter umgelegt werden. Darf der Vermieter ohne meine Zustimmung und ohne das er mir die Möglichkeit zur Reinigung einräumt einfach eine Firma beauftragen und in Rechnung stellen?

...zur Frage

Hausordnung nicht erledigt?

Ich wohne im Erdgeschoss in einem 3Familienhaus, ich habe eine Hausordnung und einen Putzplan zum Mietvetrag bekommen. Da sich die beiden anderen Parteien nicht dsran halten, putze ich auch nicht.

Nun hat mich die Vermietin abgemahnt und droht damit, dass sie eine Putzfrau beauftragt und mir 40 € monatlich dafüt in Rechnung stellt.

Ihre Begründung: erstens wohne ich im Etdgeschoss und auf dem Treppenabschnitt fällt am meisten Schmutz an und darum muss hier regelmässig geputzt werden und zweitens hätte sie das Putzen bei den anderen Parteien nicht im Mietvertrag festgelegt und darum könne sie nichts daran ändern, wenn die nicht jeden Samstag putzen.

Hat sie Recht? Darf sie das?

...zur Frage

Darf der Vermieter für die Treppenhausreinigung eine Firma bestellen?

Hallo Zusammen,

ich habe von meinem Vermieter die Ankündigung bekommen, dass die Treppenhausreinigung ab 01.01 durch eine Reinigungsfirma durchgeführt. In der Vergangenheit wurde das von uns Mietern durchgeführt. Ich muss zugeben, dass sich nicht alle daran gehalten haben.

Im Mietvertrag steht unter den Nebenkosten aufgeführt: Hausreinigung und Ungezieferbekämpfung nach m2 Wohnfläche

In der Hausordnung steht: Vorplätze, Gänge und Treppen sind, soweit erforderlich, mindestens einmal wöchentlich gründlich zu reinigen und mit einem entsprechenden Pflegemittel zu behandeln; die Treppenhausfenster, Geländer und Läufer sind monatlich zu säubern. Befinden sich mehrere Einheiten auf einem Stockwerk, so haben die Nutzer abwechselnd je eine Woche zu reinigen.

Ich danke für eure Hilfe!

Euer Uwe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?