Total schlechtes Gefühl vor praktischer Fahrprüfung. Wie kann ich mich motivieren?

6 Antworten

Du musst das einfach auch nochmal mit deinem Fahrlehrer besprechen...der ist ja auch dazu da dir die Angst vor der Prüfung zu nehmen und dich zu motivieren...wenn sich dann herausstellt, dass du einfach noch nicht bereit bist für die Prüfung muss man das halt nochmals verschieben...viel Erfolg! :-)

Hi, jeder hat Angst vor der Prüfung. Bei mir war es so, dass ich 1 tag vor der Prüfung das erste mal Fehlerfrei gefahren bin, davor habe ich immer viele Fehler gemacht und wäre durchgefallen. Ich hab auch gedacht, hmm wie soll ich dass denn bestehen? Aber ich habs dann doch geschafft. Lass dich nicht unterkriegen und wenn du mal einen Fehler machst denk nicht weiter darüber nach, keiner erwartet eine Fehlerfreie Fahrt. Der Prüfer weiß ja auch, dass du noch nicht so viel Erfahrung mit dem Autofahren hast.

Ich denke du schätzt dich schlechter ein als du Bist. Dein Fahrlehrer hätte dich nicht angemeldet wenn er deine Fähigkeiten als zu gering eingestuft hätte. Also kannst du es!

Das du Angst hast vor der Prüfung teilst du mit Millionen anderen welche auch Angst vor der Prüfung hatten und alle haben bestanden! Sonst wären die Straßen nicht so voll mit Autofahrern.....

Der Führerschein gibt dir das Recht ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum zu fahren. Das Autofahren lernst du dann dabei.

Viel Glück und das klappt schon!

xAngst vor Führerscheinprüfung?

hallo mein fahrlehrer hat mich für die führerscheinprüfung (praxis) angemeldet und die findet in einen monat statt. dennoch habe ich jetzt schon angst vor der prüfung weil ich die grundfahraufgaben nicht so gut beherrsche und die autobahnfahrt. selbstverständlich habe ich das alles mit meinem fahrlehrer geübt aber ich kann das nicht so gut und er verliert schon gleich die nerven bei mir obwohl er weiß das ich etwas brauche bis ich was verstehe. was kann am am besten jetzt schon gegen die prüfungsangst tun?

...zur Frage

Was für Fehler darf man sich während der praktischen Fahrprüfung erlauben?

Mein Fahrlehrer macht jedes Mal jene Fahrstunde mehr - wenn ich Zb eine Person vorbeilasse die am Bürgersteig wartet , oder wenn ich links blinke obwohl es kein zusatzschild „abkn. Vorfahrtsstrasse“ gibt .

Er hat mir versprochen , am 14.5.2018 die Fahrprüfung zu machen mit mir - ich musste in der Fahrschule bei der Sekretärin feststellen , dass jemand anderer diesen Termin bekam .
Er hatte bei mir nur ein Fragezeichen neben diesen Termin gemacht !!!

Jetzt hat mich die Sekretärin für den 31.05. eingeteilt !!!
Und es ist nicht mal klar ob der Fahrlehrer an diesem Tag kann !!!!

Große Schweinerei ! Ich hatte 3 Fahrlehrer seit 2013 !!!

Hab erst vor 3 Monaten weiter gemacht .

Ich fühle mich abgezockt !!!!!  

Ich habe deshalb umso mehr Angst , dass ich die Prüfung verhaue !!!

Helft mir - was darf man sich maximal erlauben in der Prüfung ?

Ist man durchgefallen , wenn ich eine Person vorbeilasse weil ich nicht einordnen kann ob sie stehen bleibt ?

...zur Frage

Kann Fahrprüfung länger dauern?

In Fahrprüfung muss man ja 45 min.
fahren kann aber der Prüfung auch länger machen z.B 50-70 min.

Muss man auch bei der Fahrprüfung umkehren oder kommt nur parken und gefahrenbremsung?

