Tauglichkeitsgrad und mögliche Verwendungszwecke?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Generell ist dagegen nichts einzuwenden. Dennoch solltest du dir bewusst sein, was "Soldat sein" bedeutet. Aber gerade als FWDler sehe ich das nicht ganz so eng. :)

Im Grunde steht deinen Verwendungswünschen nichts konkret entgegen. Es kommt halt immer auf die Tätigkeit an. Du wirst etwa mit Sicherheit nicht zum Hubschrauberpiloten ausgebildet ;). Aber ich denke das dürfte dir klar sein.

Die Tauglichkeitsgrade unterteilen sich in 6 Grade: 
T1= voll verwendungsfähig
T2= wehrdienstfähig
(T3, wird meist ausgemustert, da nur eingeschränkt verwendungsfähig)
T4= vorübergehend nicht wehrdienstfähig
T5= nicht wehrdienstfähig -> ausgemustert
T6= für Reservisten -> eher also ausgemustert  

Sollte dein Asthma heute lediglich leicht ausgeprägt sein und keiner medikamentöser Behandlung bedürfen, gibt es keine Probleme. Damit solltest du T2 sein. Also wenn bei dir jemals Asthma durch einen Arzt festgestellt worden ist ... 
Dein Gewicht sollte in dem Rahmen bleiben ... mit deinem BMI giltst du als leicht übergewichtig und fällst ebenfalls in den Tauglichkeitsbereich "T2". Sollte er jedoch über 27 gehen, wird es kritisch. Lieber etwas weniger. Ab < 25 wäre auch T1 drin. Derzeit aber T2.
Der Heuschnupfen ist etwas kniffliger. Sollte aber kein Problem sein. Dieser wird je nach Gradation und Behandelbarkeit eingestuft. T6 etwa wird dann vergeben, wenn deine "Heuschnupfenattacken" schwer in den Griff zu kriegen sind und du nicht auf Medikamente anspringst. Auch, wenn er dir Probleme beim Laufen im Sommer macht, würdest du als T6 eingestuft, da er deine Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Dies kann in seltenen Fällen eine gesonderte Untersuchung nach sich ziehen, ist aber eher unüblich.
Rundum solltest du soweit wehrdienstfähig sein ... das was du hier offenlegst stellt so keine Ausmusterungsgründe dar. Das letzte Wort  hat aber immer der Dok!

Ich verlinke mal auf eine Seite, auf der du anhand deiner Angaben zur Gesundheit, selbst einen Abgleich mit den verschiedenen Punkten machen kannst.

Zu beachten ist, dass TG III keine Gültigkeit mehr besitzt. So führen Einstufungen hier i.d.R. zur Ausmusterung. Das letzte Wort hat allerdings der Mediziner in der Untersuchung.

http://www.zentralstelle-kdv.de/pdf/09-Anlage-3-1.pdf

Weiterhin ist natürlich weitere Einschränkungen nicht auszuschließen.

Bei welcher Truppengattungen habe ich allgemein die besten Perspektiven ?

Du hast die Möglichkeit, nach deinen Interessen zu entscheiden. Möchtest du FWD leisten, wird man bei der BW ggf. deine geäußerten Wünsche berücksichtigen. Vorausgesetzt, Eignung und Tauglichkeit bestehen und es sind u.a. Planstellen vorhanden.

Kann ich bei meinem zuständigen Kreiswehrersatzamt auch eine "unverbindliche" Musterung machen ? 

Ich meine damit mich mustern zu lassen, meinen Tauglichkeitsgrad gesagt zu bekommen und eine mögliche Verwendung.

0
@Betterhose

Nein, eine Musterung ist nur in Verbindung mit einer Bewerbung zum Militärdienst zu absolvieren. Besteht nach deiner Bewerbung seitens der BW Interesse, dann erfolgt die Einladung.

