Trennung in Elternzeit. Wo bleibt das Kind?

5 Antworten

Sollte schon noch einvernehmlich und somit auch außergerichtlich geschehen. Nicht zuletzt dem Kind zuliebe. Meinst Du jetzt die wahrlich körperliche Trennung und somit Zugehörigkeit/Erziehung des Kindes? Oder aber der Begriff "Kind" im Sinne des Finanziellen? Trotz Trennung könnt ihr die Elternzeit auch aufteilen. Genauere Angaben kann euch die Stelle geben, von der ihr das Elterngeld bezieht (also das Finanzielle). Erziehen könnt ihr trotz der Trennung auch das Kind gemeinsam. Habt ihr gemeinsames Sorgerecht? Wo euer Kind letztlich wohnt - auch das könnt ihr einvernehmlich entscheiden, oder aber bei Streitigkeiten das Jugendamt vertrauensvoll einschalten. Somit bleibt euch dann evtl. der Gang vor Gericht erspart. Euch wünsche ich eine gute Zusammenarbeit und denkt nicht zuletzt bitte an euer Kind! LG K.

Hallo ntnzs Stehe gerade vor dem selben Problem. Bist du schon weiter gekommen? Wenn ja, wie ist es ausgegangen? Habe morgen ein Gespräch bei einer Anwältin, habe aber die gleichen Ängste wie du, da mein Mann auch überhaupt nicht mit sich reden lässt

Sagenhaft - kaum ist das Kind da, trennt ihr euch! Kopfschüttel, kopfschüttel!

Wie funktioniert die freiwillige Krankenversicherung in Elternzeit, wenn beide zu Hause bleiben?

Wir stehen gerade am Anfang unserer Familienplanung und versuchen vor allem, auch die Finanzplanung im Auge zu haben...

Ich selbst bin Angestellte, verdiene sehr gut und bin deshalb freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Mein Mann hat hingegen derart schlecht verdient, dass wir uns entschieden haben, dass er lieber zu hause bleibt und mir durch Mithilfe bei der "Frauenarbeit" Überstunden ermöglicht. Er ist deshalb bei mir als Familienmitglied mitversichert.

Nun wollen wir das in der Elternzeit nicht ändern, sondern gemeinsam ein Jahr, wenn finanziell machbar sogar zwei gemeinsam für das Kind da sein, wenn es denn dann so weit ist. Diese Zeit möchten wir evtl. Sogar im Ausland verbringen.

Aber wie läuft das dann mit der Krankenversicherung? Kann mein Mann bei mir familienversichert bleiben, auch wenn ich selbst in Elternzeit bin? Wer versichert das Kind? Und wer bezahlt das Ganze?

Da ich bereits feststellen musste, dass es offensichtlich unerwünscht ist, dass Ingenieurinnen zu Hause bleiben und Vater Staat deshalb das Elterngeld auf 1800 € gedeckelt hat, stelle ich mich schon mal auf verheerende, Sparguthaben fressende Nachrichten ein...

...zur Frage

Darf die Mutter ohne Einwilligung des Vaters nach Russland verreisen?

Das Kind ist deutsch. Eltern sind ukrainer und russisch. Die Mutter will für längere Zeit nach Russland vereisen und meinte dafür würde sie keine Einwilligung des anderen Elternteil brauchen. Wenn "Ja" was kann der Vater unternehmen damit das Kind bleibt?

...zur Frage

bei 2 kindern hat nach der trennung und geteiltem sorgerecht doch jeder elternteil 1 kind auf der steuerkarte zwecks kinderfreibetrag oder nicht?

waren nicht verheiratet, nur geteiltes sorgerecht....

...zur Frage

Darf ich während Elternzeit den Arbeitgeber wechseln?

Welze mich von einer auf die andren Seite und kann nicht schlafen! Evtl steht das bei mir schon vor Ende der Elternzeit ein Arbeitgeberwechsel an weil ich ein super Angebot habe direkt im Ort meiner Schwiegereltern zu arbeiten wo mein Kind wärend der Arbeitzeit betreut wird! Meine Elternzeit würde zum 07.05.14 enden ! Die brauchen mich aber schon vor Mai in Teilzeit! Muss ich dann das komplette Elterngeld zurück zahlen weil ich die Elternzeit nicht zwölf Monate genommen habe?

Kann beim alten Arbeitgeber nicht beantragen das ich wo anders in Teilzeit arbeiten möchte, weil sie mich selbst dringend brauchen könnten! So bleibt nur die Kündigung- tarifliche Kündigungsfrist von vier Wochen!

...zur Frage

Die Beatles Let it be (lass es geschehen)?

Hey :), Ich wollte wissen, was mit ,,lass es geschehen" in dem Lied ,,Let it be" genau gemeint ist. Ist damit gemeint, dass sie ihre Trennung ,,geschehen lassen sollen", also das sie nichts daran ändern können und es so ist wie es ist? Oder ist etwas anderes damit gemeint? Und wieso sollen sie es geschehen lassen?

Danke :) eminA4869

...zur Frage

Kann man das zusammen aufarbeiten oder bleibt nur die Trennung?

Ich habe gestern erfahren, dass mein Freund mich seit 3 Jahren etwas hintergeht. Ich will nicht sagen worum es geht, er hat mich nicht betrogen, auch nicht fremd geschrieben oder so, für mich tut es aber genau so weh als ob er mich betrogen hätte. Er hat jetzt zu mir gesagt das er sich mühe Gibt, es nicht mehr zu tun aber ich glaube ihm einfach nicht. Also schon zum Teil aber nicht wirklich. Ich liebe ihn aber ich muss die ganze Zeit an das denken was passiert ist und denke auch an eine Trennung weil ich ihm eben im Bezug auf des geschehen Null vertraue und ihn auch irgendwo total dafür hasse. Mein ihr man kann Dinge mit missbrauchten vertrauen aufarbeiten und wenn ja wie? Oder bleibt nur die Trennung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?