Tochter informieren?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst mal ist das ja wohl unstrittig eine krass unverschämte Forderung seitens des Schwiegersohns. Das sei so üblich? Was für ein Quatsch!

Die Forderung, ihr solltet gegenüber deiner Tochter den Mund halten, ist genau so dreist. Er hat dir nicht vorzuschreiben, worüber du mit deiner Tochter redest. Ich würde mit ihr auf jeden Fall darüber reden. Ich denke, sie sollte wissen, wie ihr Partner tickt. Das nicht zu sagen, wäre unehrlich ihr gegenüber. Er kann nicht von dir verlangen, dass du deine Tochter hintergehst und ihr diese Info vorenthältst.

Wenn deren Beziehung dann einen Knacks bekommt, dann ist das nicht wegen dir, sondern das kann er dann seinem eigenen Verhalten zuschreiben.

Das sind ja ganz schöne Summen, die der liebe Schwiegersohn da abrufen möchte. Ohne Wissen der Tochter? Ich würde dazu eine klare Haltung zeigen: ohne ein gemeinsames Gespräch mit Tochter und Schwiegersohn geht gar nichts.

Ansonsten ist es natürlich nicht üblich, dass die Kinder etwas vom Erbe abkriegen, das die Eltern bekommen haben. Wieso auch? Die können später vielleicht mal erben, wenn es soweit ist, und dann noch etwas da ist. Vielleicht braucht Ihr das ja auch mal, um Euren Lebensabend komfortabler zu machen, wer weiß?

Und was heißt hier: "dann würde er im Gegenzug auch mal etwas helfen"? Wie jetzt, seinen Eltern oder Schwiegereltern zu helfen ist jetzt schon an Gegenleistungen gebunden? Geht's noch?

Ob Ihr den Kindern nun etwas schenkt, ist ganz allein Eure Sache. Wenn der Geldsegen groß genug war, kann man das machen. Aber nicht so!

Oh! Ja! Genau das ist der Impuls, der mir gefehlt hat! Der Schlüssel ist ein gemeinsames Gespräch, dann rede ich nicht hinter seinem Rücken und nehme mir kein Beispiel an ihm. Vorbildlich, kann ich nur sagen, einen herzlichen Gruß 🌞

1

Jetzt mal ohne direkt auf die Frage einzugehen: Ich bin für Transparenz.

Jemandem zum Geheimnisträger zu machen ist keine gute Idee. Ich finde es besser, wenn die Dinge ausgesprochen und diskutiert werden. Ich würde das Gespräch mit dem Schwiegersohn suchen und ihm sagen, dass ihr es Euch überlegt habt und Eure Tochter über die Vorkommnisse informieren wollt. Nicht sofort, besser eine Woche ihm Zeit geben, dass er selber mit ihr reden kann.

Einen Zeitpunkt bestimmen, an welchem ihr die Tochter informiert und ihm diesen mitteilen. Und das dann auch wirklich durchziehen. Eure Tochter hat ein Recht darauf zu wissen was läuft. Wenn Ihr es nicht macht und es kommt aus kann dies Eure Beziehung zu ihr beeinträchtigen oder sogar zerstören. Das darf nicht sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Versuch erstmal runter zu fahren. Du bist total auf 170. Das ist ja auch verständlich.

Ein paar Tage kannst du dir Zeit lassen .

Ausserdem vermische deiner Tochter gegenüber nicht die verschiedenen Sachen, die dir auf den Geist gehen. Handy, ebike.

Alles Gute

Ja, danke, da hast du recht!

Ich werde ihr „in einem guten Moment“ von Angesicht zu Angesicht berichten und nicht am Telefon, damit ich sie dann in den Arm nehmen kann.

1

Rede bitte mit Deiner Tochter.

Das was Dein Schwiegersohn abzieht geht wirklich nicht.

Ihr würdet ständig mit einer Lüge leben müssen und er hätte euch damit auch in der Hand.

Von dem Geld würde sie wahrscheinlich auch keinen Cent sehen. Wie sollte er es auch begründen woher er es auf einmal hat.

Dir sollte es hauptsächlich um das Wohlergehen Deiner Tochter gehen.

Sei ehrlich zu ihr...

Dieser Mann ist nicht gut für sie....

Du hast noch interessante neue Aspekte eingebracht, ich freue mich sehr darüber! Lieben Dank und viele Grüße

0

Was möchtest Du wissen?