0

Für Panzer bist du recht groß, ist echt eng da drin, Flieger wird deine Tauglichkeit ziemlich sicher nicht ausreichen, Artillerie geht, ist aber ein extremer Knochenjob (sicher dass du das willst?), Jäger sollte auch gehen.

Danke für die aussagekräftige Antwort.

Ersteres habe ich mir schon gedacht. Auf die Artillerietruppe bin ich gekommen weil mich die Präzision und die "Feuerkraft" dieser Waffensysteme Fasziniert. Ich will mich hier nicht wie der härteste Hund im Zwinger aufspielen aber momentan in der Lehre bin ich auch ziemlich am schuften (Lehre zum Landwirt). 

Zudem denke ich, dass ich allgemein in einer recht guten körperlichen Verfassung bin.

0
@Betterhose

Diese Feuerkraft kommt halt durch teils 45 Kg schwere Munition zu stande, die natürlich irgendwie geladen werden muss. Auch bei guter körperlicher Verfassung geht das ordentlich auf Rücken und Gelenke, wenn du darüber hinwegsehen kannst ist es sicherlich recht interessant.

Generell ist bei der Bundeswehr nicht nur körperliche Leistung gefragt, du musst auch nach Nahrungsmangel, Schlafmangel und allerlei Belastung immer einen kühlen Kopf bewahren und entsprechende Leistung erbringen, viele denken sie wären recht gut, aber nach nem Dauermarsch sieht das oft ganz anders aus, ich würde mich daher nicht nur auf körperliche Leistung fixieren, sondern genau so auf psychisches, wie Wille, Durchhaltevermögen, Kameradschaft und die Fähigkeit das Hirn stellenweise komplett auszuschalten.

Ich will dir natürlich nicht die Hoffnungen kaputt machen, aber Heuschnupfen ist häufig ein KO Kriterium, muss aber nicht immer sein, frag am besten einen Zuständigen von der BW.

0
@BurningAfter

Weißt du was es heißt Landwirts-Azubi auf nem Milchviehbetrieb zu sein :D ?

Ich fange morgens um 5:20 Uhr an und mache den Melkstand fertig. Um 8:15 gibts dann erst Frühstück und um 12:00 nochmals Mittag. Das muss dann bis 19:30-20:00 Uhr reichen. 

Tag für Tag. 7 Tage die Woche. An Weihnachten, Silvester, Karneval,meinem Geburtstag und Ostern. Als wir Mais gehäckselt haben (im Verband der Nachbarn, also alle Betriebe hintereinander und zusammen) habe ich 8 Tage lang Mais gefahren von 06:00-02:00. Ich musste deshalb auf dem Betrieb schlafen um überhaupt noch zur Ruh zu kommen.

Und ich komme auch tagtäglich mit Heu in Kontakt. Ich denke wenn mein Heuschnupfen bedenklich wäre, wäre mein aktueller Umgang damit nicht möglich.

0
@Betterhose

Du wirst schnell merken, dass viele Sachen beim Militär einfach unglaublich sinnlos sind, die lehnen dich auch schonmal mit Heuschnupfen ab, völlig egal wie gut du damit klarkommst.

Als Landwirts-Lehrling weiß man im Normalfall wenigstens was man macht, wann man es zu machen hat und wofür es gut ist.

Bei der Bundesheer weiß man weder wann man was zu machen hat, oft nicht was man eigentlich macht und schon gar nicht wofür :D

0
@Betterhose

Ganz ehrlich ... ich weiß wovon ich rede, aber eine LW-Ausbildung ist nicht ansatzweise mit den körperlichen und geistigen Anforderungen vergleichbar, die im Militär gestellt werden. 
Das mag für dich im Moment recht anspruchsvoll rüberkommen, aber für den Bund wirst du dich noch deutlich wärmer anziehen müssen. Da zieht das ganze nochmal deutlich an im Vergleich zu jetzt.

0

Was möchtest Du wissen?