Teildreieck eines gleichschenkligen Dreiecks berechnen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kommst
damit weiter, wenn Du berücksichtigst, dass der Stützpfosten die Raumhälfte halbiert und damit auch den Dachbalken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T1Mde
10.05.2016, 21:38

Ja, damit komm' ich echt weiter - Vielen Dank

0
Kommentar von DeeDee07
11.05.2016, 19:20

Das ist angewandter Strahlensatz.

0
Kommentar von T1Mde
11.05.2016, 22:22

Doch, der Begriff ist mir bekannt...

0

Mit Hilfe der Strahlensätze:

Halbe Raumbreite zu Raumhöhe verhält sich genau so wie die angegebene 2,00 m zur Pfostenhöhe.

Wobei das nicht ganz genau stimmt, weil die Zeichnung hier nicht klar ist:

  • Die Raumbreite von 8,00 ist für die Mauer-Innenseiten angegeben, die 2,00 aber zur Mauer-Außenseite
  • Die Raumhöhe ist bis zu Unterkante der Balken angegeben, wie die Höhe der Stützposten gemeint ist (ob bis zur Ober- oder Unterkante, auf der innen- oder Außenseite oder vielleicht der Mittellinie), ist gar ncith angegeben

Ohne Angabe der Mauer- bzw. Balkenstärke, die man dann an der passenden Stelle hinzurechnen oder abziehen muss, kann man das daher eigentlich gar nicht korrekt berechnen ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Pythagoras alleine hilft sowieso nicht weiter und ist außerdem viel zu aufwändig ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich glaube, man kann diese Aufgabe ganz einfach mit dem Tangens bzw. Inverser Tangens lösen. Dazu meine anliegende Skizze. Viel Erfolg damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T1Mde
11.05.2016, 19:03

Danke, ich hatte die Lösung schon

0

Keine Hausaufgabenhilfe, nur ein Tipp:

Ein gleichschenkliges Dreieck kann man in 2 rechtwinklige Dreiecke teilen.

Für rechtwinklige Dreiecke gilt der Satz des Pythagoras.

Alternative: Anwendung des Strahlensatzes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T1Mde
10.05.2016, 21:20

Mit Pythagoras hab ich die Länge der Dachsparren berechnet, hab aber keine Ahnung wie ich auf die Länger der Stützpfosten komme. Ich zerbrech mir jetzt schon ne halbe Stunde den Kopf ^^

0
Kommentar von T1Mde
10.05.2016, 21:22

Unten in den Ecken ist ja auch jeweils ein rechtwinkliges Dreieck, es ist aber nur eine Größe (2m unten) gegeben.

0

Mit dem Strahlensatz.

2 verhält sich zu 8/2 wie ? zu 5,50

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T1Mde
10.05.2016, 21:20

Wenn möglich mit Pythagoras

0

Was möchtest Du wissen?