Ich wohne in Berlin

...zur Frage

Fahrschulard alles falsch

Hey, hab mal ne Frage an alle die bei fahrschulcard.de für ihre theoretische Prüfung üben: Der Fahrlehrer kann ja sehen, was man geübt hat und ob das richtig ist etc. Nun, ich hab mich da eben angemeldet und weiß jetzt nur Dinge aus 1 Stunde Theorieunterricht, sodass fast alles falsch sein wird wenn ich da nen Bogen machen. Deshalb hab ich Angst, dass mein Fahrlehrer das sehen könnte, aber es wäre ja auch nicht der Sinn der Sache, die Lösungen alle im Internet zu suchen, würde ja n falsches Bild abgeben. Wie habt ihr das gehandhabt?

...zur Frage

Fahrlehrer hat mich absichtlich durch die Prüfung fallen lassen was tun?

Hi ihr lieben, ich habe folgendes Problem, ich fang mal von vorne an. als ich mich in der Fahrschule "XY" anmeldete war alles ok. Die Theorie habe ich mit 0 Fehlern sofort bestanden, als ich allererste Fahrstunden genommen hatte war alles ok, ab der 3. Fahrstunde schrieh mich mein Fahrlehrer immer an "wie doof ich doch zum fahren sei" ich hatte bei den um die 30 Fahrstunden gemacht und er ließ mich nie die Sonderfahrten machen, (weil ich angeblich zu unsicher sei) dann rief mein Mann bei der Fahrschule an und beschwerte sich über den Fahrlehrer weil er mich ständig anschrieh nie mit mir Grundlegendes geübt hatte & mich für die Sonderfahrten blockte da meine Theorie innerhalb 3 Monate ablaufen würde dann das nächste ich durfte mit einem anderen Fahrlehrer fahren war angeblich alles in Ordnung. ab und zu mal meckerte er hier und da verunsicherte mich sehr indem er immer sprach "ich bekomm ein zu viel" oder "mach doch mal die Augen auf" als ich allerdings auf nem Verkehrsübungsplatz war, war alles in Ordnung zwar nicht perfekt aber das lernt man ja auch alles ganz genau, wenn man sein schein hat dann haben die Fahrlehrer 2 Monate mit mir nur Normale Fahrstunden genommen weder Sonderfahrten noch sonst was. nach 2 Monaten wurde es eng für den Fahrlehrer 12 sonderfahrten mit mir zu machen vorallem da der Fahrlehrer noch im Urlaub gegangen is also alles in 2 Wochen Absolvieren haben wir getan gestern hatte ich 3 Nachtfahrten hintereinander. Heute hatte ich meine Prüfung die Allerdings nur 2 min dauerte als erstes musste ich ne Runde um die Fahrschule fahren danach bin ich wieder zur Fahrschule gefahren war alles ok, klar war ich aufgeregt aber wusste wie ich zu fahren hatte. ich sollte zunächst dann so lange vor der Prüfung im Auto warten wo es hieß "ich muss mal eben noch was besprechen" Fahrlehrer stieg aus nach 15min kam der Prüfer mit dem Fahrlehrer wieder wir fuhren ne 30er Zone einmal um die Fahrschule rum um auf die Hauptstraße zu gelangen ich wusste dass ich weiter links fahren musste weil die rechte Spur mit Parkenden Autos bedeckt war, ich machte schulter blick und den blinker an um nach links zu lenken ich fing an nach links zu lenken um genug abstand zu haben, dann griff plötzlich der Fahrlehrer ein ins lenkrad wo ich eben nach links weiter ziehen wollte (angeblich zu weit rechts gewesen) Prüfung beendet. zum Schluss kam dann nur ein "SORRY" was er sich ehrlich gesagt schenken kann. für mich ist die Sache durch,aber was kann man gegen so was nur unternehmen? bzw kann man das melden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?