Tee zu lange ziehen lassen - Trinken gefährlich?

18 Antworten

Das "sichere Lebensmittel" bezog sich auf eventuell kontaminiertes Wasser aus einer Pfütze, falls man auf die Idee käme, damit den Tee zu kochen. Die Ziehzeit kann nur bezüglich des Geschmacks was verändern, nicht bei der Sicherheit.

Nein, Du brauchst den Tee nicht wegzuschütten. Die Dauer des Ziehen lassens hat lediglich Auswirkung auf die Stärke des Tees.

Entweder er schmeckt Dir noch-oder er ist Dir zu bitter.

Aufgießen hingegen mit kochendem Wasser ist wichtig, um event. Bakterien abzutöten.

Alles Gute!

Man sagt, schwarzer Tee macht nicht mehr munter sondern müde, wenn man ihn zu lange ziehen lässt. Ansonsten ist das ungefährlich. Ich hab schon total oft den Teebeutel vergessen. Manchmal zog der Tee die ganze Nacht und mir geht's gut ;)

Dieser Spruch rührt daher, da Tee ein Naturprodukt ist, und mit dem Abkochen man eventuelle Bakterien abtötet, und gerade bei diesen Billigkräutern aus dem Supermarkt ist die Qualität bei Tee minderwertig, man weiß nicht, ob einer vorher schon ins Teefeld gepisst hat! Zudem enthält der normale Tee Pestizide (wenns nicht grad Biotee ist)

Natürlich passiert nichts, wenn du den Teebeutel in nicht kochendes Wasser hälst oder länger ziehen läßt. Ich koche mein Wasser niemals ab, denn dadurch verbrennen die Kräuter und damit die Aromen. Es ist lediglich eine Selbstschutz der Firmen, dass sie sich vor eventuellen Verbraucherbeschwerden absichern wollen. Gekochtes Wasser ist nämlich clean und enthält keine Bakterien mehr.

Langes ziehen schadet nicht, nur der Tee wird bitter und ungenießbar!

So meine lieben, also beim Weiss Tee, sollte vor allem das Wasser nur 70° betragen, ansonsten wird der Tee bitter, egal wie lange er zieht! Aber optimal ist ca. 7 Minuten bei Weiss Tee, der sich übrigens gekühlt und gesüsst optimal für einen erfrischenden selbstgemachten Eistee umfunktioniert werden kann. Prost!

Was möchtest Du wissen?