Warum benutzen so viele Köche Gasherde und keine Elektroherde?

12 Antworten

werden Elektroherde auch sehr schnell heiß also fast genauso schnell.

Nö, der Gasherd erreicht hohe Temperaturen deutlich schneller. Eine Flamme ist eben sofort heiß. Die Herdplatte muss erst erhitzt werden.

Weiterhin geht es auch nicht nur darum, wie schnell die Herde heiß werden, sondern welche Temperaturen diese erreichen.

Bei einem Cerankochfeld ist bei ca. 600°C Schluss. Die Flamme eines Gasherdes kann Temperaturen von 1.500 °C erreichen.

Weiterhin kannst Du dort die Temperatur besser steuern. Der Gasherd reagiert direkt, bei einem E-Herd dauert es, wenn Du die Hitze runter drehst.

Ein weiterer und nicht ganz unwesentlicher Aspekt sind die Betriebskosten. Strom ist nun mal deutlich teurer, als Gas.

Zu guter Letzt: Gasherde sind billiger, als E-Herde, insbesondere im Gastro-Bereich.

Wenn es nur vorteile von einem Gasherd gibt und es sogar billiger ist, warum haben dann die meisten einen Elektroherd im Haushalt?

0
@Clabautermann

vielleicht weil sie keine Ahnung vom Kochen haben? ;-)

Ich koche übrigens auch nur mit Gas und habe keine Gasleitung. Wie ist so was nur möglich? ... :-)

Große Denksportaufgabe ...

0
@juergenkrosta

Naja, es ist aber eher die Seltenheit, dass Privathaushalte eine Gasflasche in der Küche stehen haben ;-)

1
@ChristianLE

wenn man aus Überzeugung mit Gas kocht, muss man halt improvisieren :-) Da bin ich aber nicht der Einzige. LG Jürgen

0

Wir haben einen Gasherd, weil man mit der direkten Flamme besser kochen kann. Mit dem Sauberhalten geht es ganz einfach. Er wird mit Alufolie abgedeckt, nur um die Gasflammen herum wird die Folie aufgeschnitten. Die Folie wird einmal die Woche gewechselt und der Herd bleibt sauber. Ganz easy.

Nichts ist einfacher als die Verwendung von Gasdruckplatten, zumal sie jetzt mit integrierten Zündsystemen ausgestattet sind. Ebenso ermöglicht die Gasflamme im Gegensatz zu anderen Plattentypen eine visuelle Kontrolle des Garvorgangs.

Immer mehr Gasflammen sind mit Sicherheitssystemen ausgestattet, darunter eine automatische Abschaltung der Stromversorgung falls die Flamme erlischt

Mit dem Kauf, wie mit der Verwendung, gehören die Gasplatten zu den billigsten Geräten des Kochens.

Ich weinen mein Gasherd nach.  

Ich wollt, ich hätte einen Gasherd. Es lässt sich viel besser damit kochen. Und es ist auch kein Aufwand, diesen sauber zu machen.

Alles andere hat @ChristianLE dazu erklärt. :-))

Den Unterschied und was schnell beim Kochen bedeutet, merkst du, wenn die Milch anfängt überzukochen. Beim Gasherd drehst du das Gas ab und die Milch geht wieder runter. Versuch das mal bei einem Elektroherd. Dann hast du eine halbe Stunde zu tun, die eingebrannte Milch vom Herd zu entfernen.
Es geht nicht nur ums Aufheizen, sondern auch um schnelle Hitzereduktion. 

Was möchtest Du wissen?