Tipps um guten neuen Namen zu finden ( mtf transgender)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die schon genannten Anna oder Anja, finde ich sehr schön. Antje, Annika oder Anne.

Vllt schaust du mal nach Variationen von Andrea: https://de.wikipedia.org/wiki/Andrea_(Vorname)#Varianten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Lara
  • Laura
  • Anita
  • Anna
  • Klara
  • Manuela
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alexandra, Anja(Anya). Kommt natürlich auch immer auf den Nachnamen an. Ist der lang, passt ein kurzer Vorname besser und umgekehrt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rin3432
17.06.2016, 22:39

mein nachnahme ist eig recht lang ( 11 Buchstaben) , ich bin aber am überlegen ob ich den auch wechsle ( zu dem namen den ua meine Großeltern haben (8 Buchstaben)  

0

Den eigenen Vornamen aussuchen zu können ist ein Privileg. Viele können damit allerdings nur schlecht umgehen und ich finde deinen Ansatz sehr schön.

Die weibliche Form von Andreas ist nur im Deutschen Andrea. Im Italienischen ist es "Andreina", Andrea ist dort die männliche Form. Dies nur so zur Info.

Ich würde vielleicht zu einer anderen Sprache greifen:

Andrée (Französisch)

Andrina (Rätoromanisch)

Andika (Ungarisch)

Andreja (Kroatisch)

Als Admin einer Trans*-Gruppe werde ich oft mit der Namenswahl konfrontiert. BItte mache nicht denselben "Fehler" wie so viele vor dir: Suche nicht krampfhaft nach einem superseltenen, seltsam geschriebenen, wenn möglich noch selbsterfundenen Namen, nur um die eigene Einmaligkeit zu betonen...

...und jeden damit sofort darauf hinzuweisen, dass du dir den Namen selbst ausgesucht hast  - und demjenigen dann schnell einmal dämmert, warum das so ist.

Du BIST einmalig, dein Weg ist einmalig und der Name sollte nur ein Mittel sein, damit du deine Weiblichkeit auch auf den Papieren zum Ausdruck bringen kannst. Nicht mehr. Also bitte nicht sowas wie "Anyeschka Jessyka" oder "Fynniuola Organzana"...

Ein Freund von mir hat bei seiner Transition seine Eltern gefragt, wie er denn als Junge geheissen hätte. Und schon hatte er seinen Namen. Oder andere wählen den Namen eines Stars oder einer Schwester eines Freundes...

Wichtig ist, dass er dir sofort gefallen muss und er sollte zum Familiennamen passen. Und erfahrungsgemäß passen englische Vornamen nur sehr schlecht zu anderssprachigen Familiennamen, es klingt immer extrem gewollt und schnell mal äußerst prollig.

Überhaupt ist es auch eine gute Idee, die Eltern oder die Famile miteinzubeziehen, wenn man natürlich ein gutes Verhältnis zu diesen hat. Immerhin bist du noch immer ihr Kind, die Schwester, die Cousine...

Viel Erfolg und alles Gute!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rin3432
18.06.2016, 11:15

ich weis das andrea im italienischen die männliche form ist , ich dachte die weibliche form wäre gleich (mich würde es halt etwas stören wenn mein name im italienischen männlich wäre , wir mussten in der schule so viel müll machen das ich echt einen hass auf die sprache habe )

ich will nicht einmalig klingen , ich will nur nicht unbedingt nen namen haben den zig andere haben ( ich hatte mal in einer Klasse 4 mädchen die Lisa hiesen und 3 Lauras ) 

und zum Familien namen , ich habe atm den Nachnahmen meines Vaters ( Schmidbauer ) überlege aber den Namen zu dem meiner Großeltern und verwandten (Pfingstl) zu ändern 

imo sind beide nachnahmen jetzt keine große einschränkung was den vornamen  betrifft 

und verwandte fragen , ich weis nicht ob das so gut geht , vor allem weil meine verwandten teils ausgefallene namen haben ( mein cousin heißt Dominik, eine meiner Cousinen Nadine Denise , ist auch eher ausgefallen imo) 


0

Es gibt eine relativ unbekannte weibliche Variante von Andreas, nämlich Andriana. Wäre das etwas? Oder vielleicht gleich Adriana?

Vielleicht auch ganz klassisch wie etwa An, Anna, Annabelle oder Anna-Maria? Alexandra würde mir auch noch einfallen.

Ein Name mit A den ich persönlich sehr schön finde ist Avaline oder kurz Ava – der ist im deutschen Sprachgebrauch aber vielleicht etwas exotisch.

Was wäre denn so die Stilrichtung, die du dir vorstellst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rin3432
17.06.2016, 22:45

Alexandra würde mir irgendwie gut gefallen aber ich weis nicht ob das nicht eventuell ein wenig zu problemen führt (ich habe 3 Onkel , einer davon heißt Alexander ( noch dazu der , mit dem ich am seltensten Kontakt hab) , und ich weis nicht ob meine 2 anderen onkel dann etwas "angefressen" sein könnten ( sie sind etwas kinidisch ) )

0

Hi :)

ich empfehle dir diese Seite http://www.babyclub.de/vornamen/namensbedeutung.html

Man kann dort Anfangs(u. End-)buchstabe auswählen, sowie Bedeutung und Herkunft des Namens

Vielleicht findest du ja was du brauchst

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck doch einfach mal was in deinem Geburtsjahr die beliebtesten Mädchennamen waren. Dann findest du auf jeden Fall einen Namen, der nicht zu ungewöhnlich ist.
Du könntest auch überlegen, ob du den Namen einer Schauspielerin oder eines Charakters, die du magst übernehmen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Franziska bzw franzi ist schön

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?