TMS mit einem Abischnitt von 2,4?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo kiwi 1258,

tut mir leid, dass ich dir jede Hoffnung nehme, aber das, was hardware02 schreibt ist absoluter Blödsinn.

Der TMS zählt nur im AdH, und da dieses bei jeder Uni anders aussieht, erkennen nur 22 Faultäten diesen an. Die Unis haben dann unterschiedliche Methoden, den Test zu werten.

So gibt z.B. die Uni Tübingen den besten 10% eine Verbesserung der HZB um 0.6, den nächsten 20% um 0.4 und den nächsten 20% um 0.2.

Bei den Unis Heidelberg und Campus Mannheim hast du ja schon geschrieben, wird das verrechnet.

Uni Ulm rechnet den Schnitt aus Notenäquivalent und HZB aus.

Bei einem Schnitt von 2.4 hast du nur mit TMS nicht die geringste Chance, irgendwo reinzukommen. Möglichkeiten für dich: Ausbildung machen (aber bei Schnitt von 2.4 sehr unsicher) oder über Wartezeitquote probieren.

Gruß teppichs

Wenn du zu den Testbesten gehörst, wirst du unabhängig von der Abinote genommen. Wenn nicht - tja. Dann bleibt dir ein Studium im Ausland, oder viele, viele Wartesemester.

wenn das so ist, dann ist das ja richtig gut!
Habe das bisher so verstanden, dass die jeweiligen Hochschulen die erreichte Punktzahl im Test mit der Abidurchschnittnote berechnen und dies dann einen Einfluss den Studienplatz hat.
Wie zb.hier:

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Nach der Satzung der Universität Heidelberg für die Zulassung zu den Studiengängen Medizin (Fakultäten Heidelberg und Mannheim) und Zahnmedizin wird der jeweils erreichte Standardwert bei der Bestimmung einer die Rangliste bildenden Punktzahl ab dem Wintersemester 2013/14 im Verhältnis 46 (Abiturleistung) : 44 (TMS-Ergebnis) : 10 (Zusatzkriterien) berücksichtigt. Dabei führt allerdings nur ein TMS-Ergebnis über 100 Standardpunkten zu einer Bonierung in diesem Kriterium.

0

Kann ich als Altabiturient überhaupt noch am TMS teilnehmen und mich nach Erhalt der Testergebnisse bei einer Uni zum Wintersemester bewerben?

Hi, ich bin sogenannter Altabiturient und spiele mit dem Gedanken, mich zum Wintersemester für das Fach Medizin zu bewerben. Zusätzlich wollte ich noch den Test für Medizinische Studiengänge absolvieren, der dann meinen Abiturschnitt verbessern könnte.

Nun habe ich aber gemerkt, dass die Bewerbungsfrist bei Hochschulstart (dem zentralen Bewerbungsportal für medizinische Studiengänge) für Altabiturienten der 31. Mai ist. Die Testergebnisse vom TMS erfährt man aber erst am 30. Juni. Die Teilnahme am TMS ist dann für Altabiturienten, die sich für das Wintersemester 2017 bewerben, ziemlich sinnlos oder?

Ich bedanke mich vorab schonmal für Antworten auf meine Frage.

...zur Frage

TMS Vorbereitung study med

Hallo :-)

Ich schreibe am 9. Mai den Tms ( Test für medizinische Studiengänge) und bin bei der Vorbereitung auf die Seite studymed gestoßen, deshalb meine Frage:

Hat jemand schon Erfahrungen gesammelt ( Positive sowie negative) bezüglich der Schwere der Fragen etc.?

Danke für eure Hilfe! :-)

...zur Frage

Test für medizinische Studiengänge I: Originalversion I des TMS (inklusive Lösungen)?

Habe darüber nichts in Erfahrung bringen können. Steht dann am Ende des Buches zu jeder Frage auch die Lösung?

Grüße

...zur Frage

Vorbereitung TMS 2018?

Gibt es bereits für den TMS 2018 Vorbereitungsbücher oder kann man sich auch mit den 2017er Bücher von "medgurus" auf den TMS 2018 vorbereiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?