Telefonstreich- als Polizei ausgeben ist das strafbar?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man es ernst nimmt hast Du eine Straftat begangen. Du hast Dich als Polizist ausgegeben und das nennt man Amtsanmaßung. In diesem Fall wird wohl nichts auf Dich zu kommen aber in Zukunft würde ich es lassen weil die Strafen bei Amtsanmaßung nicht gerade schön sind. Es kann sogar zu einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr kommen oder Geldstrafe. Aber jetzt brauchst Du Dir wahrscheinlich keine Sorgen machen und schon gar nicht um eine Freiheitsstrafe.

Realistisch betrachtet.. nein es wird nichts passieren.

Es ist schon verdammt unwahrscheinlich das sie überhaupt Anzeige erstattet weil das eher mehr Aufwand macht als das persönlich zu klären. Selbst wenn Anzeige erstattet wird muss die Polizei überhaupt entscheiden ob sie jene ernstnehmen (denn glaub mir die haben wichtigeres zu tun als sich um Telefonstreiche zu kümmern)

Und selbst wenn die Anzeige ernst genommen wird, egal wie unwahrscheinlich es ist, es würde allerhöchstens zu einer Verwarnung kommen. Jeder war mal Kind. Selbst Polizisten wissen das. Aber ich kann dir garantieren das es nichmal zu einer Anzeige kommen wird.

Im Endeffekt: Alles ist okay

Da du keine Maßnahme gegen sie getroffen hast, liegt keine Amtsanmaßung vor. Wie man hier immer wieder lesen kann, ist auch keiner Verpflichtet, einer Einladung der Polizei folge zu leisten.

Selbst wenn. Die rennt doch nicht deswegen zur Polizei. Das ist den Aufwand nicht wert. Und die Polizei hat besseres zu tun als sich um sowas zu kümmern.

Aus dem gleichen Artikel:

"BEISPIELE:

  • Eine Zivilperson, die öffentlich eine Polizeiuniform trägt und den Verkehr regelt, macht sich strafbar.
  • Ein Soldat im Range eines Obergefreiten der Bundeswehr, der sich die Dienstgradschlaufen eines dienstgradgruppenhöheren Dienstgrades anlegt und anderen Soldaten Befehle erteilt,
    macht sich strafbar."

Nicht wirklich mit dem Telefonstreich von einem Kind zu vergleichen oder?

0
@UweFuerst

Wo soll da ein Vergleich sein? Das ist lediglich ein Link. Mehr nicht. Du hörst wohl auch die Flöhe husten??? 

0

Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ABER da du keine Maßnahmen
getroffen sondern nur am Telefon behauptet hat, Polizist zu sein, ist
diese Tat (vermutlich) nicht unter Strafe gestellt. Eigenlich ist es aber verboten sich als Polzei auszugeben und es könnte eine strafe auf dich eventuell zukommen

Kammergericht

StGB § 132; Eine Strafbarkeit wegen Amtsanmaßung gemäß § 132 StGB
setzt in beiden gesetzlich genannten Tatvarianten ein Handeln voraus,
das sich als amtliche Tätigkeit darstellt. Der Tatbestand ist daher
nicht erfüllt, wenn der Täter es dabei belässt, sich als Amtsinhaber
auszugeben, ohne eine Diensthandlung vorzunehmen.

Alle werfen hier mit dem Begriff "Amtsanmaßung". Denkt ihr man kann jemanden der Polizeiuniformen trägt und Befehle erteilt genauso verurteilen wie ein Kind das einen Telefonstreich macht? Auch Polizisten kennen Kinderstreiche und können diese von ernsthaften Delikten unterscheiden. Niemand wird hier angezeigt

0
@UweFuerst

Sehe ich anders weil einer Freundin von mir mal sowas änliches passiert ist als sie klein war und sie musste strafe bezahlen aber okay

0

Was möchtest Du wissen?