Teflon- oder Gußpfanne bei Gasherd?

5 Antworten

Die Entscheidung, welche Pfanne ich benutze, hängt für mich vom Bratgut ab: alles was eine Kruste braucht, brate ich in einer nicht beschichteten Edelstahlpfanne, alles was nicht anbappen darf, kommt ins teflon-gerät

Was leider viel zu wenig beachtet wird, ist das gesundheitsgefährdende Potential von Teflon Pfannen.

Ich persönlich habe mir eine Grillpfanne von www.roeth-no1.de gegönnt. Zum scharfen anbraten von bspw. Fleisch ist die einfach goldwert. Zu Beginn war die Pflege zwar etwas aufwendiger, aber wir reden dann von 5 Minuten statt 3 Minuten putzen. Also nicht der Rede wert!

Viele Grüße

Bei Gas Guss. Teflon hat zwar Beschichtungsvorteile, lässt sich aber nicht so extrem erhitzen, was wiederum einer der Vorteile eines Gas-Herdes ist.

Ich würde bei einem Gasherd eine Gusspfanne und eine aus Edelstahl nehmen.

Die Chance, dass die Teflon-Pfanne versehentlich zu heiß wird, wäre mir zu hoch.

Vielen Dank für die schnelle Info , dann werd ich nochma schnell den Küchenladen stürmen :-)

0

Kommt drauf an, was du zubereiten willst. Für Bratkartoffeln Guss, für Spiegeleier Teflon.

Ebend... ja nachdem was zubereitet werden soll ist es ratsam eine entsprechende Pfanne zu verwenden. grundsätzlich lässt sich NICHT festlegen welche pfanne die beste ist. beide arten von Pfanne haben ihre vor- und nachteile.

0

Was möchtest Du wissen?